Wir sind zurück...

Hier könnt ihr euch rund ums Thema Autismus austauschen.

Moderator: Moderatorengruppe

Forumsregeln
Betty1
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 41
Registriert: 20.09.2019, 22:39

Wir sind zurück...

Beitragvon Betty1 » 21.09.2019, 19:49

Hallo zusammen,

die Zeit vergeht...Inzwischen sind wir im 4ten Jahr in der neuen Heimat, in die ich seinerzeit ob der Beschulung meines Sohnes gezogen bin.
Anita sei an dieser Stelle nochmals gedankt :)
Leider ist die Entwicklung nach anfänglicher Erleichterung nun im Prinzip wieder da angelangt, wo sie zuvor aufhörte. Das bedeutet, dass mein Sohn ( inzwischen knapp 14 ) auch an dieser Schule ( KB ) seine erste Suspendierung hatte. Es herrscht sehr viel Unruhe, Fluktuation, Lehrerwechsel, Vertretungen, Abordnungen, Bewerbung als Konrektor - und somit Wegfall als Klassenlehrer ect.
Dann der Supergau nach den Sommerferien. Der groß angekündigte neue Klassenlehrer ist gar nicht erst erschienen, er ist bis zum Herbst krank geschrieben :shock: Und dann wird er nach dem Hamburger Modell kommen. Und wieder haben die Schüler keine Bezugsperson. Wir wissen alle, dass das nicht gut für unsere Kinder ist. Mein Sohn wurde ganz allmählich immer auffälliger, herausfordernder...

Ich erwäge einen erneuten Umzug...
Wahrscheinlich werde ich bis zum Schulabschluss meines Sohnes den Schulen hinterher ziehen, fast schon wieder komisch bis lustig.

Danke für´s Lesen.

Ich grüße euch, Bettina

Werbung
 
Benutzeravatar
Engrid
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 13793
Registriert: 24.10.2011, 10:36

Beitragvon Engrid » 21.09.2019, 20:40

Hey Betty,

willkommen zurück, wenn ich mir auch gewünscht hätte, unter besseren Umständen für Euch zwei!

Liebe Grüße
Engrid
mit Sohn vom anderen Stern (frühkindlich autistisch)
"Wir sehen die Dinge nicht wie sie sind, wir sehen sie wie wir sind." (Anais Nin)

Chaosmarie
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 955
Registriert: 10.07.2012, 15:14
Wohnort: Schilda

Re: Wir sind zurück...

Beitragvon Chaosmarie » 21.09.2019, 21:56

Hallo Betty,,

das liest sich gar nicht gut :-(. Manchmal fühlt sich der ganze Ärger mit Schulen, Jugendamtsleuten und anderen Institutionen wie ein riesengroßes Hamsterrad an. Es ist schade, dass unsere Kinder in solchen Strukturen aufwachsen müssen. Und dass wir Eltern, die mit allen Kräften einen Reperaturbetrieb für das Versagen sogenannter Fachleute unterhalten, dafür bestenfalls Beschimpfungen jener Fachleute ernten.

Willkommen zurück.

lg

Marie
"Scheffin" *2006 gesund und topfit, hochbegabt
"Prinzesschen" *2007 fröhliche und charmante Kannerautistin
"kleiner Bruder" *2011 gesund, quietschfidel, Verdacht auf Hochbegabung.

Was glaubt Ihr, was hier los wäre, wenn noch mehr Leute wüssten, was hier los ist!

Betty1
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 41
Registriert: 20.09.2019, 22:39

Re: Wir sind zurück...

Beitragvon Betty1 » 22.09.2019, 15:24

Hallo Ihr Beiden :D

@Engrid : Danke, meine Liebe. Und jaaa, das hätte ich mir auch gewünscht. Aber ich bin guter Dinge, dass es mit der Hilfe der neuen Therapeutin ein wenig vorwärts geht.

@Chaosmarie : Das sag´ich Dir. Du sprichst mir aus der Seele. Das ist wirklich der Horror, vor allem, wenn man von den "Fachleuten" abhängig ist, sprich, sie der Kostenträger sind. Hier zu nennen das JA des "neuen" Wohnortes. Die SB ist super lieb, hat nur absolut kein Verständnis dafür, wie ich mit meinem Sohn umgehe. Das letzte HPG war für mich derart anstrengend, dass ich dachte, ich müsse nach Hause kriechen. Die vielen Jahre im Hamsterrad, die Marathonläufe gegen die Zeit, das Stemmen gegen Willkür und Polemik...Fordern ihren Tribut. Man muss aufpassen, dass man darüber nicht krank wird. Mich hält die unerschöpfliche Liebe zu meinem Kind aufrecht. Der Gong zur nächsten Runde ist schon geläutet :) Gespräch mit Schulleiter und der Therapeutin meines Sohnes.

Wie geht es euch ?
LG, Bettina


Zurück zu „Krankheitsbilder - Autismus“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste