Alles aus !! :-(

Hier könnt ihr euch rund ums Thema Autismus austauschen.

Moderator: Moderatorengruppe

Michaela44
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1085
Registriert: 15.06.2016, 12:49

Re: Alles aus !! :-(

Beitragvon Michaela44 » 17.09.2019, 23:11

Dann wird mir wahrscheinlich vorgeworfen ihm Zuhause den Ar*** zu pudern, ihn in Watte zupacken :-/
Wieso sollten sie darauf kommen, dir das vorzuwerfen? Oder denkst du so? Lass dich nicht verunsichern. Wenn einem andere ständig sagen, dass man es falsch macht, ist es schwer selbstbewusst zu bleiben. Nur leider führt das oft zu ambivalenten Verhalten den Kindern gegenüber, was diese dann wiederum verunsichert.

Wenn sie dir das tatsächlich vorwerfen, kannst du sie fragen: Wie meinen sie das genau? In welcher Situation war ich zu nachgiebig? In welchem Zusammenhang steht das zu der Reizüberflutung und emotionalen Überforderung, die mein Sohn in der Schule erlebt, zum Beispiel aufgrund der vielen Kinder?

Oder du sagst: ich würde meinen Sohn gerne unterstützen, dass er besser in der Schule zurecht kommt. Was genau kann ich tun, damit ihn die vielen Kinder nicht stressen/dass er sich dort nicht mehr überfordert fühlt?....

Wenn Fachleute überfordert sind, sagen sie schnell: die Mutter ist schuld. Ist ja auch am einfachsten für sie. Das heißt nicht, dass es stimmt.
Asperger Autistin
mit neurodiverser Familie

Werbung
 
SimoneD.
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 755
Registriert: 01.02.2016, 17:55

Re: Alles aus !! :-(

Beitragvon SimoneD. » 18.09.2019, 07:21

Und den Fachleuten wird ja wahrscheinlich mehr geglaubt als der Mutter :-(

Ja, er bekommt nach wie vor 2,5 Mg Aripiprazol.
Ich hatte im Sommer beim 3 wöchigen TK Aufenthalt darum gebeten, die Medikamentengabe zu überprüfen. Wurde aber nicht gemacht bzw die waren der Meinung es würde ausreichen...
In der TK klappt es ja auch mit dem Verhalten und wenn Ausraster da sind können die ganz anders damit umgehen.
In der Schule ist so viel Gefährdung drum Rum bzw es ist gefährlich für andere, wenn er durchdreht.

Ich bin grad wirklich ratlos und habe Angst das mein Kind weggenommen wird.
Vor allem wissen wir jetzt wieder nicht, wie es mit Schule weitergeht....der Lehrer hat auch noch keine Idee, da er ohne Begleitung nicht kommen kann...und mit ist es auch schwierig :-( wobei er ja nie mal jemand konstanten hatte. Am besten wäre auch ein männlicher Begleiter...die gibt es aber kaum bis gar nicht..
Heute begleite ich ihn für 1-2 Stunden...aber morgen und die nächsten Wochen ohne i-kraft haben wir ein Problem....
Liebe Grüße von Mönchen :-)
Sohn (9 Jahre) Asperger Autist

Benutzeravatar
Engrid
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 13833
Registriert: 24.10.2011, 10:36

Beitragvon Engrid » 18.09.2019, 07:56

Hallo,

na, da hast Du doch einen Ansatzpunkt. Dein Sohn braucht eine konstante, kompetente Schulbegleitung mit einer annehmenden Haltung. Mit einer „klare-Kante“-vier-Wochen-Vertretung plus Wusel-Projektwoche würde mein Sohn auch an/über seine Grenzen kommen.
Du wirst Deinen Standpunkt gut vertreten können, wenn Du sachlich bleibst, und Dir nicht innerlich selber so sehr den Teufel an die Wand malst. Das Problem besteht in der Schulsituation, und dort muss es auch gelöst werden.

Vielleicht wäre es ein guter Ansatz, wenn er ohne so eine gute SB zuhause bleibt, dann rennt er in der Schule nicht wieder in die Überforderung. Der Bub hat schon eine schwierige Schulbiographie hinter sich, er soll jetzt endlich mal KONSTANT erleben dürfen, dass es passt. Dass er passt.

Grüße
Engrid
mit Sohn vom anderen Stern (frühkindlich autistisch)
"Wir sehen die Dinge nicht wie sie sind, wir sehen sie wie wir sind." (Anais Nin)

GretchenM
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 489
Registriert: 26.01.2016, 18:53

Re: Alles aus !! :-(

Beitragvon GretchenM » 18.09.2019, 08:37

Hallo,

ich kann leider nicht helfen, aber möchte doch gerne einfach sagen, dass ich dir viel Kraft wünsche. Bei uns läuft es gerade auch nicht gut weil die Lehrer keinerlei Erfahrung mit Autismus und starkem ADS haben. Es eskaliert ständig und erst langsam kommt die Erkenntnis dass er wirklich nicht nur faul ist...

Ich kann nur sagen: Diese "qualifizierte" SB klingt nach Vollbluttheoretikerin. Wie schon gesagt wurde wird leider oft das Prinzip "klare Kante" vor Deeskalation und Schutz vor Reizuberflutung gesetzt. Dazu werden die "klaren Strukturen" leider von Theoretikern oft mit "einfach mal Durchgreifen, dann läuft es schon" gleichgesetzt". Ehrlich gesagt hätte mich diese Lobeshymne ohne jede Einschränkung schon skeptisch gemacht ( ich bin mir trotz Erfahrung mit Autismus niemals sicher ob ich jetzt die richtige Schulbegleiterin für ein Kind bin. Weil ich nicht perfekt bin und es sich immer um Beziehung geht, um Draht zueinander und ich immer an Grenzen stoßen kann. Gerade autistische Kinder sind doch so sensibel das man sehr schnell einfach der Falsche sein kann)
Ich habe schon so genannt "qualifizierte" erlebt die völlig entsetzt vom realen Leben waren (natürlich auch unqualifizierte, aber die haben sich dann wenigstens nicht eingebildet, dass sie doch alles wissen und das Scheitern nur an den anderen liegen kann)

Ich wünsche dir vor allem sehr eine praxiserfahrene Integrationskraft die sieht, was das Kind braucht und Lehrer, die erkennen dass so eine Wuselwoche nix für das Kind ist oder die innerhalb so einer Woche früh genug die Notbremse ziehen.

Das Jugendamt weiß normalerweise dass es nicht immer klappt. Wahrscheinlich wird jetzt einfach nach einer neuen SB gesucht.

Schönen Gruß,

GretchenM

Schulbegleiterin (meist für autistische Kinder, aber so genannt "nicht qualifiziert", nach einigen Schulungen aber vor allem mit Praxiserfahrung ) und Mama eines Elfjahrigen mit Besonderheiten (ADS, ASS, auditive Verarbeitungsstorung)

SimoneD.
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 755
Registriert: 01.02.2016, 17:55

Re: Alles aus !! :-(

Beitragvon SimoneD. » 18.09.2019, 11:42

Ich habe N. heute begleitet.
Es wurde gestern abgesprochen, das N. mit mir abseits der Gruppe im Wald nach Stöcken sucht um Vogelscheuchen zu bauen. Wir sollten ca. eine Stunde bleiben. Er brauchte auch heute morgen nicht mit dem ganzen Pulk laufen. Wir beide sind gegen 9 Uhr direkt zum Hof gefahren.

Was soll ich sagen?! Es war nichts !!! Erst hat er mit ein paar Kindern gefrühstückt und als es dann für die große Gruppe los ging sind wir in den Wald.
Als wir fertig waren wollte N. aber auch gehen. Wir waren aber auch 1 dreiviertel Stunde dort. Außerdem war es ja auch so abgesprochen. Wären wir länger geblieben wäre es gekippt.
Ich merkte bereits wie angespannt er war als wir bei der Gruppe auf den Lehrer warten mussten. Die Kinder aus seiner Klasse kamen natürlich zu uns und wollten wissen was wir beide im Wald gemacht haben und redeten alle durcheinander und fragten auch N. Also eigentlich ganz normale Situation.
Ich sah aber das es für N. zunehmend schwieriger wurde, auch wenn er die Kinder aus seiner Klasse mag und sich mit ihnen versteht. Dieses viele gerede ist ihm zu viel.
Sind dann zum Lehrer und haben uns verabschiedet. Jetzt schauen wir, was morgen geht....

Ich verstehe es einfach nicht :-((

Wobei ich auch dazu sagen muss dass es auch bei mir eskalieren könnte....aber heute war es ganz klar für ihn was wir machen sollten und der Zeitrahmen war nicht so lang. Die Lehrer an der Schule sehen es eher so, dass N. dabei sein soll und wenn es nur kurz ist aber dafür positiv!!
Liebe Grüße von Mönchen :-)
Sohn (9 Jahre) Asperger Autist

ninona
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 51
Registriert: 17.09.2017, 21:12

Re: Alles aus !! :-(

Beitragvon ninona » 18.09.2019, 11:45


Bei euch ist es umgekehrt: dein Sohn lässt den Stress dort heraus, wo er entsteht: in der Schule. Zuhause ist er ruhig, wie du schreibst. Von daher kannst du ganz selbstbewusst in den Termin gehen, darstellen, dass die Überforderung in der Schule passiert, und DIE FACHKRÄFTE fragen, was SIE tun können, damit er eine adäquate, autismusgerechte Beschulung erhält. Denn es kann doch nicht sein, dass ihm Schule so sehr zusetzt, dass er - für den Moment - lieber tot ist! Dreh den Spieß um und lass dich nicht klein kriegen. Dass sie dir eine Wohngruppenunterbringung vorschlagen, zeigt nur, wie hilflos sie selber sind und sich des Problems gerne entledigen würden.

Ich möchte mich Michaela vollumfänglich anschließen.
Mein Rat wäre, hol das Kind aus dem Stress, Krankmeldung einreichen. Mit Arzt/ Tagesklinik sprechen und bitten einen Zweizeiler zu schreiben, dass das Kind aus der Überforderung so reagiert.
Handelnde bleiben! Ziel für sich formulieren.

Ich würde auf gar keinen Fall das Kind in so eine unkonstante, ungeklärte Situation wieder hinein schicken.

Stärke ihm den Rücken. Sag ihm es wird eine Lösung geben.

Ist nicht einfach.
Aber eines habe ich aus Erfahrung gelernt.
Das Kind gibt ein großes Stück den Takt vor. Wenn die Bedingungen besser stimmen, wird es einfacher.
Durchhalten! Viel Kraft !

Ninona

RikemitSohn
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 719
Registriert: 20.09.2015, 23:25

Re: Alles aus !! :-(

Beitragvon RikemitSohn » 18.09.2019, 12:49

Hallo,

mein Sohn hat keinen Autismus, aber durch sein ADHS auch große Probleme mit allem außerhalb der Regel. Was andere Kinder als schöne Abwechslung sehen, ist für ihn bis heute nur Stress. Ausflüge und Klassenfahrten findet er schrecklich. Nachdem es vor Jahren einmal so eskaliert ist, dass er ein Kind gewürgt hat, schaue ich genau was geht.
Ausflüge und Veranstaltungen gehen zum Teil schon, wenn sie bis Mittag gehen. Vor kurzem war die Klasse auf einem ganztägigen Ausflug. Mein Sohn war schon Tage vorher gestresst. Ich habe ihn zu Hause gelassen, denn es wäre definitiv eskaliert.
Dein Sohn hat Einschränkungen und auf die sollte Rücksicht genommen werden. Wenn er nur eine Stunde schafft, dann ist das so. Es ist für mich verständlich warum es so eskaliert, denn die SB hat bestimmt nicht so auf seine Signale geachtet. Such die Schuld nicht bei dir, denn dein Kind ist wie es ist. Es muss ein Rahmen gefunden werden, in dem er mit seinen Schwierigkeiten zurecht kommt. Der heutige Tag zeigt ja, dass es geht. Nur müssen alle noch genauer lernen, was das Richtige ist.
Scheue dich nicht nach deinem Gefühl zu gehen.

LG Rike
Mama mit Sohn 2004 ADHS und HB

KäthemitA.
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 33
Registriert: 19.05.2019, 21:15
Wohnort: Hessen

Re: Alles aus !! :-(

Beitragvon KäthemitA. » 18.09.2019, 13:20

Liebe Simone,

ich bin gerade im Büro und mein seit diesem Schuljahr schulpflichtiger Asperger sitzt mir gegenüber und experimentiert mit Wasserfarben.
Seine SB ist heute und morgen nicht da, die Schule akzeptiert aktuell nur meinen Mann und mich als Ersatz, also kann er heute nicht zur Schule gehen.
Die ersten Wochen nach der Einschulung waren bei uns katastrophal und alle (die Schule und wir) haben mit ziemlich steiler Lernkurve begreifen müssen, dass man das Kind nicht an das System Schule anpassen kann, sondern behutsam versuchen muss, das System Schule so weit zu dehnen, dass es für unseren Sohn (und damit auch für alle anderen) erträglich ist.

Für mich würde das heißen: Ist die Projektwoche ein Problem, kann Dein Sohn leider nicht zur Schule, oder eben mit Dir für eine begrenzte Zeit mit alternativem Programm. Das war doch eine prima Lösung heute!

Bei uns hat eine Intervention des Autismuszentrums vor 10 Tagen erst mal einen guten Fortschritt gebracht. Die Dame vom Autismuszentrum war zu einem runden Tisch in der Schule und hat durch das, was sie zum Thema Autismus erzählt hat, zum einen den Blick der Schule auf unser Kind verändert, zum anderen durch konkrete Handlungsvorschläge die Situation was Ausraster und Weglauftendenzen angeht, sehr verbessert.
Solltet Ihr an ein Autismuszentrum angeschlossen sein, kann ich nur empfehlen, die Schule und oder den Teilhabeassistenten zu bitten, sich dort (oder an einer ähnliche Stelle) Hilfe zu suchen.

Außerdem frage ich mich, warum Du solche Angst vor dem JA zu haben scheinst. Habt Ihr da schlechte Erfahrungen gemacht? Was den Vorschlag mit der Wohngruppe angeht, würde ich höflich aber bestimmt ablehnen und darauf verweisen, dass Ihr die Probleme nicht zuhause, sondern in der Schule habt und sich Dir der Sinn einer Wohngruppe daher nicht erschließt.

Ich wünsche Dir viel Kraft und nochmal: Die Lösung, die Ihr heute gefunden habt, liefe bei uns als gute Lösung und erfolgreicher Tag!
Käthe
Käthe mit A. *06.13 Asperger Autist

SimoneD.
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 755
Registriert: 01.02.2016, 17:55

Re: Alles aus !! :-(

Beitragvon SimoneD. » 18.09.2019, 13:27

Seitens des JA wurde argumentiert, dass es in der Familie zu emotional zu gehen würde und das das in Wohngruppen nicht so sei, da dort ja Betreuer arbeiten mit dem nötigen emotionalen Abstand. Das würde nach den Erfahrungen des Jugendamtes sehr gut funktionieren....

Wir sind an ein ATZ angebunden, die wissen auch schon Bescheid.
Trotzdem kann mir grad keiner wirklich helfen..
Liebe Grüße von Mönchen :-)
Sohn (9 Jahre) Asperger Autist

Werbung
 
Michaela44
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1085
Registriert: 15.06.2016, 12:49

Re: Alles aus !! :-(

Beitragvon Michaela44 » 18.09.2019, 14:30

Dein Sohn war doch in der Tagesklinik, oder? Haben sie dort bei ihm eine zu starke emotionale Bindung zu dir diagnostiziert? Wenn nein: sagst du genau das dem JA. Wenn ja: sagst du, dass du keine WG-Unterbringung wünschst, aber gerne Unterstützung hättest, die Situation zu Hause zu verbessern. Und fragst, welche Unterstützung sie dir anbieten können.

Abgesehen davon benötigen auch oder sogar gerade autistische Kinder emotionalen Halt. Liebesentzug bringt autistische Kinder möglicher Weise zum funktionieren, sie sind aber in erster Linie Menschen, die Zuwendung benötigen, wie alle anderen auch.

Ich hoffe, Dario liest mit. Er hätte für dein JA womöglich ein paar deutliche Worte.

Es wäre aber glaube ich gut, wenn du dir Hilfe für dich selbst suchen würdest, um dein Selbstwertgefühl zu stärken. Mir ist aufgefallen, dass bei dir sofort Horrorszenarien entstehen, sobald etwas ist. Das mag die natürliche Konsequenz aus den vergangenen Geschehnissen sein, ist aber hinderlich im Umgang mit JA und Schule.
Asperger Autistin
mit neurodiverser Familie


Zurück zu „Krankheitsbilder - Autismus“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Hanne494 und 11 Gäste