Grundsicherung und Auto

Unsere Kinder werden älter, verlassen die Schule und auch oft das Elternhaus. Wie sehen die Perspektiven für behinderte Jugendliche und junge Erwachsene aus? Wo können sie arbeiten? Wo finden sie geeignete Wohnformen? Hier können sich Eltern austauschen und informieren!

Moderator: Moderatorengruppe

Christine4711
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 80
Registriert: 04.08.2005, 12:55
Wohnort: Forum

Grundsicherung und Auto

Beitragvon Christine4711 » 09.09.2019, 17:15

Hallo alle zusammen

habe mich schon ein wenig durchgelesen
werde aber nicht so richtig schlau draus.

Wir haben 2 Fahrzeuge eins nutz nur mein Mann für die Arbeit
das Andere ist unsere Tochter Halter
und wird nur für Sie benutzt.

Im Kaufvertrag stehe ich
Nächstes Jahr werde ich mich nach einem anderen Fahrzeug umschauen müssen
da die Reparaturen vor Tüv doch Zuviel werden.

Das neue wird dann auch wieder entweder ich oder mein Mann im Kaufvertrag stehen.
Anmelden wegen der Steuer wird aber unsere Tochter als Halter
Da aber der Antrag auf Grundsicherung läuft
wem gehört das Auto ?
:roll:
Christine
Mami von Lea , Sprach und Entwicklungsverzögert, ein Sonnenschein . ADHS,
A-Autismus
SBA 80 % B G H
PF 4

Werbung
 
angela
Moderator
Moderator
Beiträge: 20043
Registriert: 22.12.2004, 07:45

Re: Grundsicherung und Auto

Beitragvon angela » 09.09.2019, 17:35

Hallo Christine,

dem Käufer gehört das Auto, also Dir oder Deinem Mann.

LG - Angela
unsere Vorstellung: hier
Angela mit Eric (*93) und Franz (*98);
beide Dravet-Syndrom

Benutzeravatar
Jennifer
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 904
Registriert: 27.02.2005, 21:27
Wohnort: Fröndenberg

Re: Grundsicherung und Auto

Beitragvon Jennifer » 10.09.2019, 08:26

Hallo,
wir haben im Fahrzeugbrief auch unsere Tochter drin stehen, und als wir die Betreuung beim Amtsgericht beantragt haben,
haben wir es natürlich mit angegeben. Und die haben es widerum als unerlässlich eingetragen und darf somit weiter gefahren werden und wurde nicht angerechnet.
LG
Alina Janine 10.01.01 FG 24SSW, 390g, Cerebralparese, Hirnblutungen, Balkenhypoplasie, Blind, Epilepsie, ASD2, Tetraparese, Mikrozephalus, Bronchopulmonale Dysplasie II, Hüftdysplasie, war Langzeitbeatmet, PEG Sonde,
Manuel Mika geb.gest.8.3.07 (Alinas Cousin)
Manuel Mika´s Bruder Lino-Patrice geb. 7.10.08 29.SSW gesund

Benutzeravatar
MichaelK
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 14711
Registriert: 27.09.2005, 18:17
Wohnort: Zwickau (Sachsen)

Re: Grundsicherung und Auto

Beitragvon MichaelK » 10.09.2019, 10:42

Der Fahrzeugbrief dokumentiert lediglich, auf welche Person ein Kfz bei der Zulassungsstelle zugelassen ist. Der Fahrzeugbrief ist eine verwaltungsrechtliche Urkunde ohne öffentlichen Glauben (vgl. OLG Koblenz VRS 55, 428), aus der weder zwingend auf den „Halter“ des Kfz im Sinne des § 7 StVG (vgl. dazu Hentschel, Straßenverkehrsrecht, 38. Auf., StVG § 7 Rn 14) noch auf den Eigentümer im Sinne der §§ 903, 929 BGB geschlossen werden kann.

Gericht: KG Berlin 12. Zivilsenat
Entscheidungsdatum: 12.04.2007
Aktenzeichen: 12 U 51/07

LG Michael
Michael für den Liebling der Familie: Lars, geb 04/03 Lumbale Spina bifida mit HC (v-p-Ableitung), Arnold-Chiari-Malformation Typ 2
"Wir neigen dazu, Erfolg eher nach der Höhe unserer Gehälter oder nach der Größe unserer Autos zu bestimmen als nach dem Grad unserer Hilfsbereitschaft und dem Maß unserer Menschlichkeit."
(Martin Luther King)

Chantal-Marie
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 380
Registriert: 23.03.2016, 20:28

Re: Grundsicherung und Auto

Beitragvon Chantal-Marie » 10.09.2019, 13:00

Kurz und bündig gesagt. Wer im Kaufvertrag steht dem gehört das Auto. Was im Fahrzeugbrief steht ist unwichtig. Unser letztes Auto war auch auf unsere Tochter angemeldet. Das neue läuft jetzt auf meinen Mann da wir eine Anhängerkupplung dran haben und es nun öfter "fremd" benutzt wird. Das wollten wir nichts riskieren.
Liebe Grüße von Chantal-Marie und Mama

Christine4711
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 80
Registriert: 04.08.2005, 12:55
Wohnort: Forum

Re: Grundsicherung und Auto

Beitragvon Christine4711 » 15.09.2019, 13:54

Hallo
alle zusammen
und vielen Dank
dann sind meine Sorgen unbegründet
Zur Zeit hängt bei uns noch alles in der Schwebe
Wir warten auf den Termin mit den Anwälten vom VDK
(wegen Grundsicherung ab 18 )
Wünsche euch allen einen schönen Sonntag
und einen guten Start in die neue Woche
Christine
Mami von Lea , Sprach und Entwicklungsverzögert, ein Sonnenschein . ADHS,
A-Autismus
SBA 80 % B G H
PF 4


Zurück zu „Erwachsen werden: Leben, Arbeit, Wohnen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast