Buttonwechsel leicht gemacht - Fotostory

Hier könnt ihr Fragen rund ums Thema Ernährung stellen. Usern, deren Kinder über eine Sonde ernährt werden, möchten wir hier ebenfalls eine kleine Austauschplattform bieten.

Moderator: Moderatorengruppe

Julia78
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 211
Registriert: 04.07.2009, 22:22
Wohnort: Wien

Buttonwechsel leicht gemacht - Fotostory

Beitragvon Julia78 » 21.06.2010, 20:09

Ich habe beim letzten Buttonwechsel Fotos für meinen Gastroenterologen gemacht - zur Verwendung für Vorträge etc. Hab mir gedacht, dass dies vielleicht auch hilfreich für neue Button-Eltern ist - sozusagen als bildliche Hilfestellung und Erinnerung bei den ersten Malen selbst wechseln.

Hiermit also meine "Buttonwechselstory" - Teil 1:
Dateianhänge
01.jpg
Das Button-Kit - in meinem Fall von AMT, aber das von Nutricia (Mic-key) sieht ganz ähnlich aus.
01.jpg (17.46 KiB) 13123 mal betrachtet
02.jpg
Den neuen Button probeweise mit der vorgeschriebenen Menge an Wasser / destilliertem Wasser blocken, um zu überprüfen, ob er sich auch schön gleichmäßig auffüllt.
02.jpg (14.76 KiB) 13123 mal betrachtet
03.jpg
Den neuen Button mit Gleitgel entlang des Button-Schafts einstreichen - beim AMT-Button ist Gleitgel beigelegt, aber man kann auch ganz normales Gleitgel aus der Intimabteilung des Drogeriemarkts benutzen :-) - Gleitgel macht den Buttonwechsel um vieles a
03.jpg (16.17 KiB) 13123 mal betrachtet
Julia - exokrine Pankreasinsuffizienz, Gastroparese, Malabsorptionsprobleme, multiple Nahrungsmittelunverträglichkeiten, PEJ

Werbung
 
Julia78
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 211
Registriert: 04.07.2009, 22:22
Wohnort: Wien

Beitragvon Julia78 » 21.06.2010, 20:11

Teil 2:
Dateianhänge
04.jpg
Dann vorsichtig etwas Gleitgel rund um den alten Button und auf das Stoma geben.
04.jpg (16.73 KiB) 13113 mal betrachtet
05.jpg
Den alten Button entblocken.
05.jpg (16.97 KiB) 13113 mal betrachtet
06.jpg
Eine der beigelegten Kompressen unterhalb des Buttons geben - falls etwas Mageninhalt austritt - generell empfiehlt sich den Buttonwechseln nicht nach einer Mahlzeit zu machen.
06.jpg (16.5 KiB) 13113 mal betrachtet
Julia - exokrine Pankreasinsuffizienz, Gastroparese, Malabsorptionsprobleme, multiple Nahrungsmittelunverträglichkeiten, PEJ

Julia78
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 211
Registriert: 04.07.2009, 22:22
Wohnort: Wien

Beitragvon Julia78 » 21.06.2010, 20:12

Teil 3:
Dateianhänge
07.jpg
Vorsichtig den alten Button rausziehen. Die Stelle, an der der Ballon ist, ist im Vergleich zum Schaft des Buttons, etwas dicker und man spürt daher beim Rausziehen am Anfang einen leichten Widerstand bis dieser Teil im Stoma-Schaft liegt, dann lässt sich
07.jpg (14.96 KiB) 13109 mal betrachtet
08.jpg
Stoma - buttonlos :-)
08.jpg (13.13 KiB) 13109 mal betrachtet
09.jpg
Den neuen Button sofort durch das Stoma in den Magen schieben.
09.jpg (13.75 KiB) 13109 mal betrachtet
Julia - exokrine Pankreasinsuffizienz, Gastroparese, Malabsorptionsprobleme, multiple Nahrungsmittelunverträglichkeiten, PEJ

Julia78
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 211
Registriert: 04.07.2009, 22:22
Wohnort: Wien

Beitragvon Julia78 » 21.06.2010, 20:13

Teil 4:
Dateianhänge
10.jpg
Blocken des neuen Buttons mit der vorgeschriebenen Menge an Flüssigkeit.
10.jpg (15.76 KiB) 13104 mal betrachtet
11.jpg
Alles fertig - ein neuer Button an seinem Platz!
11.jpg (12.86 KiB) 13104 mal betrachtet
Julia - exokrine Pankreasinsuffizienz, Gastroparese, Malabsorptionsprobleme, multiple Nahrungsmittelunverträglichkeiten, PEJ

Bea F.
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1198
Registriert: 04.01.2005, 17:33
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon Bea F. » 21.06.2010, 20:24

Hallo Julia,

das finde ich aber genial von Dir, das hier so anschaulich zu berichten. Ich mache es bei meinem Sohn auch selbst. Allerdings haben wir kein Gleitgel dabei, normales Öl tut es auch :-))
Kannst Du auf normalem Wege gar nichts essen oder trinken ?
Wäre mal interressant zu erfahren, wie sich das Sondieren anfühlt. Mein kleiner Mann kann es mir ja nicht sagen.

l.G:
Bea
Nando 93, Dario 97 nach Unfall 2001 hypoxische Hirnschädigung mit Tetraspastik, Button seit 2001 und verschiedene kleine Baustellen, Nevio 97 und Leya 2005.... und natürlich Bea , Bj. 63 :-)

Benutzeravatar
Laura Nitsch
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2242
Registriert: 11.07.2007, 12:39
Wohnort: Hankensbüttel

Beitragvon Laura Nitsch » 21.06.2010, 20:46

Hi,

toll, dass Du mal zeigst, wie das funktioniert.
Aber ich frage mich- trägst Du bei dieser Aktion keine Handschuhe? Oder ist dort das Infektionsrisiko nicht so hoch? :icon_scratch: :icon_scratch:
Ich(10/88) Kloakenfehlbildung, inkompl. VAcTERl-Syndrom, caudales Regressionssyndrom, Sacrumdysplasie, Hysterektomie(12/06)Mitrofanoff-Stoma(08/08), chron. Nierenversagen, seit 3/10 dialysepflichtig
NTX-gelistet seit 24.3.14

Ihr lacht über mich, weil ich anders bin- Ich lache über Euch, weil ihr alle gleich seid.(K.Cobain)

Jasman
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 488
Registriert: 28.06.2006, 08:43
Wohnort: Karben (Wetterau-Hessen)

Beitragvon Jasman » 21.06.2010, 20:59

:D Toll das Du das so zeigst
L 12/08, J 02/11

Nur Mut

Aus jedem Zögern erwächst beizeiten der erste Schritt, so wie aus einem Samenkorn eine Blume wächst, der Sonne entgegen. Hinter all unserem Zweifeln warten tausend neue Möglichkeiten, so wie hinter den Wolken der blaue Himmel wartet

Benutzeravatar
<SaBrInA>
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 53
Registriert: 06.11.2008, 22:54
Wohnort: NRW

Beitragvon <SaBrInA> » 21.06.2010, 21:02

toll, finds gut erklärt...da sieht man mal dass das gar nicht so wild ist...
Ohne Worte

Das Schönste und Wichtigste lässt sich nicht mit Worten sagen.

Es ist auf einmal da, ein Blick, ein Lächeln, ein Schweigen. Ein Nichts,das alles sagt.

-Heilerziehungspflegerin-Wohnheim-

Silvia75
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 41
Registriert: 06.06.2010, 22:01
Wohnort: Niedersachsen

Beitragvon Silvia75 » 21.06.2010, 21:06

Hallo!

Vielen Dank für die Super Anleitung.
Das versteht man nun wirklich :D

Lg Silvia
Silvia mit Maren,8 Jahre alt, Myelomeningocele, Sohn A. 13 Jahre und Tochter A. 12 Jahre

Werbung
 
Julia78
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 211
Registriert: 04.07.2009, 22:22
Wohnort: Wien

Beitragvon Julia78 » 21.06.2010, 21:10

Hab ich gerne gemacht - hab erst jetzt gesehen, dass es bei ein paar Fotos die Kommentare abgeschnitten hat - naja, ich denke, das wird nicht so viel machen.

Bea - ich kann auch nomal essen - tagsüber esse ich was geht oral, in der Nacht kommt dann der Rest per Sonde - normalerweise muss ich um die 45 % meines Kalorienbedarfs sondieren.

Laura - nein - Handschuhe braucht man keine tragen - das Stoma und der Magen sind sowieso voll von Bakterien.... - mein Gastroenterologe hat mir sogar mal erklärt, dass ich, sollte der Ballon kaputt gehen und der Button rausrutschen und mir runterfallen, wenn ich nicht zuhause bin, ihn einfach mit Leitungswasser abspülen soll und sofort wieder reinschieben soll, bis ich dann einen neuen Button reingeben kann.
Julia - exokrine Pankreasinsuffizienz, Gastroparese, Malabsorptionsprobleme, multiple Nahrungsmittelunverträglichkeiten, PEJ


Zurück zu „Ernährung / Sondennahrung / Verdauungsprobleme“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast