UK mit I-Pad

Hier könnt ihr euch rund ums Thema Sprachverzögerung/Sprachstörung austauschen und Erfahrungen bezüglich UK (unterstützter Kommunikation) weitergeben. Logopäden dürfen natürlich auch gerne hier Tipps geben!

Moderator: Moderatorengruppe

LisaFederkeil
Neumitglied
Neumitglied
Beiträge: 2
Registriert: 18.06.2015, 15:23
Wohnort: Rostock

Online-Umfrage (10 Min.) iPad/MetaTalkDE

Beitragvon LisaFederkeil » 22.06.2015, 12:49

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich studiere im achten Semester Lehramt für Sonderpädagogik mit den Schwerpunkten geistige und sprachliche Entwicklung an der Universität Rostock.
Im Rahmen meiner Examensarbeit führe ich eine deutschlandweite Online-Umfrage zum Thema "Unterstützte Kommunikation im Zeitalter neuer Medien - deutschlandweite Untersuchung zur Nutzung der UK-App "MetaTalkDE" durch. Ich suche daher für die Online-Umfrage, welche ich mit Unterstützung von Frau Kitzinger entwickelt habe, Probanden, die entweder selbst Nutzer/in der UK-App "MetaTalkDE" sind oder Pädagogen/Angehörige solcher Nutzer/innen. Gerne auch andere Personen, die mit einem Nutzer/einer Nutzerin dieser App arbeiten.
Die Umfrage ist anonym. Die Ergebnisse dieser Umfrage werde ich dann in meiner Examensarbeit festhalten und diskutieren. Des Weiteren werde ich diese an die Entwicklerin der App, Frau Kitzinger, weiterleiten.
Die Umfrage dauert ca. 5-10 Minuten und es werden maximal 29 Fragen gestellt, welche sich fast alle durch Ankreuzen beantworten lassen. Bei drei Fragen sind Mehrfachantworten möglich. Diese sind jedoch durch den Zusatz "mehrere Antwortmöglichkeiten" deutlich zu erkennen.

Hier ist der Link:


https://evasys.uni-rostock.de/evasys/on ... metatalkde


Das Passwort, wenn Sie eines eingeben müssen, lautet: metatalkde (alles klein und zusammen)

Ich freue mich, wenn Sie an meiner Umfrage teilnehmen! Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Lisa Federkeil

Werbung
 
Angela77
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 9031
Registriert: 02.09.2010, 21:25

Beitragvon Angela77 » 22.06.2015, 14:00

Hi Lisa,
ist erledigt :)

Ich glaube wir hatten schon mal per Email Kontakt, dann kam Bene in die Klinik, der Umzug etc.

Aber jetzt hat es geklappt :)

Alles Gute für die Arbeit!
Angie
Bene (2008): regressiver Autismus, schwerste expressive Sprachentwicklungsstörung (bei sehr gutem Sprachverständnis!), Bildung von Casiomorphin und Gliadorphin
Vorstellung plus Diäteffekte:
http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic73493.html

Primär nächtliche Epilepsie im motorischen Sprachzentrum (leider erst erkannt im März 2015!!!)

ines1975
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 421
Registriert: 23.02.2009, 19:25
Wohnort: niedersachsen

Beitragvon ines1975 » 01.07.2015, 20:24

Hallo
Hat jemand schon mal ein iPad als Hilfsmittel gezahlt bekommen?

Gruß ines
Ines mit Sebastian 09.12.02 Aniridie, Absencen; Sarah Dyskalkulie und Ann-Kathrin mit Legasthenie

Lovis3
Moderator
Moderator
Beiträge: 2404
Registriert: 19.03.2008, 10:15
Wohnort: Kreis HN

Beitragvon Lovis3 » 01.07.2015, 20:47

Hallo!

Wir nicht, aber ich kenne einige Familien, die inzwischen ein Ipad mit Kommunikation-Apps von der KK bezahlt bekommen haben.
Wichtig ist, vorher den Umgang mit Ipad und Apps zu testen, sich gut beraten zu lassen (Beratungsstelle) und sich von der UK-Beratung und/oder Schule eine Stellungnahme schreiben zu lassen.

Gruß
Katrin
Katrin mit A. *06, SSW 23+0, 600g, BPD (nachts sauerstoffpflichtig) und Lungenschädigung durch RSV-Virus, pulmonale Hypertonie, Rechtsherzinsuffizienz, Hypotonie (Rollifahrer, läuft kurze Strecken mit Rolltor oder 4-Punkt-Stützen), sehbehindert
und M. *08 und L. *11

Benutzeravatar
*Janne*
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1909
Registriert: 06.01.2012, 16:57

Beitragvon *Janne* » 12.07.2015, 16:15

Hallo Ines,
Wir haben ein Ipad (HE-Kommunikator+Metacom App) über die Eingliederungshilfe für die Schule bekommen.

Gruß Janne
unsere Vorstellung: :icon_sunny: hier

Janne mit Männe, großem Bruder (*04) und Liam (*06) Trisomie 21, ASD II, V.a. intrapulmonale Lymphangiektasien, Gehörlos (CI versorgt seit 2010/11), Button, einiges mehr... und der größte Kämpfer, den wir je kennenlernen durften!

anna h.
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 791
Registriert: 16.11.2005, 09:14

Beitragvon anna h. » 04.08.2015, 19:42

Hallo zusammen,
ich suche gerade ein gebrauchtes/bezahlbares Ipad. Mein Sohn spricht, braucht es also nicht als Kommunikationsmittel, aber wir wollen versuchen, ihn noch mal verstärkt zum Lesen u Schreibenlernen zu motivieren, wo er echte Blockaden bzw eher Verweigerungshaltung zeigt. Da PCs u Tablets aber einen unglaublichen Sog auf ihn ausüben, beschäftigt er sich gerne dann auch mit den entsprechenden Lern-Apps.
Jetzt bin ich aber leider völlig überrollt von der unglaublichen Flut an IPads, die man erwerben kann. Worauf muss ich achten, welche Generation würdet Ihr anraten, wovon abraten?
Vllt können mir hier einige helfen.
Und ein relativ sturz- u "wurf"-sicheres Case benötige ich dann auch noch ;-)
LG
Anna H.

Benutzeravatar
Engrid
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 13803
Registriert: 24.10.2011, 10:36

Beitragvon Engrid » 04.08.2015, 19:48

Hallo Anna,

guck mal hier rein:
http://www.REHAkids.de/phpBB2/viewtopic ... 93#1820493
So würde ich das auch sehen.

Wir haben als Hülle die Griffin Survivor, hält einiges aus.

Grüße
Engrid
mit Sohn vom anderen Stern (frühkindlich autistisch)
"Wir sehen die Dinge nicht wie sie sind, wir sehen sie wie wir sind." (Anais Nin)

B.Elisabeth
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 895
Registriert: 31.10.2004, 16:09

Beitragvon B.Elisabeth » 19.01.2016, 17:06

Hallo zusammen,
Steffen hat ja nun schon viele Jahre einen Sprachcomputer den Mightymo.
Das Gerät ist schwer, unhandlich und mittlerweile hängt sich das System ständig auf ( trotz resets).Ich kann keinen Button mehr neu besprechen, ohne das alles abstürzt.
Er bedient seit einem Jahr sein IPad, kommt damit bestens zurecht.
Nun würde ich mir gerne eine App kaufen, wo ich dann auch direkt über das iPad neue Seiten bestücken und Bilder, Lieder usw. einfügen kann.
Ich habe mich nun durch alle Seiten gelesen und denke, ich werde mir die MetaTalk gönnen.
Ich denke , dass ist eine gute Wahl, oder?



LG von Barbara

Benutzeravatar
Engrid
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 13803
Registriert: 24.10.2011, 10:36

Beitragvon Engrid » 19.01.2016, 18:22

Hallo Barbara,

Du weißt aber schon, dass Du für Steffen das über die Kasse durchkriegen kannst? Zumal es mit dem Kauf von Metatalk nicht getan ist, Ihr solltet Euch einen UK-Berater holen, denn das ist eine komplexe Geschichte, Metatalk masszuschneidern mit Kern- und Randvokabular, mit Seitenstruktur, ...

Wenn das iPad schon da ist, kannst Du auch einen Deal mit der KK aushandeln, dass sie die Apps zahlen, und das Coaching, denn Ihr habt ja schon das iPad gezahlt.
Es gibt inzwischen eine Reihe von Hilfsmittelfirmen, die Talker vertreiben, deren Kern ein iPad ist. Und vereinzelt wurde auch schon durchgeboxt, dass die Kasse ein iPad direkt übernimmt (das ist nämlich ums mehrfache günstiger).
Ansonsten kann das UK-Coaching auch über die Eingliederungshilfe laufen - wobei ich mich nicht auskenne, wie das bei Erwachsenen ist.

Grüße
Engrid
mit Sohn vom anderen Stern (frühkindlich autistisch)
"Wir sehen die Dinge nicht wie sie sind, wir sehen sie wie wir sind." (Anais Nin)

Werbung
 
B.Elisabeth
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 895
Registriert: 31.10.2004, 16:09

Beitragvon B.Elisabeth » 19.01.2016, 18:52

Hallo Engrid,
den MightyMo haben wir ja noch, meinst du, dass die uns wirklich ein anderes Gerät bezahlen würden bzw. App's? Ich sollte vielleicht Kontakt mit Rehavista aufnehmen, was die so meinen......
Ein Versuch wäre es dann ja doch wohl Wert, ich rufe da morgen mal an und frage ...
Dankeschööööööööön für den Denkanstoß sagt Barbara


Zurück zu „Sprache und Kommunikation“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 17 Gäste