Anti-Dekubituskopfkissen

Ein besonderes Kind braucht auch besondere Anregungen - nicht zu viel und natürlich auch nicht zu wenig. Gute Spieltipps kann man immer gebrauchen!

Moderator: Moderatorengruppe

AnnaL
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 259
Registriert: 24.06.2004, 12:45
Wohnort: Köln

Anti-Dekubituskopfkissen

Beitragvon AnnaL » 04.07.2004, 22:10

Hallo,
nachdem David während seines komaähnlichen Zustandes auf der Intensivstation eine offene Stelle am Hinterkopf hatte habe ich ihm ein Kissen genäht. Ich habe ein (in Köln sagt man "Fritzchen") kleines Kopfkissen genommen, zwei Pakete rohe Hirse eingefüllt, und zwei Kammern mit der Maschine eingenäht. Der Kopf ist wieder entzückend geworden und David liegt bis heute auf einem Hirsekissen.
Der Vorteil zu einem Dinkel- oder Getreidekissen ist, dass es nicht so laut ist, wenn man darauf liegt. die Haut wird gut belüftet, und kann nicht so schnell, in unserem Fall gar nicht mehr wund werden.
Anna

Zurück zu „Spiele und Anregungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste