Matthias Gilge (Autismustherapeut, Dipl. Reha. Pädagoge)

Hier stellen sich verschieden Fachleute vor, die im REHAkids Forum aktiv sind.

Moderatoren: Tobias, Moderatorengruppe

ehemalige Userin

Beitragvon ehemalige Userin » 09.11.2011, 09:00

Hallo Dagmar!

Ich hatte gerade eine lange Antwort geschrieben - habe sie aber wieder gelöscht...

Ich möchte an dieser Stelle nicht weiter diskutieren - denn in diesem Thread geht es um die Vorstellung von Matthias. Möchte den nicht in eine andere Richtung lenken.

Wenn Du wirklich mehr dazu wissen möchtest, dann sollten wir dies per pn - oder auch gerne in einem neuen Threas machen.

Matthias, ich denke, Deine professionelle Haltung ist verständlich herüber gekommen. Klingt sehr gut !

Gruß
Kirsten

Werbung
 
Benutzeravatar
dagmar neo frea
gesperrter User
gesperrter User
Beiträge: 7553
Registriert: 24.05.2008, 14:00
Wohnort: Goslar

Beitragvon dagmar neo frea » 09.11.2011, 14:09

hallo kirsten

warum einen neuen thread und PN,wenn mathias seine homepage hier einstellt und sich öffentlich äußert?
transparenz ist doch nicht schädlich :roll:
wenn ich einige sachen lese,komme ich halt ins grübeln und bemerke wiedersprüche,also frage ich nach.


z.b. Zitat:

Insgesamt finde ich, dass nicht die therapeutischen Ansätze meine Klienten weiterbringen sondern ich als Persönlichkeit
Die Worte sind für die Ämter und Professionelle, um die notwendigen Hilfen zu erhalten.Meinen Klienten (Eltern, Kinder) stülpe ich keine Meinung oder irgendeine Therapieform über

desweiteren:


Mit der Zeit bringe ich immer mehr meine Inhalte rein und erwarte, dass sich meine Klienten auf meine Anforderungen einlassen.



was ich tue wenn sich meine Klienten nicht auf Anforderungen einlassen?
Unterschiedlich, weil es darauf ankommt, was mit der Verweigerung bezweckt wird.
Aber ich bin auch manchmal ein Sturrkopf und nur ein Mensch. Dann sitzen wir 1 Stunde am Tisch und schauen uns die Decke an


Beziehung bedeutet Gegenseitigkeit und nicht Einseitigkeit. Das lernt man bei mir.

dass Beziehungen Gegenseitigkeit bedeutet, das wissen die Wenigsten

Um mit autistischen Menschen zu arbeiten muss man viele Eigenschaften mitbringen.

___________


ich fange mal mit dem letzten an
ich finde die verallgemeinerung von autisten doof.
ich finde es irgendwie unpassend ,zu behaupten,das die wenigsten wissen,wie gegenseitigkeit geht und das mathias hier die weisheit für sich gepachtet hat.
so wie ich es verstehe,ist die auflistung der therapieformen nur marketing und werbung,damit die kostenträger zahlen,und mathias entscheidet sozusagen aus dem bauch raus,was er therapeutisch angemessen findet,was damit enden kann,das er mit dem klienten eine stunde lang die decke anstarrt,für bares selbstverständlich.

ich hab da ein problem mit.
was mich allerdings am meisten enttäuscht,ist das meiner ansicht gegenseitigkeit gar kein tatsächliches kriterium ist,dazu fehlt mir der schwerpunkt bezüglich eines barierefreien ansatzes.


l.g.
Dagmar *1962,Robert *1965,Frea Jakobine *1985, T21,operierter AV- Kanal,Neo Leander*2004, HFA

http://www.institut-fuer-menschenrechte ... rpd_de.pdf
https://www.youtube.com/watch?v=dVrX7Gqjzs0

maciek
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 44
Registriert: 22.06.2007, 15:48

Beitragvon maciek » 09.11.2011, 17:19

Ich denke, ich habe mich klar ausgedrückt. Wer es verstehen will, versteht es. Ich kann es nicht jedem recht machen, habe den Anspruch gar nicht.
Ich bleibe dabei und äußere mich zu Dagma gar nicht. Tob dich hier richtig aus (verbal). Wenn es dich glücklicher macht, hat mein thread seinen Zweck erfüllt.
Deine Interpretation, deine Vorwürfe und Vorurteile sagen über dich und deine Verfassung mehr aus als über meine Arbeitsweise.

maciek

Mika06
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 314
Registriert: 19.01.2009, 11:38

Beitragvon Mika06 » 09.11.2011, 18:21

Ich denke, ich habe mich klar ausgedrückt. Wer es verstehen will, versteht es. Ich kann es nicht jedem recht machen, habe den Anspruch gar nicht.
Ich bleibe dabei und äußere mich zu Dagma gar nicht. Tob dich hier richtig aus (verbal). Wenn es dich glücklicher macht, hat mein thread seinen Zweck erfüllt.
Deine Interpretation, deine Vorwürfe und Vorurteile sagen über dich und deine Verfassung mehr aus als über meine Arbeitsweise.


:icon_thumleft:
Mika 10/06 - globale Entwicklungsverzögerung, Sprechdyspraxie und motorische Dyspraxie

Benutzeravatar
dagmar neo frea
gesperrter User
gesperrter User
Beiträge: 7553
Registriert: 24.05.2008, 14:00
Wohnort: Goslar

Beitragvon dagmar neo frea » 09.11.2011, 19:09

mathias hat geschrieben:

Deine Interpretation, deine Vorwürfe und Vorurteile sagen über dich und deine Verfassung mehr aus als über meine Arbeitsweise.


was ja jetzt nicht weiter schlimm ist,da ich mit meiner verfassung vollständig zufrieden bin :wink:

ich würde halt kein geld dafür bezahlen das ein- Zitat: sturer mensch die decke anstarrt.
ich würde erwarten,das der sinn der verweigerung hinterfragt wird.
möglicherweise kann ja ein gemeinsames friedvolles vor sich hinstarren tatsächlich einen beziehungsaufbauenden aspekt haben.
vorrausgesetzt,es ist nicht stur.
ich kann damit nichts anfangen,aber ,mathias du brauchst es mir auch nicht recht machen :wink:

l.g.
Dagmar *1962,Robert *1965,Frea Jakobine *1985, T21,operierter AV- Kanal,Neo Leander*2004, HFA

http://www.institut-fuer-menschenrechte ... rpd_de.pdf
https://www.youtube.com/watch?v=dVrX7Gqjzs0

Johannes04
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 46
Registriert: 24.11.2008, 07:45
Wohnort: Flensburg

Beitragvon Johannes04 » 09.11.2011, 19:15

Ich denke, ich habe mich klar ausgedrückt. Wer es verstehen will, versteht es. Ich kann es nicht jedem recht machen, habe den Anspruch gar nicht.
Ich bleibe dabei und äußere mich zu Dagma gar nicht. Tob dich hier richtig aus (verbal). Wenn es dich glücklicher macht, hat mein thread seinen Zweck erfüllt.
Deine Interpretation, deine Vorwürfe und Vorurteile sagen über dich und deine Verfassung mehr aus als über meine Arbeitsweise.


Ich stimme Mika06 voll und ganz zu: :icon_thumleft: :icon_thumleft: :icon_thumleft:

:lol:

maciek
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 44
Registriert: 22.06.2007, 15:48

Beitragvon maciek » 09.11.2011, 22:14

Dagma: schade dass du es mir nicht glaubst. Das Starren auf die Decke ist sein Geld richtig wert. :D
da kann ich nur auf die verweisen, die schon mal das gemacht oder die Ergebnisse gespürt haben (Eltern)
Ich sehe dass du auch ein "autistisches" Kind "hast". Ich kann nur annähernd nachempfinden, was es für dich heißt, weil ich keine eigenen Kinder habe.
Ich wünsche dir und deinem Sohn und der ganzen Familie alles gute und viel Kraft

maciek

ehemalige Userin

Beitragvon ehemalige Userin » 09.11.2011, 23:16

Hallo Dagmar,
Bild


@ Matthias
beim Schreiben muss man hin schauen. :wink: An die Decke ist nicht immer gut. :wink: Sonst schleichen sich Wiederholungsfehler ein.

ehemalige Userin

Beitragvon ehemalige Userin » 11.11.2011, 08:11

Hallo Dagmar !

Weil es hier nicht um MEINE Ansichten geht - sondern um die Vorstellung von Matthias.

Daher finde ich es unpassend, hier zu erläutern, was ICH unter dem Begriff "striktes Verhalten" verstehe.
Und: ich habe nicht den Eindruck, dass Matthias mich als "Dolmetscherin" braucht - das schafft er schon ganz gut selbst !!!

Ich für meinen Teil meine verstanden zu haben, was Matthias ausdrücken wollte - egal, ob es an allen Stellen hundertprozentig exakt ausgedrückt war oder es noch Möglichkeiten gibt, Widersprüchlichkeiten darin zu finden.
Wobei: nicht alles, was widersprüchlich klingt, ist auch so.

Matthias: wie läuft bei Dir die Abrechnung ? Ist es so, dass man z.B. vom Sozialamt die Bewilligung für zwei Förderstunden pro Woche bekommt -und mit diesem Bewilligungsschreiben kann man dann zu Dir kommen - und Du rechnest dann direkt ab ?
Oder gibt's bei Euch schon Leute mit PB, die zu Dir kommen und sagen: "habe für dieses Jahr noch x € zur Verfügung für therapeutische Hilfe, was bekomme ich hier dafür ?"

Gruß
Kirsten

Werbung
 
Benutzeravatar
anitaworks
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 13775
Registriert: 20.03.2010, 08:54
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon anitaworks » 11.11.2011, 12:09

Hallo maciek,

erstmal möchte ich mich bedanken für Deine Antworten.

Und nun nochmal zu der "Liste" bzw. "Suche" (auch @ Michaela),

vor 1,5 Jahren habe ich die Diagnose für den Ältesten erhalten, habe über ein 3/4 Jahr für den Erst-Termin im ATZ gebraucht.

Was mir am meisten bitter aufgestoßen ist, dass man eben nirgendwo (weder Klinik noch Ämter oder Autismusbeauftragte) irgendwelche Adressen bekommen konnte.

Alles ist seeeeeeehr schwergängig.

Natürlich liegt es bei den ATZ's an den Zielvorgaben, die den Ämtern oft so schwammig vorkommen und weswegen es dann oft an der Genehmigung hapert. Aber es gibt halt auch anderes.

Und familienaufsuchend arbeiten die mir bekannten ATZ's leider nicht.

GsD haben wir jetzt eine entsprechende Hilfe genehmigt bekommen.

Es war halt ein Gedankengang, ob sich Therapeuten, die nach §35a abrechnen und autismusspezifisch geschult sind, sich irgendwo organisiert haben/müssen und man entsprechend nach Ihnen suchen könnte.

Ich wollte niemandem auf "den Wecker" fallen. Aber vielleicht ist es ja auch einen Gedankengang wert, eine solche Verknüpfung zu organisieren. :wink:

Liebe Grüße
Anita
*1996 Sohn F84.5G (2010) HB
*1998 Tochter F84.5G (2013), Knick-Senk-Füße
*2002 Tochter F84.1G(2014), F90G (2011), HB, Hornhautverkrümmung
*2007 Sohn F84.5G, F90G, F83, HB (2012)
Hinzufallen ist keine Schande, liegen bleiben aber schon!!
#NoABA #FragtWarum


Zurück zu „Vorstellungsrunde - Pro's“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste