Erfahrungen bei Kindern mit verbaler Entwicklungsdyspraxie

Hier könnt ihr euch rund ums Thema Sprachverzögerung/Sprachstörung austauschen und Erfahrungen bezüglich UK (unterstützter Kommunikation) weitergeben. Logopäden dürfen natürlich auch gerne hier Tipps geben!

Moderator: Moderatorengruppe

Chaoskate
Neumitglied
Neumitglied
Beiträge: 8
Registriert: 03.06.2015, 21:06
Wohnort: Großkarlbach

Beitragvon Chaoskate » 22.11.2015, 01:47

Hallo Daniel
Im Klinikum Ludwigshafen am Rhein gibt es eine Ärztin, die darauf spezialisiert ist. Ihr Name ist Frau Dr. Feldhusen. Wir waren und ssind dort sehr zufrieden.

Werbung
 
ManuLen
Neumitglied
Neumitglied
Beiträge: 7
Registriert: 25.11.2015, 17:52
Wohnort: Hasbergen

Beitragvon ManuLen » 26.11.2015, 08:18

Hallo,
wir sind neu hier. Bei unserem Sohn Lennard (5 Jahre) wurde Anfang November 2015 auch VED diagnostiziert. Bedingt durch seinen Genfehler und damit zusammenhängend seiner Entwicklungsverzögerung ist er ungefähr auf dem Stand von 2,5 Jahren. Seit 8 Wochen bekommt er zwei mal wöchentlich Logopädie nach Vedit... Was er mit großer Begeisterung mitmacht! Seine Fortschritte sind in den letzten Wochen sehr schön, da er derzeit auch heilpädagogisches Reiten hat. Nur haben wir gestern erfahren, dass seine Logopädin im Kindergarten auf unbestimmte Zeit ausfällt... Ich hoffe sehr, dass wir schnell Ersatz finden. Würde mich über Kontakt freuen...

Derzeit fällt das Defizit bei Len nicht so stark auf, da er Kleinwüchsig ist u er mit viel Charme und Gesten, Mimik u zeigen und viel Selbstbewusstsein immer alle Menschen in seinen Bann zieht... Aber dass wird ja nicht ewig so gehen. Wie habt ihr das selbstbewusstsein eures Kindes gestärkt?

MFG Manu mit Len
Manu BJ 82 balancierte Translokation 8+14
Len BJ 2010 partielle Trisomie 8 (8q24,22ater) + 14 (14q11.2q12); globale Entwicklungsverzögerung, Kleinwüchsig, verbale Dyspraxie, Genua Valga, Muskelhyoptonie, diskrete cerebrale Bewegungsstörung, Subduktion der 3. Zehe (bds.), Knick-Senk-Fuß li, Kielbrust.
Unser Sternchen im Herzen (21.01.2014)

sandraundsimon
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 426
Registriert: 01.07.2012, 15:30

Beitragvon sandraundsimon » 26.11.2015, 12:56

Hi!

Ich häng mich mal dran! Simon (4) spricht auch ganz wenig, gestern hat er zum ersten Mal "Lilly" zu seiner kleinen Kindergartenfreundin gesagt. Seine Therapeutin meint auch, dass es neben den motorischen Problemen, auch ein Problem des Selbstbewusstseins sei. Also würde auch ich mich über Tipps zu diesem Thema freuen!
Leider wechselt seine I-Kraft zum neuen Jahr und ich habe große Angst davor, dass ihn dass sprachlich zurück werfen könnte....

Liebe Grüße
Sandra
Simon geb. 6/11, ICP, Sprachentwicklungsstörung, super süßer Grinsekater
Carolin geb. 03/14, topfitte Sausemaus

Eliotsmama
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 374
Registriert: 10.12.2011, 13:38
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon Eliotsmama » 26.11.2015, 13:34

Hallo ihr Lieben,

wir haben immer noch keine konkrete Diagnose in der das Wort Dyspraxie auftaucht, aber ich wüsste nicht, wie man es sonst bezeichnen sollte. Eliot wird nächsten Dienstag 5 und spricht ja immer noch nicht. Seit er etwa 2,5 Jahre alt ist, sagt er nur "Mama" "Baba" und "ja", wobei er das hauptsächlich als Babysprache nutzt und den ganzen Tag vor sich hinblabbelt.

LG
Yvie
Yvonne & Eliot Liam *12/2010, SBA 100% GBH, PG 4,
Frühkindlicher Autismus mit geistiger Behinderunh, Alternierende Hemiplegie im Kindesalter (AHC), schw. allg. Entwicklungsst. und fehl. expressiver Sprache, Umschr, Entwicklungsst. der Mundmotorik, extrem kurze Aufmerksamkeitsspanne und hohe mot. Unruhe, Muskelhypotonie etc.

Dani+Feli
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1260
Registriert: 16.10.2008, 22:21
Wohnort: NRW/MS-Land

Beitragvon Dani+Feli » 26.11.2015, 15:54

Hallo Eliot,

kann dein Sohn Gesten nachmachen oder ein Tablet bedienen für ein Sprachcomputer?

Es klinkt schon nach VED!
Bei uns hat die Pädaudiologie der Uni-MS die VED erkannt.

LG Dani
Sohn 14J alt: Epilepsie, Dyspraxie, ASS
Mama 46J alt: Psoriasis-Arthritis, Arthrose
Tochter 16J alt: Migräne, chron. Sinusitis

Eliotsmama
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 374
Registriert: 10.12.2011, 13:38
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon Eliotsmama » 26.11.2015, 16:12

Nein, das schafft ihr leider noch nicht. Wie beginnen gerade mit Big Points Taster.
Yvonne & Eliot Liam *12/2010, SBA 100% GBH, PG 4,
Frühkindlicher Autismus mit geistiger Behinderunh, Alternierende Hemiplegie im Kindesalter (AHC), schw. allg. Entwicklungsst. und fehl. expressiver Sprache, Umschr, Entwicklungsst. der Mundmotorik, extrem kurze Aufmerksamkeitsspanne und hohe mot. Unruhe, Muskelhypotonie etc.

ManuLen
Neumitglied
Neumitglied
Beiträge: 7
Registriert: 25.11.2015, 17:52
Wohnort: Hasbergen

Beitragvon ManuLen » 26.11.2015, 20:35

Also, mir hat eine Freundin schon vor 2 Jahren gesagt, dass sie bei Len eine VED vermutet... ( 3 ihrer 5 Jungs haben eine VED)

Ich habe das sowohl bei meiner Kinderärztin, im SPZ u bei der HNO-Ärztin immer wieder gesagt, aber fand wenig Gehör :(

Nachdem Len im Juni 2015 Paukenröhrchen bekommen hat u sein Hörtest ein super Ergebnis hatte, hat sich die HNO-Ärztin mal richtig Zeit genommen u festgestellt, dass sein Sprachverständnis super ist, aber er Probleme mit der Wortfindung bzw Aussprache hatte. Sie meinte - ich habe einen Verdacht - bitte wenden Sie sich an die UniKlinik Münster...

Noch während wir auf den Termin gewartet haben, haben wir zu einer Logopädin gewechselt, die nach zwei Sitzungen meinte, dass ist eine VED und direkt mit der Therapie nach Vedit anfing.

Anfang diesen Monats waren wir in Münster! Die sind wirklich genial dort... Super im Umgang mit Kindern u auch die Logopädin kam direkt zum Schluss: VED
Manu BJ 82 balancierte Translokation 8+14
Len BJ 2010 partielle Trisomie 8 (8q24,22ater) + 14 (14q11.2q12); globale Entwicklungsverzögerung, Kleinwüchsig, verbale Dyspraxie, Genua Valga, Muskelhyoptonie, diskrete cerebrale Bewegungsstörung, Subduktion der 3. Zehe (bds.), Knick-Senk-Fuß li, Kielbrust.
Unser Sternchen im Herzen (21.01.2014)

Dani+Feli
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1260
Registriert: 16.10.2008, 22:21
Wohnort: NRW/MS-Land

Beitragvon Dani+Feli » 18.02.2016, 21:12

Hallo liebe Leute,

wie geht es bei euch denn voran in der Diagnostik oder Therapie?

Feli spricht neue Wörter und längere Sätze, aber noch undeutlich.
Er nimmt immer mehr den Sprachcomputer selbst zu Hilfe.

Schöne Grüße
Dani
Sohn 14J alt: Epilepsie, Dyspraxie, ASS
Mama 46J alt: Psoriasis-Arthritis, Arthrose
Tochter 16J alt: Migräne, chron. Sinusitis

Eliotsmama
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 374
Registriert: 10.12.2011, 13:38
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon Eliotsmama » 18.02.2016, 21:33

Hey,

na das hört sich doch richtig gut an. 😊

Eliot hat seine Taster nicht für die Kommunikation übernommen. Er ist jetzt 5, 2 Jahrr alt und sagt immrr noch nichts. Mama, Baba und Ja kommen aber halt immer noch eher als lautierrn statt als eigenständige Wörter. Wir beginnen jetzt doch mal mit GUK.

Er hat bisher immerhin schon Zähneputzen und Auto ubernommen. Aus Liedern kennt er Haus, klopfen und schwingen immerhin auch schon. 😊
Yvonne & Eliot Liam *12/2010, SBA 100% GBH, PG 4,
Frühkindlicher Autismus mit geistiger Behinderunh, Alternierende Hemiplegie im Kindesalter (AHC), schw. allg. Entwicklungsst. und fehl. expressiver Sprache, Umschr, Entwicklungsst. der Mundmotorik, extrem kurze Aufmerksamkeitsspanne und hohe mot. Unruhe, Muskelhypotonie etc.

Werbung
 
Dani+Feli
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1260
Registriert: 16.10.2008, 22:21
Wohnort: NRW/MS-Land

Beitragvon Dani+Feli » 23.02.2016, 07:18

Hallo Elliot,

Mit GUK wirst du Erfolg erzielen.
Ich hatte die Karten in eine Fotowand gesteckt.
So konnte Feli sich das immer anschauen und die Gesten direkt ausprobieren.
Und bitte alles mit Spass machen.

LG Dani


Zurück zu „Sprache und Kommunikation“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste