Henrik nimmt langsam immer mehr ab!

Hier könnt ihr Fragen rund ums Thema Ernährung stellen. Usern, deren Kinder über eine Sonde ernährt werden, möchten wir hier ebenfalls eine kleine Austauschplattform bieten.

Moderator: Moderatorengruppe

Manuela B.
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 73
Registriert: 14.12.2004, 13:03
Wohnort: Delmenhorst

Henrik nimmt langsam immer mehr ab!

Beitragvon Manuela B. » 26.04.2005, 16:39

Hallo an alle!

Henrik macht mir im Moment etwas Sorgen.
Er hatte über Ostern drei Tage Durchfall, den wir ganz gur in den Griff bekommen haben.
Dann aber eine Woche später bekam er Do.abends einen großen Krampfanfall und wir waren 4 Tage in der Klinik.
Dort sagte man uns, daß das mit dem Magen-Darm-Infekt zusammen hängen könnte, da die Medikamente viel schneller ausgeschieden wurde.
Soweit so gut.
Henriks Stuhlgang war aber immer noch nicht in Ordnung. Er hat zwar keinen Durchfall mehr aber teilweise bis zu 7 mal am Tag Stuhlgang!
Der ist dann immer mit Schleim bedeckt und riecht ganz eigenartig.
In der Klinik wurde auch eine Stuhlprobe eingeschickt, von der wir bis heute nichts gehört haben.
Ich sollte es dann mit Heilnahrung probieren, was ich auch gemacht habe.
Davon wurde der Stuhl zwar immer fester, aber der Schleim ist immer noch da.
So langsam nimmt auch Henriks Appetit ab, der noch nie der größte war
und er nimmt langsam immer mehr ab und ist ständig müde.
Sorgen macht mir dabei natürlich auch seine Medikamentenversorgung
wg. der Epilepsie.
Aber keiner unternimmt irgendetwas!
Ich bin so langsam mit meinem Latein am Ende!

Grüße, Manuela

Werbung
 
Diana W.
Professional
Professional
Beiträge: 999
Registriert: 12.03.2005, 21:07
Wohnort: Bielefeld

Beitragvon Diana W. » 26.04.2005, 17:13

Hallo Manuela,

würde deshalb auf jeden Fall sofort noch einmal mit dem Kinderarzt drüber sprechen, ggf. noch einmal eine neue Stuhlprobe einschicken, wenn das jetzt schon so lange anhält. Würde darauf drängen, dass du eine zufriedenstellende Aussage bekommst. Denn gerade im Hinblick auf die Epilepsie kann sich der Spiegel ja bei Gewichtsabnahme erheblich verschieben und es kann zu Überdosierung kommen.

Sei penetranz und lass dich nicht abwimmeln, hoffe, dass es Henrik bals wieder besser geht.

Liebe Grüße, Diana

Benutzeravatar
shone
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1717
Registriert: 22.04.2004, 19:30
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Beitragvon shone » 26.04.2005, 21:19

Hallo Manuela,
ich schliesse mich den Worten von Diana an: nerve die ruhige etwas, es geht ja um Dein Kind und Du weisst am besten wenn etwas nicht so ist wie sonst !
Gute Besserung für Henrik und dass Du an Ärzte gerätst die sich kümmern.
LG Inci
(http://www.inci-auth.de - Mama von Dennis, geboren 28.01.1999;
komplexer Herzfehler (Shone-Komplex) mit Lungenhochdruck, Autismus mit Zwangsstörung, Thorakal-lumbal-Skoliose, Epilepsie mit fokalen Anfällen; unser "kleiner" Sonnenschein)

Benutzeravatar
conni
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1070
Registriert: 21.03.2004, 15:34
Wohnort: Schwäbisch Gmünd/Baden Württemberg

Beitragvon conni » 27.04.2005, 17:41

Hallo Manuela,

auch ich kann nur sagen: Geh denen solange auf den Nerv bis du das Gefühl hast jetzt ist es in Ordnung. Dein Bauchgefühl ist besser als alles andere. Ich kenne das mit dem Bauchgefühl und es hat mich bis jetzt noch nicht getäuscht.

LG Conni
Theresa (12/00), unbalancierter Gen-Defekt von 5 Chromosomen, Entwicklungsstand von ca. 3 Mon. und einigen sonstigen "Strickfehlern"
Seit †19.01.2006 ein Sternenkind


Zurück zu „Ernährung / Sondennahrung / Verdauungsprobleme“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast