Saskia will nicht aus dem Trinkbecher trinken

Hier könnt ihr Fragen rund ums Thema Ernährung stellen. Usern, deren Kinder über eine Sonde ernährt werden, möchten wir hier ebenfalls eine kleine Austauschplattform bieten.

Moderator: Moderatorengruppe

Benutzeravatar
Semmal
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 763
Registriert: 31.01.2005, 20:02
Wohnort: salzweg

Saskia will nicht aus dem Trinkbecher trinken

Beitragvon Semmal » 22.02.2005, 10:26

Hallo ihr lieben ihr kennt uns ja alle schon und wißt das Saskia 2 Jahre alt ist aber auf dem Stand von einem 10 - 12 Monate alten Kind. Ich versuche schon seit einiger Zeit Saskia dazu zu bewegen das sie aus dem Lernbecher trinkt aber sie schafft es einfach nciht sie versucht daran zu saugen wie bei einer Flasche und wenn sie es doch schafft verschluckt sie sich weil zu viel rauskommt könnt ihr mir vielleicht Tipps geben wie ich es ihr angewöhne oder gibt es spezielle Flasche wo nicht gleich so viel rauskommt das sie sich gleich verschluckt.

Werbung
 
*Martina*
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 4378
Registriert: 25.07.2004, 12:11

Beitragvon *Martina* » 22.02.2005, 10:58

Hallo,
ich habe zwar keine Ahnung, wie deine Trinklerntasse aussieht.. Wenn das Problem ist, dass Saskia sich verschluckt, weil zuviel rauskommt.. Mein Tipp: es gibt Tassen mit einem besonderen Ventil, bei dem die Kinder saugen müssen. Die Tassen erhältst du in jedem Kindermarkt, Babygeschäft, weil sie nämlich auch noch so praktisch sind und nicht auslaufen, wenn sie umfallen.
Martina
Martina mit Jakob (schwerst mehrfachbehindert, 16 Jahre), Pauline (22 J.), Sophie (21 J.)

Kirsten K
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 183
Registriert: 13.02.2005, 11:04
Wohnort: Kreis Neu-Ulm

Beitragvon Kirsten K » 22.02.2005, 11:09

Hallo,

so eine Trinklerntasse mit Ventil hatte ich besorgt, allerdings mußte man da so dermaßen dran ziehen, dass sogar das gesunde, fast zweijährige Mädchen, dem ich den Becher dann gegeben habe, fast nichts raus gekriegt hat. Aber da gibt es sicher auch Qualitätsunterschiede.

Bei Tom lief am Anfang immer alles raus, er war halt öfter klatschnaß beim Üben. Verschluckt hat er sich allerdings nicht. Nun klappt es ganz gut, aber er trinkt immer nur beim Essen wenige Schlucke und nimmt ansonsten noch sein Fläschchen. Er hat den Becher von NUK, da ist das Saugteil relativ weich. Vielleicht klappt es deshalb so problemlos...?

Viel Erfolg und viele Grüße
Kirsten
Kirsten (37) mit Tom (* 16.06.04, † 11.11.07), Spinale Muskelatrophie Typ I

Benutzeravatar
Semmal
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 763
Registriert: 31.01.2005, 20:02
Wohnort: salzweg

Die Flasche sieht so aus

Beitragvon Semmal » 22.02.2005, 11:13

Die Flasche ist von Nuk aber nicht die dünnen sonder die breiten davon habe ich eine gekauft. Ich versuche mal ein foto reinzustellen damit du weißt von welcher ich spreche
Dateianhänge
Tasse.jpg
Tasse.jpg (17.13 KiB) 3918 mal betrachtet

Benutzeravatar
Semmal
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 763
Registriert: 31.01.2005, 20:02
Wohnort: salzweg

Beitragvon Semmal » 22.02.2005, 11:16

Saskia versucht bei dieser Flasche zu saugen wie bei einer Suppenflasche und wenn sie merkt das geht nicht beißt sie darauf rum oder sie saugt so an das sie sich verschluckt
Saskia,Melissa 07.02.2003 extreme Frühgeburt 680g schwer 30,5 cm groß,bzw klein. 2 1/2 Jahre entwicklungsverzögert

Karin & Alex (28+5 SS

Beitragvon Karin & Alex (28+5 SS » 22.02.2005, 11:24

Hallo,

das Problem mit dem Trinkbecher kennen wir auch (wir haben übrigens auch schon einige Versuche mit genau diesem Modell von NUK hinter uns). Alexander WILL den Trinkbecher einfach nicht, fühlt sich im Mund anders an als der Sauger also Bäääääh ....

Ich versuch es halt immer mal wieder und hoffe, dass er irgendwann dahinterkommt wie das funktionniert. Solange es noch nicht soweit ist gebe ich ihm oft den leeren Trinkbecher zum damit spielen, und manchmal sitzt er jetzt sogar schon da als würde er daraus trinken. Irgendwann schaffen wir das auch mit einer gefüllten Flasche!! Vielleicht wäre das für Deine Saskia auch eine Idee, den Umgang mit dem leeren Becher erst mal beim spielen zu lernen??

Ansonsten hab leider keinen Ratschlag für Dich, weil ich ja wie gesagt das gleiche Problem habe.

Gruß

Karin

Sabine2
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 496
Registriert: 06.04.2004, 10:45
Wohnort: Karlsruhe

Beitragvon Sabine2 » 22.02.2005, 11:27

Hallo,

hast Du es mal mit einem normalen Trinkbecher, also ohne Aufsatz probiert? Sowohl Joshua (ohne Defizite) als auch Stella (mit erheblichen Trinkdefiziten;-)) haben dieses Prinzip nie verstanden (egal ob mit Ventil oder ohne).
Mach doch einfach nur mal einen kleinen Schluck rein, selbst Stella bekommt es mittlerweile ganz gut hin.

Viele Grüße
Sabine mit Stella (06/2002, fröhliches Rollikind, globale Entwicklungsverzögerung unbekannter Ursache, spricht nicht, hat aber ein gutes Sprachverständnis, Schluckstörung)

Benutzeravatar
Semmal
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 763
Registriert: 31.01.2005, 20:02
Wohnort: salzweg

Beitragvon Semmal » 22.02.2005, 11:29

Saskia spielt sehr gerne mit dem Trinkbecher doch sie haut immer so rum das es schon mal ein kleines Veilchen gegeben hat. Ich werde es auch weiterhin langsam versuchen denn zwingen kann und will ich sie nicht. Danke trotzdem für deine Hilfe
Saskia,Melissa 07.02.2003 extreme Frühgeburt 680g schwer 30,5 cm groß,bzw klein. 2 1/2 Jahre entwicklungsverzögert

Kirsten K
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 183
Registriert: 13.02.2005, 11:04
Wohnort: Kreis Neu-Ulm

Beitragvon Kirsten K » 22.02.2005, 11:36

Na, das ist auch unsere, da konnte ich dir also nicht weiterhelfen...;-)

Beißen tut Tom auch drauf, aber er verschluckt sich halt nicht. Ja, da hilft wohl nur Geduld, sie wird es schon irgendwann lernen!

Grüße
Kirsten
Kirsten (37) mit Tom (* 16.06.04, † 11.11.07), Spinale Muskelatrophie Typ I

Werbung
 
Benutzeravatar
Semmal
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 763
Registriert: 31.01.2005, 20:02
Wohnort: salzweg

Beitragvon Semmal » 22.02.2005, 11:40

Zum Glück bin ich ja schon darauf eingestellt das Saskia etwas länger braucht als andere. ´Die Lögopädin versucht es auch immer aus einem kleinen Becher wenn sie Frühförderung hat.
Saskia,Melissa 07.02.2003 extreme Frühgeburt 680g schwer 30,5 cm groß,bzw klein. 2 1/2 Jahre entwicklungsverzögert


Zurück zu „Ernährung / Sondennahrung / Verdauungsprobleme“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast