Die Suche ergab 2817 Treffer

von Alexandra2014
19.11.2019, 19:47
Forum: Krankheitsbilder - Epilepsie
Thema: Apydan runterdosieren ?
Antworten: 17
Zugriffe: 481

Re: Apydan runterdosieren ?

Hallo, Alex, ich habe den Post von Anna-Nina gegoogelt und das steht im Beipackzettel von Apydan, in der Tabelle auf Seite 3: https://s3.eu-central-1.amazonaws.com/prod-cerebro-ifap/media_all/56557.pdf Danke, das ist sehr interessant. Vor allem, weil dort auch steht, dass OxC keinen Einfluss auf Va...
von Alexandra2014
19.11.2019, 19:29
Forum: Urlaub und Freizeit
Thema: Reiserücktrittsversicherung bei Shunt/ Epi
Antworten: 10
Zugriffe: 558

Re: Reiserücktrittsversicherung bei Shunt/ Epi

Hallo, Danke für die zahlreichen Rückmeldungen. Habe heute bei der Hanse Merkur angerufen und nachgefragt. Alles geschildert, die meinte wenn dann was passiert, was so im Vorfeld nicht geplant war, weil alles soweit stabil ist, dann tritt sie ein. Hatte mich auch schon im Internet belesen. Wenn kei...
von Alexandra2014
19.11.2019, 18:55
Forum: Krankheitsbilder - Epilepsie
Thema: Vimpat
Antworten: 77
Zugriffe: 25532

Re: Vimpat

Hallo Lisa, im Grunde steht es im Beipackzettel von Vimpat. Als Erwachsener startet man ja eigentlich mit 2x50 mg. Nach einer Woche (oder auch länger) soll man auf 2x100 mg steigern, dann auf 2x150 mg usw. Das lässt ja nicht wirklich unterschiedliche Dosen morgens ggü. abends zu. Irgendwer wird sich...
von Alexandra2014
19.11.2019, 16:55
Forum: Krankheitsbilder - Epilepsie
Thema: Apydan runterdosieren ?
Antworten: 17
Zugriffe: 481

Re: Apydan runterdosieren ?

Ich habe mir jetzt nochmal zur Sicherheit das Fachbuch: „Epilepsien bei Kindern und Jugendlichen“ von Axel Panzer, Tilman Polster (Chefarzt KIDRON Bethel) und Hartmut Siemes (aktuellste Auflage) rausgeholt. In Kapitel 19 - Pharmakotherapie - werden die einzelnen Interaktionen und Auswirkungen auf de...
von Alexandra2014
19.11.2019, 16:25
Forum: Krankheitsbilder - Epilepsie
Thema: Apydan runterdosieren ?
Antworten: 17
Zugriffe: 481

Re: Apydan runterdosieren ?

In der Fachinfo steht 0-18% Abnahme auf den MHD (Apydan Metabolit). Also VPA bewirkt eine Abnahme des Metaboliten von Apydan um bis zu 18%. Also schon eine Wechselwirkung. Welche „Fachinfo“ (Quelle?) soll das sein? Zitat aus Epilepsie-netz.de: „Valproinsäure: Valproat ist relativ stoffwechselneutra...
von Alexandra2014
19.11.2019, 14:20
Forum: Krankheitsbilder - Epilepsie
Thema: Apydan runterdosieren ?
Antworten: 17
Zugriffe: 481

Re: Apydan runterdosieren ?

Hallo!

Lt. Bethel stehen OxC und Valproat nicht in Wechselwirkung, sondern Carbamazepin (der „Vorgänger“ von OxC) und Valproat.

Wir haben ja auch beides drin.

Gruß
Alex
von Alexandra2014
19.11.2019, 14:13
Forum: Urlaub und Freizeit
Thema: Reiserücktrittsversicherung bei Shunt/ Epi
Antworten: 10
Zugriffe: 558

Re: Reiserücktrittsversicherung bei Shunt/ Epi

Hallo, ich habe bei meiner Kreditkarte so ein Versicherungspaket sozusagen kostenlos dabei (wenn man davon absieht, dass die Kreditkarte eine Jahresgebühr hat ;)). Die Auslandskrankenversicherung würde jetzt bei euch nicht wirken, aber der Rest der Versicherungen schon, u.a. die Reiseabbruch und Re...
von Alexandra2014
19.11.2019, 08:57
Forum: Urlaub und Freizeit
Thema: Reiserücktrittsversicherung bei Shunt/ Epi
Antworten: 10
Zugriffe: 558

Re: Reiserücktrittsversicherung bei Shunt/ Epi

Hier die entsprechende Klausel dazu: “►In diesem Fall liegt keine unerwartete, schwere Erkrankung vor, weshalb die Versicherung nicht eintritt: Die versicherte Person leidet unter einer Erkrankung, bei der Schübe ein charakteristisches Merkmal des Verlaufs sind. (z.B. Multiple Sklerose). Diese Erkra...
von Alexandra2014
19.11.2019, 08:46
Forum: Urlaub und Freizeit
Thema: Reiserücktrittsversicherung bei Shunt/ Epi
Antworten: 10
Zugriffe: 558

Re: Reiserücktrittsversicherung bei Shunt/ Epi

Hallo Laura, bekannte Vorerkrankungen sind bei einer Reisrücktrittversicherung ausgeschlossen. D.h. sollte es aufgrund der Epilepsie oder Shunt OP nicht zum Urlaubsantritt kommen, zahlt die Reiserücktritt nichts. Bricht sich dein Kind ein Bein o.ä., muss das nachgewiesen werden, wenn ihr deswegen di...
von Alexandra2014
19.11.2019, 08:33
Forum: Krankheitsbilder - Autismus
Thema: Diagnostikwahnsinn und 10 unterschiedliche Meinungen
Antworten: 15
Zugriffe: 545

Re: Diagnostikwahnsinn und 10 unterschiedliche Meinungen

Mein Sohn ist 3,5 Jahre - entwicklungsverzögert und hat Probleme mit der Warnehmung. Wir haben keine Diagnose. Viele Untersuchungen...keine Ergebnisse. MRT, EEG, Augen, Bera und eine autismusdiagnostik. Alles ohne Befund. Vielleicht solltet ihr euer Kind noch bei einem Pädaudiologen vorstellen. Sie...

Zur erweiterten Suche