Kopfschmerzen , Erbrechen, kaltschweißig

Hier geht es um Epilepsie und die Behandlung verschiedener Epilepsie-Formen mit Medikamenten.

Moderator: Moderatorengruppe

Daniela1974
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1125
Registriert: 18.03.2009, 16:11
Wohnort: Bayern

Kopfschmerzen , Erbrechen, kaltschweißig

Beitragvon Daniela1974 » 17.09.2019, 18:12

Hallo,
Ich wende mich an Euch in der Hoffnung das ihr vielleicht helfen könnt.

Mein Sohn bekommt aktuell Lamotrigin und Ergenyl als Medikament gegen die Epilepsie. Seit er das ergenyl mit nimmt hat er ständig Kopfschmerzen und Übelkeit, zur Zeit auch wieder mit Erbrechen. Letzte Woche 3 Tage, heute auch schon wieder. Er ist richtig kaltschweißig nass.
Hat das jemand bei sich oder seinem Kind schon mal gehabt? Was könnte helfen?

LG Daniela
Papa , Mama und Sonnenschein C. 2/08 , Epilepsie seit Geburt ,muskuläre Hypotonie ,glob.Entwicklungsverzögert ,extr.Knick-Senkfüße , keine aktive Sprache

Werbung
 
kati543
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 4213
Registriert: 12.05.2009, 17:48

Re: Kopfschmerzen , Erbrechen, kaltschweißig

Beitragvon kati543 » 17.09.2019, 19:16

Hallo,
wie lange nimmt er das denn schon zusammen? Wurde das Blutbild in letzter Zeit kontrolliert? Nimmt er wirklich Ergenyl oder wenigstens Ergenyl chrono? Gerade Valproat sollte man ja optimalerweise in diesen kleinen Minitabletten (Orfiril Long) zu sich nehmen. Wenn das nicht geht, dann aber doch wenigsten als Retard-Version (z.B. Ergenyl chrono). Valproat greift ganz massiv den gesamten Verdauungsapparat an.
Ich würde bei den „Nebenwirkungen“ definitiv zum Neuropädiater gehen und ein Blutbild verlangen. Ganz wichtig ist auch der Valproatspiegel. Lamotrigin hemmt den Abbau von Valproat. Wenn dein Kind wirklich Ergenyl bekommt, hat er vielleicht sehr, sehr hohe Spitzen nach der Gabe. Bei mir hatte das auch mal ein Neurologe „vergessen“ mit ziemlich heftigen „Nebenwirkungen“.
LG
Katrin
Katrin (Epilepsie)
O. (Frühk. Autismus (HFA), Sprachentwicklungsstörung, Ptosis, Hypotonie, AVWS, LRS, Vd. Valproatembryopathie)
D. (geistige Behinderung, Frühk. Autismus, Epilepsie, Esstörung, Trigonoceph., Hypertonie, Opticushypoplasie, Amblyopie, Mikrodeletion 3p26.3, Vd. Valproatembryopathie, Z.n. Schädelbasisfraktur)

KatharinaSvR
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1193
Registriert: 06.10.2011, 10:55
Wohnort: Rosenheim

Re: Kopfschmerzen , Erbrechen, kaltschweißig

Beitragvon KatharinaSvR » 18.09.2019, 14:01

Hallo Daniela,

meine Tochter zeigte unter Valproat (bei uns Orfiril Saft und nicht Ergenyl) auch starkes Erbrechen mit massivem Gewichtsverlust.
Bei uns half nur Absetzen. Sie bekommt jetzt stattdessen Lacosamid (Vimpat), neben Levetiracetam und Orcarbacepin.

Lg
Katrin
Katrin mit H. (3/2011; Mutation im COL4A1-Gen [c.2716+2T>C; heterozygot] mit Hirn-und Augenfehlbildungen: Mikrozephalie, Balkenmangel, Schizenzephalie und Pachygyrie, Mikrophthalmie, Mikrocornea, bds. Blindheit), schwere symptomatische Epilepsie (Z.n. West-Syndrom), PEG, bds. Augenprothesen; und L. (3/2011) und K. (5/2014)

Daniela1974
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1125
Registriert: 18.03.2009, 16:11
Wohnort: Bayern

Re: Kopfschmerzen , Erbrechen, kaltschweißig

Beitragvon Daniela1974 » 14.10.2019, 14:56

Vielen Dank für Eure Antworten .
Papa , Mama und Sonnenschein C. 2/08 , Epilepsie seit Geburt ,muskuläre Hypotonie ,glob.Entwicklungsverzögert ,extr.Knick-Senkfüße , keine aktive Sprache


Zurück zu „Krankheitsbilder - Epilepsie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste