Reiserücktrittversicherung: Gibt es gute Erfahrungen?

Mit einem besonderen Kind in den Urlaub zu fahren ist gar nicht so einfach - schließlich müssen tausend Dinge berücksichtigt werden. Welcher Urlaubsort ist besonders behindertenfreundlich?
Wo habt ihr gute Erfahrungen gemacht?
Eure Infos sind für so manche Familie mit einem besonderen Kind sicherlich Gold wert!

Moderator: Moderatorengruppe

Sinale
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7798
Registriert: 17.02.2007, 14:48

Reiserücktrittversicherung: Gibt es gute Erfahrungen?

Beitragvon Sinale » 18.09.2019, 20:47

Hallo Zusammen,

welche Reiserücktrittversicherung für eine einmalige kürzere Auslandsreise ist aktuell unter Berücksichtigung einer Körperbehinderung empfehlenswert?
Die Reise wurde nicht über ein Reisebüro gebucht. Die GKV bietet dies nicht an. Es ist keine Jahresversicherung gewünscht.

Mit welcher Versicherung wurden hier gute Erfahrungen gemacht? Ich freue mich sehr auf Antworten!
Viele Grüße
Sinale

Diagnose: Tetraspastik
Rollstuhlnutzerin

Werbung
 
kati543
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 4213
Registriert: 12.05.2009, 17:48

Re: Reiserücktrittversicherung: Gibt es gute Erfahrungen?

Beitragvon kati543 » 18.09.2019, 21:52

Hallo,
bei mir ist das bei der Kreditkarte kostenlos dabei. Hat gut funktioniert. Jegliche Vorerkrankungen oder Behinderungen sind vollkommen egal.
LG
Katrin
Katrin (Epilepsie)
O. (Frühk. Autismus (HFA), Sprachentwicklungsstörung, Ptosis, Hypotonie, AVWS, LRS, Vd. Valproatembryopathie)
D. (geistige Behinderung, Frühk. Autismus, Epilepsie, Esstörung, Trigonoceph., Hypertonie, Opticushypoplasie, Amblyopie, Mikrodeletion 3p26.3, Vd. Valproatembryopathie, Z.n. Schädelbasisfraktur)

Sinale
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7798
Registriert: 17.02.2007, 14:48

Re: Reiserücktrittversicherung: Gibt es gute Erfahrungen?

Beitragvon Sinale » 18.09.2019, 22:03

Hallo Katrin,

interessant, diese Variante hatte ich bislang noch nicht gelesen!

Dankeschön für die Antwort!
Viele Grüße
Sinale

Diagnose: Tetraspastik
Rollstuhlnutzerin

s.till
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 509
Registriert: 25.02.2012, 23:47

Re: Reiserücktrittversicherung: Gibt es gute Erfahrungen?

Beitragvon s.till » 19.09.2019, 07:37

Hallo,
bei uns war und ist es auch bei der Kreditkarte dabei. Allerdings musst du aufpassen, da bei denen der Eigenanteil unterschiedlich sein kann. Da ist von ich bekomme mein Geld komplett zurück bis man muss 20% des Reisepreises selber noch bezahlen aber mindestens so und so viel Euro alles dabei. Soweit ich das in Erinnerung hab kannst du auch in einem Reisebüro eine Versicherung abschließen ohne, dass du dort gebucht haben musst.

Lg Susanne
M *2010 Frühchen der 27SSW, Pneumothorax, Meningitis, diverse RSV Infektionen, Pneumonien, dystroph, kleinwüchsig, stimulationsbedürftige Apnoen, Asperger Autismus, Koordinationsstörung, PEG/PEJ seit 07/16 weg :D Pflegegrad 4 und SBA von 80% G,aG,B,H
B*2008 ADS

JanaSnow
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1938
Registriert: 18.02.2010, 11:01

Re: Reiserücktrittversicherung: Gibt es gute Erfahrungen?

Beitragvon JanaSnow » 19.09.2019, 14:27

Zitat von Kati543:
... Jegliche Vorerkrankungen oder Behinderungen sind vollkommen egal ...Zitatende

Hallo,

VORSICHT, dies gilt nicht bei allen Kreditkarten. Sagen die Berater zwar manchmal gerne, in den überarbeiteten Versicherungsbedingungen findet sich allerdings im Kleingedruckten ein anderer Hinweis.
Aus eigener Erfahrung: Es sind nicht immer alle Vorerkrankungen egal.

LG
Jana

JanaSnow
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1938
Registriert: 18.02.2010, 11:01

Re: Reiserücktrittversicherung: Gibt es gute Erfahrungen?

Beitragvon JanaSnow » 19.09.2019, 14:34

Oh sorry, zu schnell geschrieben....

MEINE ERFAHRUNG beruht NICHT auf Reiserücktritt, sondern Auslandskrankenversicherung über Kreditkarte.
Somit hat Kati 543 dann vermutlich doch recht.

Entschuldigung
Jana

Sinale
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7798
Registriert: 17.02.2007, 14:48

Re: Reiserücktrittversicherung: Gibt es gute Erfahrungen?

Beitragvon Sinale » 19.09.2019, 21:58

Hallo Zusammen,

danke für die Antworten! Gibt es, abgesehen von Reiseversicherungen bei Kreditkarten gute Erfahrungen mit Reiserücktrittversicherungen?
Viele Grüße
Sinale

Diagnose: Tetraspastik
Rollstuhlnutzerin

kati543
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 4213
Registriert: 12.05.2009, 17:48

Re: Reiserücktrittversicherung: Gibt es gute Erfahrungen?

Beitragvon kati543 » 20.09.2019, 11:22

Hallo Sinale,
also ich habe wie gesagt meine Kreditkarte - das habe ich auch schon nutzen müssen. Es war wirklich vollkommen unkompliziert. Es gab noch nicht einmal eine Frist, in der ich das melden musste. Um das Geld zurückzubekommen musste ich nur einen Beleg beilegen, warum die Reise nicht angetreten werden konnte (die akzeptierten Gründe stehen ja in den Bedingungen). Ich persönlich finde es hier immer wichtig, dass die Reise für alle Personen komplett storniert werden kann, auch wenn „nur“ eine Person krank wird. Oft sagen Versicherungsunternehmen, dass die Kosten für die eine Person übernommen werden, aber nicht für die anderen Familienmitglieder.

Meine Eltern verreisen mittlerweile 3-4 mal im Jahr und haben so eine Versicherung nicht. Im Fall der Fälle gehen sie einfach zu ihrem Reisebüro und verschieben die Reise auf einen anderen Termin. Das klappt bei den allermeisten großen Anbietern problemlos und ohne zusätzliche Kosten.

Ansonsten kannst du diese Versicherung in jedem Reisebüro abschließen. Soweit ich mich erinnere, sind die Kosten dafür zwar niedrig, aber sie steigen auch mit steigenden Reisepreis. Diese Versicherung ist an diese spezielle eine Reise gekoppelt. Da jedes Reisebüro hier so seinen EINEN Vertragspartner hat, würde ich mich da einfach erkundigen. Lass dir doch einfach mal das Heft mit den Bedingungen mitgeben zum durchlesen.

Eine Alternative bietet z.B. der ADAC mit seiner Jahresversicherung an.

@ Jana,
eine Auslandskrankenversicherung schließe ich nie ab. Wir fahren eigentlich nur zu meinen Schwiegereltern ins Ausland. Dort kostet der Arztbesuch 50 Cent und 3 Tage Krankenhaus 50€. Ich bekomme keine Rechnung von dort in dem Format, die eine deutsche Versicherung akzeptieren würde. Dazu kämen noch die Kosten für einen zugelassenen Dolmetscher (und davon gibt es in Deutschland exakt einen für diese Sprache).

LG
Katrin
Katrin (Epilepsie)
O. (Frühk. Autismus (HFA), Sprachentwicklungsstörung, Ptosis, Hypotonie, AVWS, LRS, Vd. Valproatembryopathie)
D. (geistige Behinderung, Frühk. Autismus, Epilepsie, Esstörung, Trigonoceph., Hypertonie, Opticushypoplasie, Amblyopie, Mikrodeletion 3p26.3, Vd. Valproatembryopathie, Z.n. Schädelbasisfraktur)

JanaSnow
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1938
Registriert: 18.02.2010, 11:01

Re: Reiserücktrittversicherung: Gibt es gute Erfahrungen?

Beitragvon JanaSnow » 21.09.2019, 17:15

Hallo,

ich hab mal ein bisschen im Bekannten- und Arbeitsumfeld recherchiert. Eine Person berichtete von guten Erfahrungen mit der Reiserücktrittversicherung ERGO Reiseversicherung, URV.

Als Tipp habe ich in den Gesprächen noch mitbekommen, dass ich hierauf hinweisen soll:
Es kann Sinn machen, den Gesundheitszustand rechtzeitig durch einen Arzt dokumentieren zu lassen, also eine Art Unbedenklichkeitsbescheinigung, die bestätigt, dass gesundheitlich nichts der Reise entgegensteht. Will man nicht nur eine Reiserückrtrittsversicherung, sondern auch eine Reiseabbruchversicherung würde es wohl Sinn machen, gerade bei chronischen Erkrankungen und/oder Behinderungen, eine solche Bescheinigung (nochmal) knapp vor Reisebeginn ausstellen zu lassen.

@Kathrin .. 50 Cent pro Arztbesuch und 3 Tage Krankenhaus 50 Euro? Puh... klingt sehr günstig. Und die ärztliche Versorung ist dennoch gut? Bei solchen Preisen bräuchte ich auch keinen zusätzlichen Versicherungsschutz. Die beste Versicherung ist ja immer, gesund zu bleiben. Aber wer hat das schon immer selbst in der Hand.

@Sinale: Ich wünsche Dir ein gutes Händchen bei der Auswahl einer Versicherung und dann, dass Du sie hoffentlich NICHT brauchst, sondern eine tolle Reise genießen darfst.

PS: Laut Stiftung Warentest Finanztest ist Testsieger die Reiserücktritts­versicherung von TravelSecure - allerdings wurden hier Versicherungen für Familien bewertet.

LG
Jana

Werbung
 
JanaSnow
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1938
Registriert: 18.02.2010, 11:01

Re: Reiserücktrittversicherung: Gibt es gute Erfahrungen?

Beitragvon JanaSnow » 21.09.2019, 17:18

Hab grad mal in den Versicherungsbedingungen der Ergo geschmökert.

Fazit: bestehende Erkrankungen oder Behinderungen sind im Versicherungsschutz eingeschlossen, wenn sie in den letzten sechs Monaten vor Buchung der Reise nicht ärztlich behandelt werden mussten!!!

Bestimmt auch kein unbedeutender Aspekt.

LG Jana


Zurück zu „Urlaub und Freizeit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste