Autokindersitz für extrem schmale Schultern

Hier könnt ihr die Hilfsmittel eurer Kinder vorstellen, z. B. Reha-Buggy, Pflegebett, Stehtrainer, Therapieliege usw. - gerne auch mit Foto.
Ihr könnt hier übrigens auch Fragen bezüglich Technik und Anwendung verschiedener Hilfsmittel stellen.

Moderator: Moderatorengruppe

Benutzeravatar
jessie
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 504
Registriert: 19.07.2004, 14:18
Wohnort: HSK
Kontaktdaten:

Beitragvon jessie » 24.07.2004, 19:17

hallo nicole!

mein sohn wird in 2 wochen 4 jahre alt und hat die schultern eines 8-monate-alten kindes. deswegen kenne ich das mit dem herrausrutschen sehr gut.

erstmal zur verordnung: auf deinem rezept von kinderarzt sollte draufstehen: körperangepasste sitzschale (KFZ) mit zubehör (sonst bekommst du noch nicht mal eine fußstütze oder kopfstütze dabei), die diagnose muß darunterstehen, und es ist auch nicht schlecht, wenn dir der kinderarzt ein paar zeilen als begründung aufschreibt, warum dein kind eine körperangepasste schale benötigt, oder zumindest einen autokindersitz mit geänderten rückhaltesystem.
dann kannst du dir den weg eigentlich aussuchen. entweder du gehst zu einem sani-haus deiner wahl, die erstellen dir einen kostenvoranschlag, und dann geht alles zur krankenkasse. dann hat allerdings auch die kk das recht, dich auf ein anderes sanitätshaus zu verweisen. du kannst allerdings auch anders herumgehen, indem du die verordnung bei der kk einreichst, und die geben dann den auftrag an das sani-haus (kopiere dir aber vorher die verordnung).
ich will dich definitiv nicht entmutigen, aber die hersteller der autositze weigern sich penetrant, die gurte enger beiananderzulegen, damit wäre ja immerhin das problem des herrausrutschen gelöst. begründung ist, das der abstand der zwishcen den gurtlöchern im sitz sonst instabil wird und reissen könnte. desweiteren gibt es doch tatsächlich eine bestimmung, die besagt, das für autositze für behinderte kinder diese tüv-norm nicht erfüllen müssen, sondern lediglich zweckgemäß und zeitgerecht gebaut sein müssen. ansich finde ich dieses ein starker hammer.

bisher hat lediglich unser duschstuhl den für uns optimalen anschnallgurt, die gehen nicht über die schultern, sondern einer im beckenbereich, und einer im brustbereich (geht unter den armen her). da rutscht er wirklich nicht raus.
am dienstag soll unser neuer autositz kommen, mit einem neuen anschnallsystem, der soll wohl tatsächlich unseren sohn im sitz festhalten. wenn ich weiß, wie dieses teil dann aussieht, gebe ich es dir gerne weiter.

gruß jessie
"wir können die kinder nach unserem sinne nicht formen. so wie gott sie uns gab, so muß man sie haben und lieben, sie erziehen aufs beste und jeglichen lassen gewähren." (j.w. von Goethe)

Werbung
 
Nicolelendt
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 113
Registriert: 24.07.2004, 10:27
Wohnort: Rheine

Beitragvon Nicolelendt » 24.07.2004, 23:38

Hallo Jessie!

Danke für deine Nachricht. Da können wir uns ja noch auf einiges einstellen. Wir haben uns auch schon mal so nach einer Sitzalternative umgeschaut. da ist uns der neue von Recardo aufgefallen. Der ist ab 8 Mon. und hat vorne noch eine art Rückhaltesystem vor dem Bauch. Leider war Leonie nicht dabei und wir konnten sie nicht dort reinsetzen um ihn zu testen. Die zweite Sache ist das der Sitz ein wenig unsere Preisvorstellungen übertrifft ( 369 €).
Es wäre echt nett, wenn du mir bescheid gibst, wie der neue Sitz ist. Wie lange habt ihr auf ihn gewartet?

Gruß Nicole
Leonie, geb.06.01.2003, Nager-Syndrom,seit dem 06.02.2005 bei den Engeln.

Wenn du bei Nacht in den Himmel schaust,
wird es dir sein, als lachen alle Sterne.
Weil ich auf einem von ihnen wohne,
weil ich auf einem von ihnen lache.

Benutzeravatar
jessie
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 504
Registriert: 19.07.2004, 14:18
Wohnort: HSK
Kontaktdaten:

Beitragvon jessie » 25.07.2004, 01:33

hallo nicole!

wir haben den lukas so lange wie es ging (so ca. mit 100cm körperlänge) in einem sitz transportiert, der ein ganz raffiniertes anschnallsystem hatte, diesen sitz hatten wir aus dänemark "importiert", da gab es sowas, weil es vorschrift ist, die kinder bis zum 3. lebensjahr gegen die fahrtrichtung zu transportieren. so hatte lukas auch noch ausreichend halt.

dann mußten wir umdisponieren, zu den viel zu kleinen schultern kam noch der viel zu große kopf hinzu, und wir bekamen einen kindersitz vom arzt verordnet. nach 7 monaten kam erstmal die absage der kk, nachdem ich dann gaaanz lieb mit der presse gedroht habe, kam innerhalb von wenigen tagen die kostenzusage, und wir bekamen den recaro.

und jetzt kann ich dir wirklich nur sagen, lass die finger von diesem sitz! ich bezweifle wirklich nicht, das dieser sitz für gesunde oder für kinder mit normalem körperbau geeignet ist, (meine tochter, gesund, mit "normalem" körperbau sitzt da super drin) aber als behindertengerechter autokindersitz hat er ganz fürchterliche anschnallgurte. wir haben sofort widerspruch eingelegt, da der sitz echt nichts für diese schmalen schultern war. leider ging niemand drauf ein, keiner wollte zuständig sein, und auch die löcher, wo durch den sitz die gurte durchgeführt werden, konnten (laut aussage des reha-hauses bedingt durch den hersteller) nicht dichter beieinander gelegt werden. im januar 2003 haben wir den sitz bekommen, im februar bin ich nur weggerutscht, ohne tempo, trotzdem ist lukas aus diesem gurtsystem rausgerutscht.nicht auszudenken, wenn sowas bei tempo 50 passiert. nach diesem unfall ist dieser sitz nochmal umgeändert worden, hat aber nix gebracht.

daraufhin haben wir noch einen eigenen sitz gekauft, weil der recaro recht schwer ist, und wenn er das kind nicht halten kann....in unseren sitz haben wir von einem schuster eine schließe in die gurte nähen lassen, so daß wir den nochmal seperat auf der brust verbinden konnnten, ist zwar eine sehr umständliche fuckelei, aber war bisher die beste notlösung.

ein sehr intensives gespräch mit der kk hat vor 3 wochen stattgefunden, da wurde auch der neue autositz in auftrag gegeben. der soll am dienstag das erste mal probiert werden, kann zwar sein, das dann nochmal was geändert werden muß, aber eigentlich wäre dann die frist von ca.4,5 wochen durchaus akzeptabel. schaun mer mal, wie dieses gurtsystem wird, die wollen was spezielles ausprobieren, wo auch diese schultern nicht rausrutschen können.
sollte sich das neue system bewähren, lasse ich es dich wissen.

gruß jessie
"wir können die kinder nach unserem sinne nicht formen. so wie gott sie uns gab, so muß man sie haben und lieben, sie erziehen aufs beste und jeglichen lassen gewähren." (j.w. von Goethe)


Zurück zu „Hilfsmittel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 6 Gäste