Extrem ruhig VOR Medikinet

Hier könnt ihr euch über ADS und ADHS austauschen.

Moderator: Moderatorengruppe

Angela77
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 9031
Registriert: 02.09.2010, 21:25

Extrem ruhig VOR Medikinet

Beitragvon Angela77 » 17.05.2019, 08:22

Hallo zusammen,
Bene ist seit Januar auf MPH eingestellt. Er spricht sehr gut darauf an. Wir haben um eine dritte Dosis aufdosiert, auf 15mg (7.00)- 10mg (10.30 Uhr)-10 mg (13.00). Wenn die Wirkung des MPH sich am Nachmittag verabschiedet, ist Bene ungefähr so unruhig wie vorher ohne MPH, also alles händelbar.
Aber: Seit er MPH bekommt - und je mehr er bekommt - so scheint es zumindest, desto UNRUHIGER ist er morgens DIREKT nach dem Aufstehen. Stereotypien, Klatschen, Stampfen alles neuerdings dabei, dabei ausgeprochen fröhlich. Nicht gut, wenn man zur Miete wohnt und das Kind in der Regel spätestens gegen 5:00 Uhr aufwacht :icon_pale: :roll: Kennt jemand einen solchen Effekt von MPH? Ich hätte eine derartig heftige Reaktion eher direkt nach dem Abklingen des Medis, aber doch nicht nach der Nachtruhe erwartet ... Retardpräpararat geht bei uns nicht, weil er alles zerbeißt. Und wie gesagt, die Wirkung von MPH möchten wir auch nicht missen. Ich kann ihm aber auch die erste Dosis nicht um 5 Uhr verpassen, weil das sonst mit der Gabe in der Schule kollidiert und er ja auch nicht immer um 5 wach ist. Momentan versuchen wir den Bewegungsdrang mit Musik hören lassen etc. unter Kontrolle zu lassen, Das funktioniert auch etwa ein Stündchen, aber dann... Mir tut die Mieterin unter uns leid :cry: Und ich kriege allmählich auch wieder ein großés Schlafdefizit ..
LG
Angie
Bene (2008): regressiver Autismus, schwerste expressive Sprachentwicklungsstörung (bei sehr gutem Sprachverständnis!), Bildung von Casiomorphin und Gliadorphin
Vorstellung plus Diäteffekte:
http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic73493.html

Primär nächtliche Epilepsie im motorischen Sprachzentrum (leider erst erkannt im März 2015!!!)

Werbung
 
Sandra73
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 316
Registriert: 07.11.2008, 20:51
Wohnort: Bremen

Re: Extrem ruhig VOR Medikinet

Beitragvon Sandra73 » 17.05.2019, 08:33

Hallo,

ja, hier, wir kennen das genau so. Wirkung von Medikinet war gut, wollten wir nicht missen. Morgens war es dann auch am Schlimmsten. Genau das, was du auch beschreibst. Vom Aufstehen bis der Schulbus kam, war 1:1 Betreuung angesagt. Von der Wirkung morgens haben wir nichts mitgekriegt, die Wirkung setzte im Bus ein. Dass er morgens so extrem unruhig wurde, hing definitiv auch mit dem Medikinet zusammen, obwohl es das Retardierte war.
Eine Lösung hatten wir auch nicht wirklich. Sohnemann war immer sehr früh wach, ich dann auch und habe ihn, genau wie ihr, versucht, ruhig zu beschäftigen, damit die restlichen Familienmitglieder schlafen konnten.
Ich wünsche euch gute Nerven und viel Kraft.
Bei Mike wurde es tatsächlich erst wieder besser, als mit Medikinet Schluss war und wir es ausgeschlichen hatte;, allerdings aus anderen Gründen.

Liebe Grüße
PS, *99, Gb,ADHS, seit 2017 Diagnose frühkindlicher Autismus,Epilepsie
PT, *02, PTBS

Angela77
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 9031
Registriert: 02.09.2010, 21:25

Re: Extrem ruhig VOR Medikinet

Beitragvon Angela77 » 17.05.2019, 08:41

Hallo Sandra,
danke für den Zuspruch ...
Momentan kann/will sich KEINER das Kind mehr ohne MPH vorstellen, Ich hoffe nur, die morgendliche Unruhe steigert sich nicht noch ://
Liebe Grüße
Angie
Bene (2008): regressiver Autismus, schwerste expressive Sprachentwicklungsstörung (bei sehr gutem Sprachverständnis!), Bildung von Casiomorphin und Gliadorphin
Vorstellung plus Diäteffekte:
http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic73493.html

Primär nächtliche Epilepsie im motorischen Sprachzentrum (leider erst erkannt im März 2015!!!)

JohannaG
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2304
Registriert: 03.07.2013, 21:33
Wohnort: Bayern

Re: Extrem ruhig VOR Medikinet

Beitragvon JohannaG » 17.05.2019, 10:54

Hallo Angie,

deine Überschrieft ist irgendwie glaub ich falsch ausgefallen ;-)

Aber; ja, auch hier ist das Problem bekannt. Meine Tochter ist auch morgens extrem unruhig - wobei sie eben ohne MPH so ist (wenn wir es nachmittags mal vergessen, ist sie genau so extrem).

Meine Lösung ist, dass ich ihr jetzt mmer schon um 5.20 Uhr die erste Tablette gebe und sie dann noch ein Weilchen weiter schlafen lasse. Allerdings ist sie schon 14 und inzwischen mit dem typischen Teenager-Schlafbedürfnis, d.h. sie schläft meist auch tatsächlich weiter. Falls nicht, wirds lustig.... und vor 3 oder 4 JAhren hätte das auch nicht funktioniert.

Meine Tochter bekommt Ritalin LA, also retardiert. Daher geht das, hr das so früh zu geben; mit einer Nachdosierung um die Mittagszeit.

Wenn Bene alles zerbeißt... hm... Ritalin LA gibts in Kapseln. Medikinet retard auch. Das müsste auch gehen, dass man die Kapseln öffnet und nur die Kügelchen mit einem Löffel Apfelmus oder so nimmt. Dann hätte man den Retard-Benefit vielleicht doch. Bei meinem Sohn habe ich das anfangs so gemacht, weil er sich geweigert hat, Tableztten zu nehmen.

LG Johanna
Johanna, *73, Morbus Bechterew;
C., (w), 11/2004, adoptiert, FASD, Bindungsstörung, lernbehindert, juvenile Polyarthritis;
J. (m) 01/2008, adoptiert, ADHS; Depressionen und ???,
M. (w) 01/2012 FG bei 23+6 SSW, Kleinwuchs, GÖR, Nahrungsmittelallergien, leichte ICP, Schielen, Weitsichtigkeit, allg Entwicklungsverzögerung

Bika
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 211
Registriert: 12.04.2017, 13:25

Re: Extrem ruhig VOR Medikinet

Beitragvon Bika » 17.05.2019, 11:20

Hallo Angela,

Meine Erfahrung nach 3 Jahren Methylphenidat-Gabe bei meiner Tochter ist es, dass die unerwünschten NebenSymptome sich im Laufe der Zeit etwas abschwächen.

Meine Große (mittlerweile 15 ADS) bekommt ein langwirkendes Produkt (Kinecteen) und ist morgens :roll: nicht laut aber ziemlich desorganisiert und vollkommen in ihrer eigenen Welt versunken.
Da muß man sich sehr offensichtlich bemerkbar machen, um wahrgenommen zu werden und ihre Reaktion darauf ist alles andere als positiv. :lol:

Mittlerweile geht aber so einigermaßen und wir zerfleischen uns nur noch jeden 3. Morgen. :mrgreen:

Leider bin ich bisher auf niemanden gestoßen, bei dem die Medikamentengabe vollkommen ohne unerwünschte Nebenwirkungen ablief und es ist immer ein individueller Abwägeprozess, wieviele Nebenkomplikationen man hinnehmen/abfedern kann.

euch alles Gute

SimoneChristian
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 782
Registriert: 12.04.2014, 18:46

Re: Extrem ruhig VOR Medikinet

Beitragvon SimoneChristian » 17.05.2019, 13:39

Hallo Angie,

Ritalin LA darf man öffnen und mit oder ohne Essen nehmen.
Dann könnte man über 5mg direkt nach dem Aufwachen und 20mg LA um 7 Uhr nachdenken.

Morgens ist es hier auch am schlimmsten, was die Desorganisation angeht, irgendwie wie in einer eigenen Welt.

Trampolin bzw. auf dem Bett hüpfen ist keine Option?
Alternativ auch nachmittags mehr Bewegungsprogramm, wäre meine Idee.

Die Wahrnehmung ist ja einfach auch völlig anders mit bzw. ohne MPH. Fröhlich heißt ja, es geht ihm gut. (Und es geht ihm auch mit MPH gut.)

LG
Simone
C. (*9/11) Sprachentwicklungsverzögerung, Regulationsstörungen des Kindesalters
atypischer Autismus (Diagnose 07/15)

Angela77
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 9031
Registriert: 02.09.2010, 21:25

Re: Extrem ruhig VOR Medikinet

Beitragvon Angela77 » 18.05.2019, 22:13

Hallo zusammen,
danke für Eure Erfahrungen und Ideen ;)
Die Nebenwirkung ist die Wirkung sehr wahrscheinlich wert :wink:
@Johanna: Jepp, Überschrift besagt genau das Gegenteil. Ich glaube fast, mir täte eine Prise MPH auch gut :mrgreen:
@ Simone:Wegen der Kügelchen bei Ritalin LA: Ich fürchte auch die würde versuchen zu zerkauen ... Und dann wäre der Effekt weg, oder?
5mg vorab morgens würde wahrscheinlich gar nichts bringen. Wir haben bei 5mg MPH ja auch in der Testphase keinerlei Wirkung erkennen können!
Auf dem Bett/Trampolin hüpfen lassen ist keine gute Idee, da würde er dauernd runter und zum Fenster poltern , weil er ja so gerne die Rollos der Nachbarn kontrolliert. Und das Schlafzimmer unserer Nachbarin befindet sich unter Benes Zimmer. Was heute morgen ( er war seit 3 Uhr wach :icon_pale: ) ging, war nach dem Musikhören ihn mit Zeitungen und Kauspielzeug (-> du kriegst PN, Simone) sich entspannen zu lassen. Das ging dann fast drei Stunden naehzu ruhig :idea: Ich hoffe, das klappt noch öfter als nur heute Morgen :lol: :lol:
Liebe Grüße
Angie
Bene (2008): regressiver Autismus, schwerste expressive Sprachentwicklungsstörung (bei sehr gutem Sprachverständnis!), Bildung von Casiomorphin und Gliadorphin
Vorstellung plus Diäteffekte:
http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic73493.html

Primär nächtliche Epilepsie im motorischen Sprachzentrum (leider erst erkannt im März 2015!!!)

JohannaG
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2304
Registriert: 03.07.2013, 21:33
Wohnort: Bayern

Re: Extrem ruhig VOR Medikinet

Beitragvon JohannaG » 18.05.2019, 22:35

Hallo Angie,

vielleich könnt ihr das mit den Kügelchen vom Ritalin LA doch probieren. die sind wirklich klein, in einem Löffel Apfelmus oder so rutscht das.
LG Johanna
Johanna, *73, Morbus Bechterew;
C., (w), 11/2004, adoptiert, FASD, Bindungsstörung, lernbehindert, juvenile Polyarthritis;
J. (m) 01/2008, adoptiert, ADHS; Depressionen und ???,
M. (w) 01/2012 FG bei 23+6 SSW, Kleinwuchs, GÖR, Nahrungsmittelallergien, leichte ICP, Schielen, Weitsichtigkeit, allg Entwicklungsverzögerung

Angela77
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 9031
Registriert: 02.09.2010, 21:25

Re: Extrem ruhig VOR Medikinet

Beitragvon Angela77 » 18.05.2019, 22:39

Hallo Johanna,
gut dann spreche ich mal mit dem SPZ.
Liebe Grüße
Angie
Bene (2008): regressiver Autismus, schwerste expressive Sprachentwicklungsstörung (bei sehr gutem Sprachverständnis!), Bildung von Casiomorphin und Gliadorphin
Vorstellung plus Diäteffekte:
http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic73493.html

Primär nächtliche Epilepsie im motorischen Sprachzentrum (leider erst erkannt im März 2015!!!)

Werbung
 
Mimo
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 33
Registriert: 14.06.2014, 18:36

Re: Extrem ruhig VOR Medikinet

Beitragvon Mimo » 22.05.2019, 21:25

Hallo,
ich kenne das von meinem FAS-Kind auch, dass es morgens früh vor der Medikinetgabe am allerschlimmsten ist.

Bevor meine Pflegetochter MPH bekam, konnte sie sich in den ersten 2-3 Stunden morgens noch recht gut regulieren. Die Probleme fingen dann ab 10 Uhr etwa an.
Seitdem sie MPH bekommt, sind die ersten Stunden morgens die HÖLLE. Bei uns ist es ein ständiges Ärgern und Provozieren. Das Geschwisterkind wird ständig in die Seite geboxt oder anderweitig geärgert. Beim Frühstück wird absichtlich immer wieder auf meinen Teller/mein Brötchen gefasst, die Butter darauf verschmiert, der schmutzige Finger dann an meinem Shirt abgewischt usw. Oder über den Tisch gespuckt, auf meinen Teller / mein Essen gespuckt ...
So geht das zwanghaft ununterbrochen. Ich schicke das Kind dann raus, damit es außerhalb des Wohnbereichs frühstückt. Dort wird dann gejammert und randalliert und im Sekundentakt gefragt, wann sie wieder rein kommen kann.
Die Erlösung kommt dann, wenn das Medkinet endlich wirkt. Dann habe ich ein liebes, vernünftiges, folgsames Kind, das ansprechbar ist und sich gut benehmen kann.

Wir haben auch das Problem, dass ich das MPH nicht direkt nach dem Aufwachen geben kann, weil es sonst im Kiga nicht reicht.

Ich bin bislang nicht auf die Idee gekommen, dass es sich um eine Nebenwirkung des MPHs handeln könnte. Aber ja, so einen Kampf am Morgen hatten wir vorher nicht.

Bei uns kommen diese sehr schlimmen Situationen am Morgen immer phasenweise. Wir haben auch gute Phasen, wo es morgens über einige Wochen oder Monate recht gut klappt. (Trotz Medikation)
Dann aber wieder kommt eine schlechte Phase, und ich bin fix und alle, bis das Kind im Kiga ist - da ist es dann so, dass die ersten 1,5 Stunden am Morgen meine Kraftreserven für den kompletten Tag quasi erschöpft haben.

Wir wollen in Kürze auch mit einem retardierten Präparat beginnen, weil meine PT dieses Jahr eingeschult wird. Könnte es dadurch morgens wieder besser gehen?


Zurück zu „Krankheitsbilder - ADS/ADHS“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste