Das MMB e.V. Beraterteam

Hier stellen sich verschieden Fachleute vor, die im REHAkids Forum aktiv sind.

Moderatoren: Tobias, Moderatorengruppe

Benutzeravatar
Detlef Wapenhans MMB e.V.
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: 30.01.2013, 22:48
Kontaktdaten:

Beitragvon Detlef Wapenhans MMB e.V. » 06.02.2013, 09:27

Hallo,

sorry... aber genau das sind die Aussagen, die wir nicht möchten! :wink:

Bei uns gibt es nicht für 36 Euro im Jahr ein Auto!!! Wir sind auch nicht dafür da, jedem ein Auto zu besorgen. Wir können es und wir tuen es. Aber leider frisst uns diese Beraterei auf. Zur Zeit können wir zB keine Beratungen mehr annehmen, da wir nicht wissen, wie wir die Arbeit schaffen sollen!!!

Wisst ihr was mein größter Wunsch wäre? Das mal jemand zu uns kommt und sagt... Mensch, das ist eine gute Sache wofür ihr kämpft, da werde ich Mitglied um euch zu unterstützen. Die Realität sieht aber leider so aus, dass überwiegend alle zu uns kommen, weil sie ein Auto haben möchten. :cry:

Die Not ist groß... und wir verstehen sehr gut, dass die Menschen nicht mehr weiter wissen wenn sie sich an uns wenden. Aber wir treten auf der Stelle und kommen nicht weiter.
Es ist niemandem geholfen, wenn wir nur pausenlos über Stiftungen Autos besorgen aber am Übel selber nichts ändern. Und das Übel sind die Amtsstuben in denen die Gesetze mit Füssen getreten werden.

Da werden Autoumbauten abgelehnt, weil das behinderte Kind das Auto noch nicht selber fahren kann oder weil es das Auto nicht für den Weg zur Arbeit braucht...
Das Recht auf Teilhabe am sozialem Leben wird einfach ignoriert.
Und was machen die Eltern? Sie kriegen den Bescheid und finden sich damit ab.
Warum macht ihr das??? Lasst euch doch das nicht gefallen!!! Wir werden VERARSCHT ohne Ende und keiner wird laut. Sorry... aber das muss mal gesagt werden.
Warum klagt keiner??? Ich bin mit dem LWL vor Gericht, weil sie mir die Teilhabe am sozialem Leben verwähren! Ich habe Politiker angeschrieben und denen geschildert, wie mit mir umgegangen wird.
Die wissen doch gar nicht, dass einem der Autoumbau verwährt wird mit der Begründung, ich bräuchte ja kein Auto, weil ich habe ja einen Rollstuhl.

Ich habe hier Bescheide liegen... da verschlägt es mir die Sprache. Krasses Beispiel: Da wird ein Autoumbau für ein behindertes Kind mit Muskelschwund abgelehnt... durch die Blume wird argumentiert... man gehe davon aus, dass das Kind ja eh nur noch kurze Zeit lebt und dann lohnt sich der Kostenaufwand nicht!!! Der Mensch als Kostenfaktor!!! Ich könnte KOTZEN!!!

Dann sollen mir die lieben Herren beim Amt mal erklären, wie eine Mutter mit behindertem Kind ohne Auto, welches umgebaut ist, am realem Leben teilnehmen soll!!!

Wir müssen lauter werden!!! Sehr viel lauter!!!
Nur das können wir als MMB nicht, wenn die Leute meinen, bei uns gäbe es für 36 Euro ein Auto. Sandra... nicht böse sein... ich meine nicht dich persönlich!

lg
Detlef
Beratungsteamleitung MMB e.V. , selbst Rollstuhlfahrer mit Muskelschwund, verheiratet, unser "Kind" heißt Sam und ist ein Rollstuhlbegleithund (Golden Retriever)

Werbung
 
Benutzeravatar
sandraunik
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3406
Registriert: 30.04.2006, 21:25
Wohnort: Wadgassen
Kontaktdaten:

Beitragvon sandraunik » 06.02.2013, 10:21

Hallo,

also Detlef ich muss dich jetzt mal ganz ehrlich fragen, ob Du mit den Antworten die du hier schreibst, willst das keiner mehr auf Euren Verein zukommt.

Ich finde die Antwort auf meinen Post ziemlich daneben. Ich wollte Euch eigentlich nur helfen und darauf aufmerksam machen, das die 36 Euro für die Hilfe zur Finanzierung eines Autos ja gegen die hohen Kosten läppisch sind. Aber für mich hört sich deine Antwort so an als ob ihr keine Mitglieder mehr braucht.

Wir hier alle lassen uns gar nix gefallen und wir geben die Tipps auch unter uns weiter.

Ich war eigentlich damals sehr froh euch gefunden zu haben, aber jetzt komme ich doch ins zweifeln.

Das es ohne Kampf für 36 Euro kein Auto gibt das weiß hier jeder bzw jede.

Sorry aber ich bin vom MMB anderes gewöhnt.... Und ich werde mir jetzt meine Gedanken machen ob ich den Verein weiter unterstütze. Den solche Posts hier finde ich nicht passend.

LG Sandra
Sandra (41) und Niklas (14)MPS II und CSWS Syndrom

meine Galerie

Zara-Lea
Neumitglied
Neumitglied
Beiträge: 5
Registriert: 12.04.2012, 21:51

Beitragvon Zara-Lea » 06.02.2013, 10:46

Hallo Detlef!!!

Ich habe mich einmal bei Euch auf der HP umgeschaut und muss feststellen eine wirklich tolle Seite!!!
Eure Arbeit die Ihr alle dort macht, Euch einsetzt für das Thema "in Bewegung bleiben" finde ich toll!!! Das Ihr Unterstützung gebt bei Behördengängen oder bei durchsetzungen von anliegen bei Behörden finde ich auch Klasse!!!
Das es Leute gibt, die sich auf "Eure Kosten" ein Auto beschaffen ist wirklich nicht die feine englische Art. Leider muss ich auch beim durchblicken Eurer HP entdecken, das es Menschen gibt die durch ihre falsche und verlogene Art ein Auto erschlichen haben!!! So etwas kommt mir sauer hoch!!! Warum werden dort falsche Tatsachen angegeben, warum tragen diese Menschen die Nase so hoch???
So etwas macht mich mehr als wütend!!!! So etwas solltet Ihr auch mal überdenken, ob man Menschen die falsche Tatsachen angeben auch richtig bei Euch am Platz sind!!!

Lg Zara

Benutzeravatar
sandraunik
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3406
Registriert: 30.04.2006, 21:25
Wohnort: Wadgassen
Kontaktdaten:

Beitragvon sandraunik » 06.02.2013, 10:59

Hallo,

also vielleicht hat sich da ja was geändert. Aber vor 5 Jahren hatte ich Kontakt mit dem MMB aufgenommen, weil ich ein neues Auto brauchte . Da wurde mir von dem 1.Vorsitzenden gesagt, das ist kein Problem, wir bekommen das hin.

Also denke ich mal nicht das man sich ein Auto "auf Kosten des MMB" beschafft hat, sondern das war ganz legal die Aussage die ich von Herrn Buschmann bekommen habe, der auch mein Anschreiben gegengelesen hat, der mir Adressen von Stiftungen zur Verfügung gestellt hat usw... Also was soll da nicht richtig sein?

LG Sandra
Sandra (41) und Niklas (14)MPS II und CSWS Syndrom

meine Galerie

Zara-Lea
Neumitglied
Neumitglied
Beiträge: 5
Registriert: 12.04.2012, 21:51

Beitragvon Zara-Lea » 06.02.2013, 11:10

Hallo Sandra!!!

So meine ich das auch nicht!!! Es gibt halt Leute die nur den MMB benutzt haben um an ein Auto ranzukommen oder oder oder. Sicherlich hilft der MMB bei bestimmten Vorraussetzungen, aber es sollte wirklich nicht das oberste Ziel sein!!!
Das oberste Ziel ist doch gemeinsam Möglichkeiten zu schaffen Mobil zu bleiben und zu sein!!! Sei es mit Gesetzesforderungen oder Hilfestellungen bei Bewilligungen oder oder oder.

Herr Buschmann weiß wohl was er macht und was nicht!!!

Gruß Zara

Benutzeravatar
Detlef Wapenhans MMB e.V.
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: 30.01.2013, 22:48
Kontaktdaten:

Beitragvon Detlef Wapenhans MMB e.V. » 06.02.2013, 11:43

Hallo Sandra!!!

So meine ich das auch nicht!!! Es gibt halt Leute die nur den MMB benutzt haben um an ein Auto ranzukommen oder oder oder. Sicherlich hilft der MMB bei bestimmten Vorraussetzungen, aber es sollte wirklich nicht das oberste Ziel sein!!!
Das oberste Ziel ist doch gemeinsam Möglichkeiten zu schaffen Mobil zu bleiben und zu sein!!! Sei es mit Gesetzesforderungen oder Hilfestellungen bei Bewilligungen oder oder oder.

Herr Buschmann weiß wohl was er macht und was nicht!!!

Gruß Zara
Zara... Genau so ist es...

Und Sandra... les dir in meinen Post von heute morgen nochmal den letzten Satz durch und denk mal drüber nach.

Benutzeravatar
sandraunik
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3406
Registriert: 30.04.2006, 21:25
Wohnort: Wadgassen
Kontaktdaten:

Beitragvon sandraunik » 06.02.2013, 20:40

Hallo,

ich weiss nicht über was ich nachdenken soll. Mir wurde die Mitgliedschaft und auch die Hilfe damals genauso "verkauft". Wir helfen Dir ein Auto zu bekommen....

Natürlich muss man auch für andere Sachen kämpfen, was ich tagtäglich mache. Sonst hätte ich keinen Aufzug für 26.000 Euro übers Landesamt bekommen und bin jetzt gerade am Badumbau dran.

Aber die Art und Weise wie hier geschrieben wird von einem Mitglied des MMB finde ich nicht okay. Wenn ihr keinen mehr aufnehmen könnt und wollt dann sagt es einfach.

LG Sandra
Sandra (41) und Niklas (14)MPS II und CSWS Syndrom

meine Galerie

Benutzeravatar
D.Lamping
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 463
Registriert: 11.08.2009, 18:39
Wohnort: Kassel-Niestetal

Beitragvon D.Lamping » 06.02.2013, 22:24

Hallo
ich bin leider kein Mitglied und kann auch nicht beraten werden.
Ja auch ich hätte gern ein Auto.
Aber es ist mehr als selbstverständlich Wissen und Kampfgeist weiter zu geben.
Und ich gebe dem Herrn hier Recht....warum gibt ihr auf ?? kaämpft für Euch Eure Kinder und denen die Nach euch kommen....und 36 Euro im Jahr würde ich gern bezahlen für eine Gemeinschaft in der wir alle Gleich sind....BESONDERS ODER ANGEHÖRIGE VON BESONDEREN MENSCHEN
Meine Meinung!!!! :wink:
Diane71 ,mit Fabian01-Hochbegabt 140 IQ Jonas03- 10 Wochen zu früh. entwicklungsverzögert,Störung der Fein und Grobmotorik, Asperger Autist Dyslalie, schwachen Muskeltonus, Hypotonie, Gleichgewichtsstörung,Wahrnehmungsstörung,aber ein Chameur wie es im Buche steht und Mariella07 ADHS Hyperaktiv

Benutzeravatar
Detlef Wapenhans MMB e.V.
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: 30.01.2013, 22:48
Kontaktdaten:

Beitragvon Detlef Wapenhans MMB e.V. » 07.02.2013, 07:12

Hallo,

ich weiss nicht über was ich nachdenken soll. Mir wurde die Mitgliedschaft und auch die Hilfe damals genauso "verkauft". Wir helfen Dir ein Auto zu bekommen....

Natürlich muss man auch für andere Sachen kämpfen, was ich tagtäglich mache. Sonst hätte ich keinen Aufzug für 26.000 Euro übers Landesamt bekommen und bin jetzt gerade am Badumbau dran.

Aber die Art und Weise wie hier geschrieben wird von einem Mitglied des MMB finde ich nicht okay. Wenn ihr keinen mehr aufnehmen könnt und wollt dann sagt es einfach.

LG Sandra
Du hast leider wirklich nicht verstanden worum es geht. Lassen wir es gut sein.

Was habe ich denn so böses geschrieben, was dich aufregen könnte?
Das wir gegen die Willkür der Ämter ankämpfen müssen? Das wir lauter werden müssen? Das wir überlastet sind? Das es genug Familien gibt die leider aufgeben? Das wir es nicht gut finden, wenn Leute zu uns kommen und NUR meinen ein Auto zu bekommen aber die Hintergründe nicht begreifen?

Wenn du in diese Äusserungen jetzt hinein interpretieren willst, dass wir keine Mitglieder wollen, dann tut es mir leid... dann ist es halt so und ich werde mit dir darüber jetzt auch nicht diskutieren.

Und wenn du jetzt so sauer bist, dass du meinst aus dem MMB austreten zu müssen, dann kann ich dich auch nicht aufhalten. Aber es zeigt mir dann WIEDER, das du es nicht verstanden hast worum es geht. Weil du schadest damit nur die selber und denen die nach dir kommen.

Und ich bin mir 150% sicher, dass wenn du damals von Herrn Buschmann beraten wurdest, er dir sehr genau erklärt hat worum es beim MMB geht und er ganz bestimmt nicht gesagt hat, dass es nur darum geht Autos zu besorgen als er dir die Mitgliedschaft "verkauft" hat so wie du es sagst.
Du hast Hilfe gebraucht und du hast sie bekommen. Du brauchtest ein Auto und wir haben dir geholfen es zu kriegen. Gut so... Du bist sogar Mitglied geblieben... noch besser!
Sehr, sehr viele sind es nicht geblieben... und wenn man das nicht erwähnen darf, ohne dass jemand direkt dann hinein interpretiert das wir keine Mitglieder brauchen und unsere Äusserungen wären nicht ok...
Alleine deine Äusserung wir würden Mitgliedschaften "verkaufen" ist ein Schlag ins Gesicht der ganzen ehrenamtlichen Berater und lässt mich auch darüber nachdenken, ob ich/wir überhaupt weiter machen sollten.

Aber Schwamm drüber... ich werde da auch nicht weiter drauf eingehen. Ich habe andere Sachen zu tun...

LG

Werbung
 
Benutzeravatar
Detlef Wapenhans MMB e.V.
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: 30.01.2013, 22:48
Kontaktdaten:

Beitragvon Detlef Wapenhans MMB e.V. » 07.02.2013, 07:15

Hallo
ich bin leider kein Mitglied und kann auch nicht beraten werden.
Ja auch ich hätte gern ein Auto.
Aber es ist mehr als selbstverständlich Wissen und Kampfgeist weiter zu geben.
Und ich gebe dem Herrn hier Recht....warum gibt ihr auf ?? kaämpft für Euch Eure Kinder und denen die Nach euch kommen....und 36 Euro im Jahr würde ich gern bezahlen für eine Gemeinschaft in der wir alle Gleich sind....BESONDERS ODER ANGEHÖRIGE VON BESONDEREN MENSCHEN
Meine Meinung!!!! :wink:
Hi,

melde dich bitte mal per PN bei mir... ich schaue was ich für dich machen kann.

LG
Detlef


Zurück zu „Vorstellungsrunde - Pro's“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste