Elektr.Schiebehilfe Rollstuhl-bitte um Tips

Hier könnt ihr die Hilfsmittel eurer Kinder vorstellen, z. B. Reha-Buggy, Pflegebett, Stehtrainer, Therapieliege usw. - gerne auch mit Foto.
Ihr könnt hier übrigens auch Fragen bezüglich Technik und Anwendung verschiedener Hilfsmittel stellen.

Moderator: Moderatorengruppe

Katrin2001
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1293
Registriert: 28.01.2007, 21:42
Wohnort: Leipzig

Elektr.Schiebehilfe Rollstuhl-bitte um Tips

Beitragvon Katrin2001 » 16.08.2019, 18:52

Hallo,ich möchte mir eine Schiebehilfe für den Rollstuhl zulegen.
Worauf muß ich achten?Wie wird so eine Schiebehilfe an den Rolli angebracht?
Kann jede Schiebehilfe an jeden belibiegen Rolli angebracht werden?
Welche habt ihr und wie ist euer Gesamteindruck?Soll privat angeschafft werden,nicht über die KK.
Danke für eure Antworten im Vorraus.LG Katrin
Katrin mit Sophie geb.Juli 01 entwicklungsverzögert, wahrnehmungsst. ,Hirnschädigung,motor.Probleme.,Autistische Züge,verhaltensauffällig. Genetische Auffälligkeiten ,Sprachprobleme ,aber ne total süße Maus

Werbung
 
Anton09
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 375
Registriert: 22.05.2010, 20:17
Wohnort: Erfurt

Re: Elektr.Schiebehilfe Rollstuhl-bitte um Tips

Beitragvon Anton09 » 19.08.2019, 22:58

Hallo,

wir haben die Schiebehilfe von AAT V-max und sind sehr zufrieden. Kann ich auch abnehmen.
Entweder ich nutze die Schiebehilfe oder schiebe selbst, beides zusammen funktioniert erst nach einfachen ein- bzw. ausrasten in die Zahnräder der Rolliräder
Es passen nicht alle Modelle an alle Rollstühle.
Wir hatten Proberollis mit Schiebehilfen vorab getestet.
Unser Rolliuntergestell wurde zur Montage an die Firma zum Einbau verschickt und wir hatten zwischenzeitlich ein anderes Untergestell.
Bei Eigenkauf wird es da schon schwieriger.
Die Genehmigung über die KK klappte diesmal überraschend zügig.

Es ist schon ne gute Erleichterung.
Bedenken musst du nur das zusätzliche Gewicht.
Z.B. Bordsteine, Einstieg in den Bus sind teilweise grenzwertig machbar.

LG Frauke
Anton 30.01.2009, Therapie-refraktäre Epilepsie, fokal kortikale Dysplasie - epilepsiechirurgische Resektion, Shunt, Button, schwere psychomotorische Entwicklungsretardierung, zentrale Bewegungsstörung, interstitielle Duplikation im Xq-21.1 Gen, VNS-Implantation, PG 5

Katrin2001
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1293
Registriert: 28.01.2007, 21:42
Wohnort: Leipzig

Re: Elektr.Schiebehilfe Rollstuhl-bitte um Tips

Beitragvon Katrin2001 » 20.08.2019, 09:53

Hallo Frauke,danke für deine Antwort.Bei welcher KK bist du?
Wundert mich,daß bei einem so jungen Kind eineSchiebehilfe übernommen wurde.
Wenn man ein bißchen Quer ließt,klingt es überall so,als würden nur "Ältere"Begleitpersonen" welche selbst gebrechlich sind,eine genehmigt bekommen.
Aber schön für euch.
Sitzt dein Sohn immer im Rolli?LG
Katrin mit Sophie geb.Juli 01 entwicklungsverzögert, wahrnehmungsst. ,Hirnschädigung,motor.Probleme.,Autistische Züge,verhaltensauffällig. Genetische Auffälligkeiten ,Sprachprobleme ,aber ne total süße Maus

Anton09
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 375
Registriert: 22.05.2010, 20:17
Wohnort: Erfurt

Re: Elektr.Schiebehilfe Rollstuhl-bitte um Tips

Beitragvon Anton09 » 21.08.2019, 15:44

Hallo,

ja Anton sitzt immer im Rolli in einer angepassten Sitzschale. Ich habe einen PD für 40h/ Woche.
Die müssen Anton ja auch viel schieben.
Wir haben schon Dinge von der Krankenkasse TK schnell verordnet bekommen und andere mussten wir über 2 Jahre einklagen.
Kommt echt auf den Sachbearbeiter an.

LG Frauke
Anton 30.01.2009, Therapie-refraktäre Epilepsie, fokal kortikale Dysplasie - epilepsiechirurgische Resektion, Shunt, Button, schwere psychomotorische Entwicklungsretardierung, zentrale Bewegungsstörung, interstitielle Duplikation im Xq-21.1 Gen, VNS-Implantation, PG 5

Mamamarti
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 355
Registriert: 15.05.2012, 14:35

Re: Elektr.Schiebehilfe Rollstuhl-bitte um Tips

Beitragvon Mamamarti » 22.08.2019, 22:24

Hallo, wir bekommen gerade die e- fix Schiebehilfe. Wir haben auch eine Sitzschale und dadurch einen hohen Rückenteil. Da passt nicht jede Schiebehilfe. Am besten bei der Firma anrufen und die Marke des Rollis angeben. Dann sagen sie schon ob es geeignet ist oder nicht.
Ich würde es auf eurer Stelle erstmal über die KK probieren. Der e-fix kostet zum Beispiel 6000 Euro, das hat man nicht in der Porto Kasse.
Wir mussten auch klagen, hat 8 Monate gedauert, aber jetzt haben wir die Hilfe. Klagen vor dem Sozialgericht sind kostenlos.
LG Marti


Zurück zu „Hilfsmittel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: KatrinSchey und 2 Gäste