(Visuelle) Hilfen zur Strukturierung/Organisation in Schule?

Integrative Kindertagesstätte oder Sonderkindergarten? Kann mein Kind die Regelschule schaffen oder muss es doch eine Sonderschule besuchen? Hier dreht sich alles um Kindergarten- und Schulbesuch.

Moderator: Moderatorengruppe

Sophie-11
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 78
Registriert: 11.02.2019, 17:04

(Visuelle) Hilfen zur Strukturierung/Organisation in Schule?

Beitragvon Sophie-11 » 24.08.2019, 16:36

Hallo,

da das mit dem Schulbegleiter ja wohl noch dauern kann (Widerspruch gegen Ablehnung läuft), wollte ich versuchen, so viele Hilfen wie möglich "aus der Ferne" erreichen zu können und such dafür Tips.

Ein Problem ist, dass unser Sohn einfach extrem chaotisch ist. Sein Platz ist sehr unaufgeräumt, er verliert häufig Sachen oder kommt mit denen anderer Kinder wieder, schreibt die Hausaufgaben nicht auf und bringt die benötigten Materialien nicht mit. Ich würde ihm nun gerne so viele visuelle "Krücken" an die Hand geben wie möglich, in der Hoffnung, wenigstens die Probleme bessern zu können.

Was ich bisher schon auf dem Plan habe ist eine Einteilung des Platzes mit Klebeband oder einer Auflage. Hapern tut es vor allem an Ideen, wie ich das mit den Hausaufgaben besser hinbekommen könnte. Seine Mathelehrerin macht meistens einen Wochenplan, den könnte ich visuell aufbereiten. Was gibt es sonst noch für Ideen?

Vielen Dank und ein schönes Wochenende!
fünfköpfige, irgendwie ASS-nahe Familie mit dem Großen *12/2007, dem Mittleren *09/2010 mit Diagnose F84.5 und Vd auf ADHS, und der Kleinen *02/2014

Werbung
 
Benutzeravatar
Engrid
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 13666
Registriert: 24.10.2011, 10:36

Re: (Visuelle) Hilfen zur Strukturierung/Organisation in Schule?

Beitragvon Engrid » 24.08.2019, 19:17

Hallo Sophie,

da gibt es ein sehr gutes Buch: TEACCH in der Regelschule (oder so ähnlich).

ganz toller Ansatz, den man gar nicht genug schätzen kann, und der weit über das hinausgeht, was man gewöhnlich davon kennt aus dem Förderbereich (nämlich Tages- und Wochenpläne).

Grüße
Engrid
mit Sohn vom anderen Stern (frühkindlich autistisch)
"Wir sehen die Dinge nicht wie sie sind, wir sehen sie wie wir sind." (Anais Nin)

Sophie-11
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 78
Registriert: 11.02.2019, 17:04

Re: (Visuelle) Hilfen zur Strukturierung/Organisation in Schule?

Beitragvon Sophie-11 » 24.08.2019, 19:27

Danke Engrid,

meinst Du dieses hier : https://www.amazon.de/Praxis-TEACCH-Unterst%C3%BCtzungsm%C3%B6glichkeiten-Autismus-Spektrum-St%C3%B6rung-lernzielgleichen/dp/3942976242/ref=sr_1_1?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&keywords=TEACCH+Regelschule&qid=1566667226&s=gateway&sr=8-1?

Dann würde ich es mal bestellen, könnte wirklich hilfreich sein. Auf die Idee, nach Büchern zu schauen, war ich noch gar nicht gekommen *kopfklatsch*!

Trotzdem würde ich auch gerne noch ein paar Erfahrungen von Euch lesen :D !
fünfköpfige, irgendwie ASS-nahe Familie mit dem Großen *12/2007, dem Mittleren *09/2010 mit Diagnose F84.5 und Vd auf ADHS, und der Kleinen *02/2014

Nicole_
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 114
Registriert: 14.02.2017, 17:10

Re: (Visuelle) Hilfen zur Strukturierung/Organisation in Schule?

Beitragvon Nicole_ » 24.08.2019, 19:43

Hallo,

suche das Gespräch mit der Klassenlehrerin. Ich habe als Klassenlehrerin immer Kontakt mit dem ATZ und gemeinsam haben wir alles optimiert, was möglich war. Sie kam und hospitierte und fand Mängel beim Sitzplatz.

Ich habe die Aufgabe immer auf einen neonfarbenen Klebezettel geschrieben, nachdem ich sie für alle an die Tafel geschrieben habe. Den Zettel habe ich dem Kind auf den Tisch geklebt und es aufgefordert, die Aufgabe zu lösen.

Die Hausaufgaben schreibe ich immer an die Tafel und danach gehe ich zu dem Kind, fordere das Hausaufgabenheft und fordere es entweder auf, die Aufgabe abzuschreiben oder bitte um einen Stift, wenn es überlastet ist.

Wenn die Lehrkraft solche Dinge automatisiert, kostet es keine Zeit und man kann dennoch Schritt für Schritt für eine größere Selbständigkeit sorgen. Irgendwann bin ich danach halt nur noch zu dem Kind gegangen und habe die Aufmerksamkeit auf die Tafel gelenkt

LG

Nicole
Großer (6) Asperger Autist mit Insel Hochbegabungen
Kleiner (nur der normale Wahnsinn)

Benutzeravatar
Engrid
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 13666
Registriert: 24.10.2011, 10:36

Beitragvon Engrid » 25.08.2019, 01:37

Hallo Sophie,

ja, das ist das Buch. Es gibt auch, zb über manche Autismus-Regionalverbände (www.autismus.de) Zugang zu Fortbildungen zum Thema TEACCH, oder Fachleute, die coachen. Das kann auch sehr hilfreich sein.

Grüße
Engrid
mit Sohn vom anderen Stern (frühkindlich autistisch)
"Wir sehen die Dinge nicht wie sie sind, wir sehen sie wie wir sind." (Anais Nin)


Zurück zu „Kindergarten und Schule“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste