Schweizerdeutsches kind spricht hochdeutsch

Hier könnt ihr euch rund ums Thema Sprachverzögerung/Sprachstörung austauschen und Erfahrungen bezüglich UK (unterstützter Kommunikation) weitergeben. Logopäden dürfen natürlich auch gerne hier Tipps geben!

Moderator: Moderatorengruppe

Jolichen
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 202
Registriert: 03.09.2019, 19:48

Schweizerdeutsches kind spricht hochdeutsch

Beitragvon Jolichen » 05.09.2019, 20:34

Hallo zusammen
Unser 3 jähriger spricht kein schweizerdeutsch sondern akzentfreies hochdeutsch ausserdem hat er mühe mit s,f,sch worte er lispelt oder spricht vor den zähnen ich weiss nicht wie ich das erklären soll ausserdem holppert er sehr und bleibt oft im satz hangen wenn er viel erzählen will. Wie lernt er schweizerdeutsch? Wir sprechen mit ihm kein hochdeutsch und er sieht kein tv.
Lg jolichen
G. geboren 11.05.16, leistungs Asthma, krupp anfälle und obstruktive bronchitis, sonst gesunder Sonnenschein.
A. geboren 18.10.18, leistungs Asthma, krupp Anfälle und obstruktive bronchitis, sonst ein gesunder Sonnenschein

Werbung
 
Anjali
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2671
Registriert: 15.02.2008, 11:15

Re: Schweizerdeutsches kind spricht hochdeutsch

Beitragvon Anjali » 05.09.2019, 21:20

Hallo Jolinchen,
könnte es keine andere Quelle für sein Hochdeutsch geben? Im Schweizerdeutschen verwendet man ja oft ganz andere Ausdrücke als im Hochdeutschen. Wo könnte er denn die hochdeutschen Wörter aufgeschnappt haben? Vielleicht in Bilderbüchern.?
Viele Grüße
Anja

Mutter mit Sohn (18 Jahre / Asperger-Autist)

Anjali
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2671
Registriert: 15.02.2008, 11:15

Re: Schweizerdeutsches kind spricht hochdeutsch

Beitragvon Anjali » 05.09.2019, 21:27

...ist er bereits in logopädischer Behandlung?
Viele Grüße
Anja

Mutter mit Sohn (18 Jahre / Asperger-Autist)

Jolichen
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 202
Registriert: 03.09.2019, 19:48

Re: Schweizerdeutsches kind spricht hochdeutsch

Beitragvon Jolichen » 05.09.2019, 21:39

Hallo anja, ja ich nehme an er hats vom lernspielzeug und büchern, vieleicht hat er auch eine leichte Sprachbegabung von mir bekommen er kann auf spanisch farben nennen und auf englisch ein paar Wörter, dass muss er auch aus bücher gaben oder aus der Spielgruppe. Nein noch nicht ich habe Hoffnung dass er bis nächstes jahr beim Kindergarten eintritt noch von selbst zulegt.
Lg
G. geboren 11.05.16, leistungs Asthma, krupp anfälle und obstruktive bronchitis, sonst gesunder Sonnenschein.
A. geboren 18.10.18, leistungs Asthma, krupp Anfälle und obstruktive bronchitis, sonst ein gesunder Sonnenschein

Lisa Maier
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2006
Registriert: 29.09.2004, 21:07
Kontaktdaten:

Re: Schweizerdeutsches kind spricht hochdeutsch

Beitragvon Lisa Maier » 05.09.2019, 22:35

Hallo Jolichen,

da in der Schweiz eher wenig hochdeutsch gesprochen wird, nehme ich an, daß er spätestens im Kindergarten das Hochdeutsche weitgehend ablegen wird. Hier in Deutschland haben überzeugte Dialektsprecher das Problem, daß in der Regel der Kindergarten alle Bemühungen dem Kind einen guten Dialekt beizubringen durch die werten Kindergärtnerinnen zunichte gemacht wird. Bei Euch wäre ich da sehr optimistisch, daß das noch wird.

Viele Grüße

Lisa

Jolichen
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 202
Registriert: 03.09.2019, 19:48

Re: Schweizerdeutsches kind spricht hochdeutsch

Beitragvon Jolichen » 06.09.2019, 06:01

Guten Morgen lisa
Danke für deine aufmunternden worte, wir haben hier so viel ausländische kinder dass sogar jetzt im vorkindergarten hochdeutsch gesprochen wird und in der Schule so oder so, mich stört es persönlich gar nicht dass er hochdeutsch spricht, aber die blicke der leute nervt. Naja ich gebe ihm jetzt noch 1 jahr zeit seine Defizite aufzuholen und sollte er im Kindergarten sprachliche Defizite aufweisen wird seitens Kindergarten dann die Logopädie eh direkt in den Kindergarten aufgeboten.
Lg aus der Schweiz
G. geboren 11.05.16, leistungs Asthma, krupp anfälle und obstruktive bronchitis, sonst gesunder Sonnenschein.
A. geboren 18.10.18, leistungs Asthma, krupp Anfälle und obstruktive bronchitis, sonst ein gesunder Sonnenschein

Benutzeravatar
Sia
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 610
Registriert: 03.12.2009, 20:36
Wohnort: Schweiz

Re: Schweizerdeutsches kind spricht hochdeutsch

Beitragvon Sia » 06.09.2019, 08:05

Hallöchen Zusammen

Bei uns in der Schweiz wird in der Schule praktisch nur Hochdeutsch gesprochen. Meine Tochter spricht sehr viel Hochdeutsch, wenn sie Kolleginnen zum Spielen eingeladen hat!!! Die Kids machen das ganz automatisch.

Habe mir bisher gar nicht so viele Gedanken darüber gemacht ... mein Sohn konnte auch sehr früh sehr gut Hochdeutsch sprechen. Aber er hat beides gesprochen! Er hat mit 1.5 Jahren in kompletten, gut überlegten Sätzen gesprochen.
Inzwischen ist er 14 Jahre und spricht Schweizerdeutsch :wink: , Hochdeutsch, Französisch und Englisch!

Würde mir auch noch nicht zu grosse Sorgen machen, weil er (noch) kein Schweizerdeutsch spricht. Ist zwar sicher ungewöhnlich und ich kann mir gut vorstellen, dass du dir damit manchmal etwas komisch vorkommst!

Ausserdem ist es in der Schweiz so, dass eine Logopädin in den Kindergarten kommt und jedes Kind abklärt. Die Kinder, die in der Sprache / Aussprache sehr auffällig sind, werden für die Logopädie aufgeboten. Die Kinder, bei denen zwar Auffälligkeiten bestehen aber man davon ausgehen kann, dass es sich von alleine ergibt, werden in der ersten Klasse nochmals überprüft und wenn es dann noch Auffälligkeiten gibt, werden sie für die Logopädie aufgeboten!
Das läuft bei uns ganz automatisch ... da brauchen wir nicht vor dem Kindergarten schon in die Logopädie zu gehen!
Eine schöne Zeit wünscht
Sia (aus der Schweiz :wink:)
Stell' dich täglich dem Wind, dann trotzt du dem Sturm. Geh' lachend durch den Regen und du überwindest die Flut
J. 2004 MPS3a / K. 2005 hochfunktionale ASS / M. 2010 ADHS

Jolichen
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 202
Registriert: 03.09.2019, 19:48

Re: Schweizerdeutsches kind spricht hochdeutsch

Beitragvon Jolichen » 06.09.2019, 08:22

Hallo sia
Genau so habe ich es such von der Spielgruppen leiterin erklärt bekommen. Eigentlich tud nur die Mütterberatung so blöd von wegen das Gianluca schweizer ist und seine seele und herz sollte auch schweizerdeutsch sein das sind ihre wörter gewesen. Hochdeutsch falle da aus der Norm. Von wo un der Schweiz bist du? Wir wohnen im Thurgau am "schwäbischen meer" (untersee vom Bodensee) die deutsche grenze kann man von unserem Wohnzimmer sehen.
G. geboren 11.05.16, leistungs Asthma, krupp anfälle und obstruktive bronchitis, sonst gesunder Sonnenschein.
A. geboren 18.10.18, leistungs Asthma, krupp Anfälle und obstruktive bronchitis, sonst ein gesunder Sonnenschein

HollysAnne
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 500
Registriert: 09.12.2012, 14:46
Wohnort: NRW

Re: Schweizerdeutsches kind spricht hochdeutsch

Beitragvon HollysAnne » 06.09.2019, 08:24

Hallo Jolichen,

die Schwierigkeiten deines Sohnes bei der Lautbildung sind gar nicht ungewöhnlich. Ein korrektes s und sch würden wir Logopäden uns zum Schuleintritt wünschen. Das f sollte man mit 3 eigentlich schon haben. Das lässt sich aber relativ leicht anbahnen. Auch das Hängenbleiben im Satz ist in dem Alter normal. Der Wortschatz steigt rapide, im kleinen Köpfchen sind dauernd neue Ideen und die Sprachausgabe kommt nicht hinterher.
Vielleicht kannst du deinem Sohn schon helfen, wenn du corrective feedback machst. Man wiederholt, was das Kind gesagt hat, natürlich in der richtigen Form. So hört das Kind, wie richtig gesprochen wird und weiß zugleich, dass man gut zugehört hat. Mach das bitte auch, wenn er im Satz hängen bleibt, höre geduldig zu und treib ihn nicht an.
LG Anne
Anne (*83, Logopädin) mit Holly (*3/2012) Abszess zerstörte 2. HW, heute Dystrophie, beinbetonte Spastik, Skoliose,u.v.m. Fröhliche Rollipilotin und meine größte kleine Heldin, Labertasche und Dramaqueen :)
There are still faint glimmers of civilisation in this barbaric slaughterhouse that was once called humanity.

Werbung
 
Jolichen
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 202
Registriert: 03.09.2019, 19:48

Re: Schweizerdeutsches kind spricht hochdeutsch

Beitragvon Jolichen » 06.09.2019, 08:28

Hallo anne
Das f funktioniert gut aber teilweise nicht richtig sauber ausgesprochen. Da bin ich ja total beruhigt, vielen dank für deinen Zuspruch. Sag mal wenn er hangen bleibt im satz beende ich den für ihn oder soll ich ihn motivieren es nich einmal zu versuchen?
Lg
G. geboren 11.05.16, leistungs Asthma, krupp anfälle und obstruktive bronchitis, sonst gesunder Sonnenschein.
A. geboren 18.10.18, leistungs Asthma, krupp Anfälle und obstruktive bronchitis, sonst ein gesunder Sonnenschein


Zurück zu „Sprache und Kommunikation“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste