Entzündete PEG/Button-Eintrittsstelle

Hier könnt ihr Fragen rund ums Thema Ernährung stellen. Usern, deren Kinder über eine Sonde ernährt werden, möchten wir hier ebenfalls eine kleine Austauschplattform bieten.

Moderator: Moderatorengruppe

Benutzeravatar
MarenZw
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 608
Registriert: 23.04.2009, 08:21
Wohnort: NRW/Sauerland

Beitragvon MarenZw » 17.01.2010, 16:10

Oh, ich lese gerade, das es zwar "gelegentlich" zur Verstopfung führen kann, dann lasse ich aber lieber die Finger davon.
Sie ist nun knappe 31 Monate alt und davon hat sie seid über 26 Monate Dauerverstopfung, da reagiert sie wahrscheinlich "schneller" mit der gelegentlichen Verstopfung, aber ich danke für soviel Hilfestellung....
LG Maren (1976), Philipp 04/00, Felix (HLHS) *29.11.01 + 05.12.01, Hannah 02/03, Zoé (*36+0 SSW, frühkindlicher Autismus ( Kanner), GdB 90, Sondenkind seid 01/10) 06/07, PSIII

Werbung
 
Benutzeravatar
Nellie
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 13842
Registriert: 18.09.2004, 14:37
Wohnort: Jena
Kontaktdaten:

Beitragvon Nellie » 17.01.2010, 16:29

Hallo,

Ulcogant ist ein rezeptpflichtiges Medikament, das man nicht einfach jemandem geben darf!
Wenn es nötig ist, kann Maren es für Zoé sicher verschreiben lassen.
Was Kerstin aber meint, ist, dass man Ulcogant von außen auf das Stoma machen kann. Sie soll es nicht einnehmen, sondern als Schutz auf die Haut. Es ist ja sonst Schutz für die Magenschleimhaut, kann aber auch von außen auf einem Stoma Wunder bewirken!

LG
Nellie
Linn *2004, schwerste Mehrfachbehinderung durch pontocerebelläre Hypoplasie Typ 2a (PCH 2a), Button, Epilepsie, Tracheostoma, nachts beatmet
A. *2009
Nicht behindert zu sein ist wahrlich kein Verdienst, sondern ein Geschenk, das jedem von uns jederzeit genommen werden kann. (Richard von Weizsäcker)
https://cruise4life.de

Bea F.
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1198
Registriert: 04.01.2005, 17:33
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon Bea F. » 17.01.2010, 16:41

Hallo,

also, wir haben die Eintrittstelle noch nie abgeklebt. Gereinigt wird mit Rotöl, vermischt mit Teebaumöl ( etwa 20 Tropfen Teebaumöl auf 40 ml Rotöl ) Unsere Eintrittstelle sieht immer gut aus, ist auch nie entzündet. Ab und an mal durch Reibung am Hosenbund etwas gerötet , aber das geht schnell wieder weg. Da Octenisept die Haut austrocknet, mögen wir das nicht so gern.
Wenn es mal sehr stark gerötet ist, hilft auch etwas Honig. Bei wunden Stellen mit Eiweiss einpinseln, hat schon damals bei wundem Babypopo geholfen :-)

l.G.
Bea
Nando 93, Dario 97 nach Unfall 2001 hypoxische Hirnschädigung mit Tetraspastik, Button seit 2001 und verschiedene kleine Baustellen, Nevio 97 und Leya 2005.... und natürlich Bea , Bj. 63 :-)

Benutzeravatar
MarenZw
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 608
Registriert: 23.04.2009, 08:21
Wohnort: NRW/Sauerland

Beitragvon MarenZw » 17.01.2010, 17:03

Nellie hat geschrieben:Hallo,

Ulcogant ist ein rezeptpflichtiges Medikament, das man nicht einfach jemandem geben darf!
Wenn es nötig ist, kann Maren es für Zoé sicher verschreiben lassen.
Was Kerstin aber meint, ist, dass man Ulcogant von außen auf das Stoma machen kann. Sie soll es nicht einnehmen, sondern als Schutz auf die Haut. Es ist ja sonst Schutz für die Magenschleimhaut, kann aber auch von außen auf einem Stoma Wunder bewirken!

LG
Nellie


Ah okay, denke nur, das unser Arzt das so nicht aufschreiben würde....
Naja, macht ja nix, ich teste es nun wie von dir beschrieben, liebe Nellie und warte mal ab....
LG Maren (1976), Philipp 04/00, Felix (HLHS) *29.11.01 + 05.12.01, Hannah 02/03, Zoé (*36+0 SSW, frühkindlicher Autismus ( Kanner), GdB 90, Sondenkind seid 01/10) 06/07, PSIII

Benutzeravatar
Nellie
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 13842
Registriert: 18.09.2004, 14:37
Wohnort: Jena
Kontaktdaten:

Beitragvon Nellie » 17.01.2010, 17:28

Hallo Bea,

ja, von Rotöl habe ich auch schon viel gehört, nur noch nie ausprobiert, weil es mit der anderen Mischung auch super ist.

LG
Nellie
Linn *2004, schwerste Mehrfachbehinderung durch pontocerebelläre Hypoplasie Typ 2a (PCH 2a), Button, Epilepsie, Tracheostoma, nachts beatmet
A. *2009
Nicht behindert zu sein ist wahrlich kein Verdienst, sondern ein Geschenk, das jedem von uns jederzeit genommen werden kann. (Richard von Weizsäcker)
https://cruise4life.de

Kerstin + Benjamin
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 906
Registriert: 21.01.2006, 13:15
Wohnort: Detmold

Beitragvon Kerstin + Benjamin » 17.01.2010, 18:42

Hallo Maren,

wenn du es äußerlich drauf machst, macht es natürlich keine Verstopfung!!!!!

ich meinte NICHT die innerliche Anwendung!!!!

Ulcogant äußerlich hilft wirklich gut!!

lg,
Kerstin
Kerstin Mara (*1971) mit Benjamin (*12/03), anerkannter Geburtsschaden, Cerebralparese, Entwicklungsverzögerung, Dystrophie bei Eßstörung, Schlafstörung, posttraumatische Belastungsstörung, PEG 4/07 bis 7/13, aber ein zufriedener, fröhlicher Kerl

Unsere Galerie

Benutzeravatar
MarenZw
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 608
Registriert: 23.04.2009, 08:21
Wohnort: NRW/Sauerland

Beitragvon MarenZw » 17.01.2010, 19:30

Ja, DAS glaube ich dir dann gerne, Kerstin. Das Problem ist nur,...weiss der Doc auch, das man es auch äusserlich anwenden kann/darf? Mein Kia ( mag ihm nix unterstellen, mag ihn wirklich sehr) scheint mir da nicht so offen zu sein.
Wie soll ich es testen, wenn ich nur über Rezept dran komme......hmm da fällt mir ein, ich kann ja mal den Hausarzt eventuell beim nä Besuch fragen.
LG Maren (1976), Philipp 04/00, Felix (HLHS) *29.11.01 + 05.12.01, Hannah 02/03, Zoé (*36+0 SSW, frühkindlicher Autismus ( Kanner), GdB 90, Sondenkind seid 01/10) 06/07, PSIII

Julia78
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 211
Registriert: 04.07.2009, 22:22
Wohnort: Wien

Beitragvon Julia78 » 17.01.2010, 20:01

Hallo Maren!

Ich war gerade bei einer Stoma- und Wundheilungsberatung. Ich habe grundsätzlich ein sehr schönes Stoma, aber die Haut unterhalb wird durch die Magensäure immer in Mitleidenschaft gezogen und da ich zu Neurodermitis neige, hat dies dann immer einen Ekzemschub verursacht. Mir ist ein Hautschutz von meiner Hautärztin, die aber leider keine Erfahrung mit Gastrostomata hat, sehr ans Herz gelegt worden. Die Stoma-Schwester hat mir daraufhin von der Firma d-line die Zinccreme ZCR empfohlen. Ich verwende diese jetzt seit zwei Wochen und meiner Haut gehts super, das Ekzem ist total abgeheilt und die roten Stellen sind zurückgegangen. Die Creme gibts in der Apotheke ohne Rezept. Ich trage sie zwei Mal täglich dünn auf. Im Endeffekt gehts eigentlich nur darum, dass man die Haut vor der Reizung durch Mageninhalt/saft schützt.

Rotöl (Johanniskrautöl) hat sich bei mir übrigens super bewährt - ich habe damit alle meine (Mini)Granuloma wegbekommen. Teebaumöl verursacht bei mir leider Reizungen.

Lg,
Julia
Julia - exokrine Pankreasinsuffizienz, Gastroparese, Malabsorptionsprobleme, multiple Nahrungsmittelunverträglichkeiten, PEJ

Benutzeravatar
MarenZw
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 608
Registriert: 23.04.2009, 08:21
Wohnort: NRW/Sauerland

Beitragvon MarenZw » 17.01.2010, 20:38

danke dir Julia, ich habe es notiert und werde auch das anschaffen....irgendwas wird dann schon helfen.
LG Maren (1976), Philipp 04/00, Felix (HLHS) *29.11.01 + 05.12.01, Hannah 02/03, Zoé (*36+0 SSW, frühkindlicher Autismus ( Kanner), GdB 90, Sondenkind seid 01/10) 06/07, PSIII

Werbung
 
Belinda1
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 91
Registriert: 21.12.2009, 12:05
Wohnort: Karlsruhe

Beitragvon Belinda1 » 20.01.2010, 19:45

Hallo Zusammen,
meine kleine Tochter Valentina (9 Wochen) hat vor 1 Woche eine PEG-Sonde bekommen. Der Chirurg sagte mir, ich solle sie zunächst nicht lockern. Abgedeckt ist sie mit Metalline, das ich täglich wechsle.
Soll ich sie nun doch lockern? Ab wann? Wie lange benutze ich die Metalline? Wann kann die Kleine baden?
Entschuldigt die vielen Fragen, aber ihr wirkt so erfahren, und ich hab irgendwie zu wenig gefragt...

Ausserdem ist der Verschluß (also, da wo man reinsondiert) sehr dick und besteht aus mehreren Teilen. Gibt es eine Möglichkeit, das weich zu verpacken, damit es nicht drückt? Ich kann mir auch kein Vojta in Bauchlage mit PEG vorstellen.

Vielen Dank für eure Hilfe!!

Belinda


Zurück zu „Ernährung / Sondennahrung / Verdauungsprobleme“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste