Lehrer widerspricht der Evolutionslehre

Hier könnt ihr Diskussionen bezüglich religiöser Fragen und Meinungen führen - oder auch einfach über religiöse Feste wie Taufen, Konfirmationen etc. brichten. Für Familien mit besonderen Kindern haben religiöse Sitten und Gebräuche schließlich auch einen besonderen Charakter.

Moderator: Moderatorengruppe

Benutzeravatar
RegineW.
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1236
Registriert: 02.06.2010, 09:41
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Lehrer widerspricht der Evolutionslehre

Beitragvon RegineW. » 21.09.2011, 08:29

Hallo Zusammen,
ich stelle meine Frage nun einmal hier in diese Themengruppe.

aktuell nach der gestrigen Sendung auf Arte, zum Thema Kreatinismus und Evulotionslehre.

Unser Sohn besucht die 10. Klasse.
Die neue Biologielehrerin hat letzte Woche die kommenden Unterrichtsinhalte in der klasse verkündet.
Zum Schluss sagte sie, sie wolle außerdem in diesem Schuljahr einmal endlich mit dem Gerücht aufräumen, dass der Mensch vom Affen abstamme.

Das löste einiges an Irritation bei unserem Sohn aus.
Zugegebenermaßen auch bei uns Eltern.

Ich möchte nun wissen, ob diese "neue" Weltanschauung bei Euren Kindern ebenso in den naturkundlichen Unterricht mit eingeschmuggelt wird.
LG
Regine
ich (Asperger/ADS) 4 Kinder Asperger/AD(H)S
Autorin von; " Früher war ich falsch...heute bin ich anders" und "Gedanken in Bildern-Innenansichten eines Menschen mit Autismus"

Werbung
 
AlexandraMarkus
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 226
Registriert: 04.11.2006, 20:22
Wohnort: Ruhrgebiet

Beitragvon AlexandraMarkus » 21.09.2011, 08:36

Hallo,
sorry, wenn das jetzt jemand als Wortklauberei empfindet, aber der Mensch stammt nicht vom Affen ab, sondern Menschen und Affen haben gemeinsame Vorfahren.
Zumindest habe ich das so gelernt, vielleicht hat die Lehrerin ja das gemeint?

LG Alex

MarianneInBerlin

Beitragvon MarianneInBerlin » 21.09.2011, 08:39

Ja, das wäre auch meine spontane Vermutung...
Vermutlich war es daher ein Missverständnis und sie ist von den Irrlehren des "Intelligent Design" noch weit entfernt... :)

M

SchwesterAndrea
Professional
Professional
Beiträge: 631
Registriert: 24.10.2009, 18:06
Wohnort: Stollberg/Erzg.
Kontaktdaten:

Beitragvon SchwesterAndrea » 21.09.2011, 08:59

Hallo,

es gibt ja zwei Theorien, die Evolutionstheorie und die Schöpfung.
Kann natürlich auch sein, dass die Lehrerin gläubig ist und daher die Schöpfung in den Vordergrund stellt.

Lg
Andrea (exam.Krankenschwester/ Casemix Performer, *81; Hypermobilität, HWS- Syndrom, Thrombophilie)
alleinerziehend
Semino Amun *07.09.07- Pseudo- Krupp, therapierte KISS- Variante, Hämangiom OS, Grobmotoriker, Vd. allerg. Asthma, Frühblüherpollenallergie, Hochbegabung
Nuno Faroukh *21.12.09 KISS- Variante therapiert, Pendelhoden

Benutzeravatar
RegineW.
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1236
Registriert: 02.06.2010, 09:41
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon RegineW. » 21.09.2011, 09:01

Das ist meine Hoffnung, dass sie auf die gemeinsame Abstammung hinaus will.

Vielleicht sollte ich sie direkt auf die geplanten Unterrichtsinhalte ansprechen. Einfach davon ausgehend, dass unser Sohn da wohl etwas falsch verstanden hat!?

Meine Sorge nämlich wäre ein unweigerlich folgendes Streitgespräch.
Da mein Sohn aspergertypisch sehr wahrheitsliebend ist, und naturkundlich interessiert, werden die sich da richtig fetzen. Das bleibt dann nicht ohne Stress, und schlechte Noten.

LG
Regine
ich (Asperger/ADS) 4 Kinder Asperger/AD(H)S
Autorin von; " Früher war ich falsch...heute bin ich anders" und "Gedanken in Bildern-Innenansichten eines Menschen mit Autismus"

ehemalige Userin

Beitragvon ehemalige Userin » 21.09.2011, 09:08

Hallo,
sorry, wenn das jetzt jemand als Wortklauberei empfindet, aber der Mensch stammt nicht vom Affen ab, sondern Menschen und Affen haben gemeinsame Vorfahren.
Zumindest habe ich das so gelernt, vielleicht hat die Lehrerin ja das gemeint?

LG Alex
Hallo,

http://www.helles-koepfchen.de/geschich ... schen.html

Die Forscher sind sich längst darüber einig, dass der Mensch nicht vom Affen abstammt. Menschen und Affen haben vielmehr dieselben Vorfahren.

Benutzeravatar
RegineW.
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1236
Registriert: 02.06.2010, 09:41
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon RegineW. » 21.09.2011, 09:13

Hallo,

es gibt ja zwei Theorien, die Evolutionstheorie und die Schöpfung.
Kann natürlich auch sein, dass die Lehrerin gläubig ist und daher die Schöpfung in den Vordergrund stellt.

Lg
Das ist möglich und ihr überlassen.
Ich hätte auch nichts dagegen, wenn sie beide Möglichkeiten im Religionsunterricht anspricht.
Im Sinne von Religionsfreiheit und gegenseitiger Toleranz.

Da sie aber im Biologieunterricht "vom Aufräumen der Gerüchte" sprach, bin ich eher in Sorge.

Hier möchte ich, das mag man als Prinzipienreiterei empfinden, dass sie sich an vom Kultusministerium freigegebene Unterrichtsinhalte hält.

Wo kämen wir dahin, wenn jeder nach seiner persönlichen Gesinnung, ob politisch oder religiös an unseren Kindern indoktriniert?

Damit würde Schule als Institution, die für uns alle verpflichtend ist, absolut mein Vertrauen missbrauchen.
LG
Regine
ich (Asperger/ADS) 4 Kinder Asperger/AD(H)S
Autorin von; " Früher war ich falsch...heute bin ich anders" und "Gedanken in Bildern-Innenansichten eines Menschen mit Autismus"

MiriamP
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3256
Registriert: 08.07.2006, 21:38
Wohnort: Kamen

Beitragvon MiriamP » 21.09.2011, 09:15

Hallo Regine,

der Mensch stammt nicht vom Affen ab... dies ist definitiv eine Falschaussage und ein Gerücht!!!! Da hat die Lehrerin Recht.

Grüße,
Miriam

ehemalige Userin

Beitragvon ehemalige Userin » 21.09.2011, 09:17

Da sie aber im Biologieunterricht "vom Aufräumen der Gerüchte" sprach, bin ich eher in Sorge.

Hallo Regine,
wenn Du in Sorge bist, würde ich einfach mal fragen, wie sie das Thema gestaltet und worum es ihr geht. Es ist ja nun so, dass der Mensch offensichtlich tatsächlich nicht vom Affen abstammt und es sich somit um ein "weit verbreitetes" Gerücht handelt.
Außerdem gibt sie Biologie und nicht Religion. :wink:

Werbung
 
ehemalige Userin

Beitragvon ehemalige Userin » 21.09.2011, 09:19

Wo kämen wir dahin, wenn jeder nach seiner persönlichen Gesinnung, ob politisch oder religiös an unseren Kindern indoktriniert?

Hallo Regine,
ich würde erst mal nachhaken. Spekulieren bringt nichts. :wink:


Zurück zu „Religion/Spirituelles“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste