Die Impfpflicht wurde heute beschlossen!

Integrative Kindertagesstätte oder Sonderkindergarten? Kann mein Kind die Regelschule schaffen oder muss es doch eine Sonderschule besuchen? Hier dreht sich alles um Kindergarten- und Schulbesuch.

Moderator: Moderatorengruppe

Angela77
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 9033
Registriert: 02.09.2010, 21:25

Re: Die Impfpflicht wurde heute beschlossen!

Beitragvon Angela77 » 15.08.2019, 14:52

Hallo Alex,

schön, dass es noch mehr Organisationen gibt, die sich in diesem Anliegen stark machen :D

Liebe Grüße
Angie
Bene (2008): regressiver Autismus, schwerste expressive Sprachentwicklungsstörung (bei sehr gutem Sprachverständnis!), Bildung von Casiomorphin und Gliadorphin
Vorstellung plus Diäteffekte:
http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic73493.html

Primär nächtliche Epilepsie im motorischen Sprachzentrum (leider erst erkannt im März 2015!!!)

Werbung
 
MajaJo
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1114
Registriert: 04.05.2012, 12:51
Wohnort: Brandenburg

Re: Die Impfpflicht wurde heute beschlossen!

Beitragvon MajaJo » 13.09.2019, 06:43

Guten Morgen!

Zur Info: https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/ ... bedenklich

Liebe Grüße

Maja
Maja m. Jo (*10) Neurod., Ichth. vulgaris, Asthma, Allergien m. Anaphylaxie, GdB 70 H, A (*05) Chêneau-Korsett versorgte Skoliose und Sternenenkel (3/18-5/18)

Sheila0505
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 807
Registriert: 02.03.2017, 11:22

Re: Die Impfpflicht wurde heute beschlossen!

Beitragvon Sheila0505 » 13.09.2019, 07:22

Hallo, dass die Masernschutzimpfungpflicht mit ausschließlichem Kombiimpfstoff so nicht durchsetzbar ist, ist wohl allen klar.

Vor ein paar Wochen habe ich bspw mit einem Arzt darüber gesprochen und er sah das gelassen, denn er meinte, dass der Einzelimpfstoff kommen wird. Es gibt schließlich nur diese 2 Möglichkeiten: entweder er kommt oder die Schutzimpfungpflicht wird am Kombiimpfstoff so wie es geplant ist scheitern bzw auf Eis gelegt.

LG Sheila

HeikeLeo
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 728
Registriert: 18.05.2015, 19:34
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Die Impfpflicht wurde heute beschlossen!

Beitragvon HeikeLeo » 13.09.2019, 09:57

Liebe Alle,
Es gibt schließlich nur diese 2 Möglichkeiten:
mir fällt spontan noch eine weitere Lösung ein: Herr Spahn reüssiert mit seinen sämtlichen Gesetzesvorhaben so resolut wie Boris Johnson beim Brexit. Er ist die Sachen ja bisher auch in ähnlicher Manier schon angegangen.

Liebe Grüße
Heike

Sheila0505
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 807
Registriert: 02.03.2017, 11:22

Re: Die Impfpflicht wurde heute beschlossen!

Beitragvon Sheila0505 » 13.09.2019, 10:29

Heike dass du nichts von Spahn zu halten scheinst, ist so denke ich, klar geworden.

Diese Art aber, Herrn Spahn zu diffamieren und seine politischen Ziele und Bestrebungen alle über einen Kamm zu scheren, mag dem Einzelnen vllt „Vergnügen“ bereiten (mir nicht!), aber bringt den Thread bzw eine Diskussion nicht voran.

Du musst Herrn Spahn nicht toll finden, ich finde sicherlich auch nicht all seine Bestrebungen toll.
Aber es ist nicht alles kohlrabenschwarz oder schneeweiß. Und Herr Spahn hat speziell bzgl Masernschutzimpfungpflicht m.E. einen wichtigen Stein ins Rollen gebracht der m.E. längst überfällig war zum Schutze abertausender Babies und Kinder, Kranke und Schutzloser, nichtimpfbarer Menschen usw.

Mit freundlichen Grüßen Sheila

Benutzeravatar
Engrid
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 13820
Registriert: 24.10.2011, 10:36

Beitragvon Engrid » 13.09.2019, 11:14

Hallo Sheila,

dass Spahn vor allem aus Geltungsdrang und Populismus handelt, und zuwenig sachlich/fachlich orientiert, ist eine Meinung einer (und nicht nur einer) Bürgerin, also Heike meine ich. Das ist keine Diffamierung, keine Beleidigung. Eine Meinung die genausoviel wert ist wie Deine, oder meine. :wink:

Grüße
Engrid
mit Sohn vom anderen Stern (frühkindlich autistisch)
"Wir sehen die Dinge nicht wie sie sind, wir sehen sie wie wir sind." (Anais Nin)

Bika
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 212
Registriert: 12.04.2017, 13:25

Re: Die Impfpflicht wurde heute beschlossen!

Beitragvon Bika » 13.09.2019, 12:21


Diese Art aber, Herrn Spahn zu diffamieren und seine politischen Ziele und Bestrebungen alle über einen Kamm zu scheren, mag dem Einzelnen vllt „Vergnügen“ bereiten (mir nicht!), aber bringt den Thread bzw eine Diskussion nicht voran.
Es gehört zur legitimen Meinungsäußerung, das politische Gesamtkonzept eines Politikers kritisch zu hinterfragen (auch mit den Mitteln der Überspitzung) oder ganz abzulehnen. Mit dieser Meinung muß niemand konform gehen aber ihr ihre Daseinsberechtigung in einem Thread abzusprechen, mit dem Totschlagargument “bringt eine Diskussion nicht voran“ geht über die rein inhaltliche Auseinandersetzung hinaus.
Warum?
Eine Meinung inhaltlich zu kritisieren, gehört zum Wesen einer Diskussion, sie grundsätzlich als unpassend einzustufen, macht Diskussionen überflüssig.


LG

Sheila0505
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 807
Registriert: 02.03.2017, 11:22

Re: Die Impfpflicht wurde heute beschlossen!

Beitragvon Sheila0505 » 13.09.2019, 12:46

Liebe Bika und Engrid, da geht meine und eure Meinungen und Auffassungen aber stark auseinander.
Insbesondere in Politik sollte man Differenzieren können.

Aber wer auch gegen die Masernschutzimpfungpflicht ist, mag gerne auf diesen Wagon aufspringen. Für mich bleibt es halt eine Diskussionsbremse und ein Diffamieren (auch diesbzgl geht meine Auffassung von deiner Engrid auseinander) und Unterstellungen öffentlich im Internet auf diese Art und Weise finde ich schon grenzwertig.

Für mich ist halt klar, dass sehr viele Schutzimpfungspflichtgegner gerne auf jeden Zug gegen Spahn aufspringen und eine differenzierte und transparente Diskussion auf der Strecke bleibt.
Es geht nämlich gar nicht mehr um die Sache, sondern um die Person. Insbesondere bei einem Forum wie dieses hier, hätte ich mir mehr Differenziertheit erwartet.

Sehr schade finde ich das. Wenn wir wieder beim Thema sind - irgendwann - , dann melde ich mich auch gerne wieder zu Wort.
Aber so finde ich es einfach unsachliche Meinungsmache.

Schönen Tag noch, Sheila

Bika
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 212
Registriert: 12.04.2017, 13:25

Re: Die Impfpflicht wurde heute beschlossen!

Beitragvon Bika » 13.09.2019, 13:57

Liebe Sheila,

Also eine kontroverse Meinung als grenzwertig zu beurteilen, finde ich irritierend.
Es gehört zum Grundwesen einer Demokratie, die Kritik an öffentlichen Personen und politischen Entscheidungsträgern auszuhalten, auch wenn man nicht damit konform geht.

Hier Montgomery ( denn ich persönlich nicht mag) übt auch Kritik an Spahn:
https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/ ... nitiativen

auch grenzwertig?

Ich für meinen Teil, halte Spahn für einen mäßig fähigen Gesundheitsminister und gleichzeitig den Impfzwang für falsch (den Zwang, nicht das Impfen wohlgemerkt).
Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun.
Das zu vermuten.......ist eine Unterstellung. :wink:



So, mehr sage ich jetzt nicht mehr dazu.

LG

Werbung
 
Chantal-Marie
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 387
Registriert: 23.03.2016, 20:28

Re: Die Impfpflicht wurde heute beschlossen!

Beitragvon Chantal-Marie » 13.09.2019, 14:27

Hm, wie will man die Menschen überzeugen zu impfen wenn sie nicht wollen? Aus welchen Gründen auch immer haben sie ihre vorgefasste Meinung und von der weichen sie nicht ab. Grad Masern werden unterschätzt was die Gefährlichkeit betrifft. Dann muss halt auch mal Zwang her, egal was man vom Spahn hält. Es gab schon schlechter Gesundheitsminister...........Wichtig ist dass der Impfzwang konsequent umgesetzt wird. Ganz ganz wichtig finde ich dass grad Migranten geimpft werden denn dieser Personenkreis kommt aus Ländern in denen viele bei uns zum großen Teil ausgemerzten Krankheiten noch an der Tagesordnung sind. Kein Kind darf ohne Masernimpfung oder was ich noch für sehr wichtig halte ist die Tetanus und Polioimpfung in die Kita. Wir sind bei einem Kardiologen der zugleich Kinderarzt ist ( und eine Zusatzqualifizierung um auch erwachsene Menschen mit Herzfehlern weiter behandeln zu dürfen ), in dieser Praxis werden Mütter die Impfungen verweigern nicht als Patienten angenommen........... Ich finde das gut. Impfungen haben schon viel mehr Nutzen gebracht als Schäden auch wenn es bedauerlicher weise auch Impfschäden gibt.
Liebe Grüße von Chantal-Marie und Mama


Zurück zu „Kindergarten und Schule“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Susi2015 und 14 Gäste