Wieviel ml/l trinken eure Kinder pro Tag?

Hier könnt ihr Fragen rund ums Thema Ernährung stellen. Usern, deren Kinder über eine Sonde ernährt werden, möchten wir hier ebenfalls eine kleine Austauschplattform bieten.

Moderator: Moderatorengruppe

Kunigunde
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 4411
Registriert: 19.02.2005, 07:17

Beitragvon Kunigunde » 06.03.2005, 19:16

hallöchen zusammen...
also bei lisa+anna ist es immer unterschiedlich, mal trinken sie zusammen ein liter, mal aber auch nur 500ml. sie sind sich aber komischerweise immer einig ob sie viel oder wenig trinken.
sie wollten mal unbedingt von unserer pizza (mit knofi) probieren.... danach haben sie aber ordentlich durst gehabt :roll: wir müssen ihnen das trinken auch immer anbieten, ausser beim essen, da trinken sie freiwillig... liebe grüße pam

annika_1977

Haferkleie zur Verdauung !!!

Beitragvon annika_1977 » 17.03.2005, 16:03

Hallo !
Also mein Sohn bekommt 2 Liter Tee über die PEG und hattte trotz allem noch Verdauungsprobleme !

Wir geben nun seit 2 Wochen , morgens und abends 2 Esslöffel Haferkleie beim essen dazu und nun klappt es wunderbar mit der Verdauung ! :)
Dateianhänge
18.2.05 (3).JPG
18.2.05 (3).JPG (17.97 KiB) 1747 mal betrachtet

Benutzeravatar
Anke B.
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 811
Registriert: 13.03.2005, 20:18
Wohnort: Neumünster

Beitragvon Anke B. » 02.04.2005, 22:34

Hallo,
wir haben auch das Prob das Nicole nicht viel trinken möchte am liebsten gar nicht. Heute nun hatte sie eine akute Verstopfung und wir mussten Lactolose geben, sie hatte tüchtige Schmerzen und ich habe auch ein bissi mit nem Fieberthermometer nachgeholfen damit sie den Stuhlgang los wird. Habe schon eure Postings gelesen, aber DEN Tip das Kind zum Trinken zu bringen gibt es wohl nicht.

liebe Grüße von Anke
Nicole *01.06.01,Myelinisierungsstörung, fortschreitende Kleinhirnatrophie, geistig- und körperbehindert, Rumpfataxie, Skoliose unsere Vorstellung
mein Album
http://www.mobil-mit-behinderung.de/con ... s/home.htm

Benutzeravatar
SandraR.
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 700
Registriert: 12.04.2005, 21:28
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Beitragvon SandraR. » 16.04.2005, 20:15

Hallo zusammen,
Robin hatte früher auch immer Probleme mit der Verdauung, so das ich mit Einläufen und Fiebertermometer nachhelfen musste. Das ist seit dem Kindergarten gott sei dank vorbei. Ich denke mal das liegt an der Bewegung.
Aber trinken mag er auch nicht so gerne. Wenn ich ihn lasse, dann würde er noch nicht mal auf 200 ml am Tage kommen. Wir spielen aber immer. Ich fülle ihm den Tee in eine Spritze, die er dann selber leer machen darf, oder sogar in die Wasserpistole. Und da Robin immernoch alles in den Mund nimmt, und vorallem alles pobiert, trinkt er dann die Spitze oder Wasserpistole leer. Ach ja, und das Badewasser schmeckt immer noch am besten :?
Aber da schimpfe ich natürlich mit ihm wegen dem Badezusatz.
lg.
SAndra
Sandra (68), Kevin (´95) ADHS, Robin (´99) Microzephalie, Lissenzephalie,Mowat-Willson-Syndrom Dustin (´01) ADHS.

Wer nicht den Mut hat zu Träumen, hat auch keine Kraft zu Kämpfen.

Benutzeravatar
Anke B.
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 811
Registriert: 13.03.2005, 20:18
Wohnort: Neumünster

Beitragvon Anke B. » 21.04.2005, 12:51

Hallo,
wir haben einen Tip von der Pflegeberatung bekommen. Und zwar gibt es in der Apotheke "Quick Dick" zu kaufen, kann man auch auf Rezept bekommen. Das rührt man in das Getränk ein und das Kind kann es dann Löffeln, fast wie Joghurt. Ist Geschmacksneutral und lässt sich gut dosieren auf die Festigkeit die man möchte, weil es auch nicht nachdickt.
Nicole *01.06.01,Myelinisierungsstörung, fortschreitende Kleinhirnatrophie, geistig- und körperbehindert, Rumpfataxie, Skoliose unsere Vorstellung
mein Album
http://www.mobil-mit-behinderung.de/con ... s/home.htm


Zurück zu „Ernährung / Sondennahrung / Verdauungsprobleme“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast