Willkommen in Holland

Hier könnt ihr Gedichte, Texte und kleine Geschichten zum Thema "besonderes Kind" einstellen und darüber dikutieren.

Moderator: Moderatorengruppe

Benutzeravatar
TaJul
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 373
Registriert: 03.07.2005, 21:20
Wohnort: Stutensee

Willkommen in Holland

Beitragvon TaJul » 10.10.2006, 22:50

Willkommen in Holland

"Ich werde oft gefragt, wie es ist, ein behindertes Kind grosszuziehen. Es ist wie folgt: Wenn man ein Baby erwartet, ist das, wie wenn man eine wundervolle Reise nach Italien plant. Man deckt sich mit Reiseprospekten und Büchern über Italien ein und plant die wundervolle Reise. Man freut sich aufs Kolosseum, Michelangelos David, eine Gondelfahrt in Venedig und man lernt vielleicht noch ein paar nützliche Brocken Italienisch. Es ist alles so aufregend!

Nach Monaten ungeduldiger Erwartung kommt endlich der lang ersehnte Tag. Man packt die Koffer und los geht´s.

Einige Stunden später landet das Flugzeug und der Steward sagt: "Willkommen in Holland". "Holland??? Was meinen Sie mit Holland?? Ich habe eine Reise nach Italien gebucht!! Mein ganzes Leben habe ich davon geträumt, nach Italien zu fahren!" Aber der Flugplan wurde geändert.

Du bist in Holland gelandet und da musst du jetzt bleiben. Wichtig ist, die haben uns nicht in ein schreckliches, dreckiges, von Hunger und Seuchen geplagtes Land gebracht. Es ist nur anders als Italien. So.... Was du jetzt brauchst sind neue Bücher und Reiseprospekte, und du musst eine neue Sprache lernen, und du triffst andere Menschen, welche du in Italien nicht getroffen hättest. Es ist nur ein anderer Ort, langsamer als Italien. Aber nach einer gewissen Zeit an diesem Ort, und wenn du dich vom Schrecken erholt hast, schaust du dich um und siehst, dass Holland Windmühlen hat.... Holland hat auch Tulpen....Holland hat sogar Rembrandts....



Aber alle die du kennst, sind sehr damit beschäftigt, von Italien zu kommen oder nach Italien zu fahren. Und für den Rest deines Lebens sagst du dir: "Ja, Italien, dorthin hätte ich auch reisen wollen. Dorthin hatte ich meine Reise geplant."

Aber wenn du dein Leben damit verbringst, dem verlorenen Traum der Reise nach Italien nachzutrauern, wirst du nie frei sein, die speziellen und wundervollen Dinge Hollands geniessen zu können."

(Emily Pearl KIngsleys).


ich fand diese Geschichte so treffend! habt ihr sie schon gekannt?
Viele Grüße Tami mit Julian *3/99 perinatale Asphyxie, Apgar 3-3-5, Ph 6,93, Be Wert -20,geblieben sind ein Tourette Syndrom, ADHS, Muskelhypotonie, Mikrozephalie, Entwicklungsverzögerung, komplexe Wahrnehmungs und Verarbeitungsstörung, Koordinationsstörung, Lernbehinderung, Knick-Senk-Füße
und Mareen *Mai 2008 - geplanter Kaiserschnitt und gesund

Benutzeravatar
Thomas
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 6929
Registriert: 20.03.2004, 16:00
Wohnort: Menden-Lendringsen
Kontaktdaten:

Beitragvon Thomas » 10.10.2006, 22:53

Hallo TaJul,

nicht schon wieder.... diese Geschichte steht schon soooo oft hier im Forum....
z.B. hier:
http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic1198.html



Schönen Gruß
Thomas
PS: Ich schliesse diesen Thread
Unsere Vorstellung? -> hier klicken
Jan-Paul (10/01), schwer mehrfachbehindert ohne Diagnose, Tim-Henrik (03/05), Lea-Kristin (01/11)
REHAkids - Das Forum für besondere Kinder


Zurück zu „Gedichte/Prosa“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast