Ausbildung BBW

Unsere Kinder werden älter, verlassen die Schule und auch oft das Elternhaus. Wie sehen die Perspektiven für behinderte Jugendliche und junge Erwachsene aus? Wo können sie arbeiten? Wo finden sie geeignete Wohnformen? Hier können sich Eltern austauschen und informieren!

Moderator: Moderatorengruppe

Filiz K.
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 136
Registriert: 21.04.2009, 12:25
Wohnort: Bremen

Ausbildung BBW

Beitragvon Filiz K. » 21.08.2019, 13:02

Hallo ihr lieben,

Mein Sohn 17 Jahre alt hat vor kurzem in der BBW eine Ausbildung begonnen.Er bekommt Ausbildungsgeld.Nun lese ich in dem schreiben vom Arbeitsamt,das dass Ausbildungsgeld nach dem SGB III förderungsfähig ist.

Hat er zu dem Ausbildungsgeld noch weitere finanzielle hilfen was ihn zu stehen könnte?


Vielen Dank voraus
Lg Filiz

Werbung
 
Susanne Th.
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 213
Registriert: 15.03.2015, 10:24

Re: Ausbildung BBW

Beitragvon Susanne Th. » 21.08.2019, 14:37

Hallo Filiz,

Deinem Sohn steht ggf. Berufsausbildungsbeihilfe zu. Diese richtet sich nach einigen Voraussetzungen: Alter,Bedarf, Unterbringung, Höhe des Ausbildungsgeldes etc. Auch das Einkommen der Eltern minus Freibeträge spielt eine Rolle. Bei behinderten Kindern spielt es übrigens keine Rolle, wenn sie noch weiterhin bei den Eltern wohnen.

Weitere Fragen kann die Agentur für Arbeit- Reha-Abteilung- beantworten. Dort bekommt man auch den Antrag. Zuschüsse fließen erst ab Antragstellung...


LG
Susanne

Filiz K.
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 136
Registriert: 21.04.2009, 12:25
Wohnort: Bremen

Re: Ausbildung BBW

Beitragvon Filiz K. » 21.08.2019, 16:48

Hallo Susanne,

Vielen lieben Dank für die Info,werde dort mal anrufen und nachfragen.

LG
Filiz

Petra62
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 343
Registriert: 11.03.2016, 14:16
Wohnort: Niedersachsen

Re: Ausbildung BBW

Beitragvon Petra62 » 21.08.2019, 21:14

Hallo Filiz
Mein Sohn war ebenfalls im BBW. Ich nehme an, dein Sohn ist in Bremen ? Meiner hat nur das BvB gemacht, für eine Ausbildung hat es leider nicht gereicht. Er hat ebenfalls Ausbildungsgeld bekommen, dazu noch Fahrgeld für 4 Heimfahrten. Wenn dein Sohn bei dir wohnt, hat er keinen Anspruch auf Berufsausbildungsbeihilfe. Wohnt er im Internat, dann schon garnicht, da die AfA ja alles zahlt. Wenn man z.B. Grundsicherung beantragen möchte, muss die dauerhafte Einschränkung der Leistunsgfähigkeit festgestellt werden. Das ist nicht der Fall, denn er macht ja eine Ausbildung. Fakt ist, ihr als Eltern seit zum Unterhalt verpflichtet, bis er 25 ist.
Sollte irgendetwas an meinem Post falsch sein, bitte korrigieren. Hier sind einige User die wirklich gut Bescheid wissen.
Viele Grüße
Petra
Wenn jeder Tag mit einem Lächeln beginnt
ist es ein guter Tag.
Petra ( 1962 )
Sohn (1998) Asperger ( Diagnose 2016 ), ADS Träumer, Scoliose, Rechtsschenkelblock, fehlender Brustmuskel.
Sohn (2002) Fit
Sohn (2004) Fit

Filiz K.
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 136
Registriert: 21.04.2009, 12:25
Wohnort: Bremen

Re: Ausbildung BBW

Beitragvon Filiz K. » 21.08.2019, 21:31

Hallo Petra,

Genau er ist in Bremen in der BBW.Die Ausbildung klappt super gut und er ist zufrieden bis auf den Weg.Wir wohnen in Bremen Nord,er ist hin und zurück 3 Std. Unterwegs :) .Sonst alles bestens.

Danke für deine Info.

Lg
Filiz

Susanne Th.
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 213
Registriert: 15.03.2015, 10:24

Re: Ausbildung BBW

Beitragvon Susanne Th. » 22.08.2019, 10:14

Hallo zusammen,

behinderte Kinder können Anspruch auf Berufsausbildungsbeihilfe haben, auch wenn sie bei den Eltern wohnen. Das ist die Ausnahme. Nicht behinderte Kinder haben bei den Eltern wohnend keinen Anspruch.

LG
Susanne

Benutzeravatar
Jaqueline
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 8324
Registriert: 20.07.2006, 21:29
Wohnort: NRW

Re: Ausbildung BBW

Beitragvon Jaqueline » 22.08.2019, 13:30

Hallo Filiz,

wenn der Weg so lang ist, kann er dann nicht ins Internat gehen?
LG Jaqueline
Spastische Tetraparese, Kyphose
Mann: Epilepsie (VNS seit 2008)
Tochter: * 01/2015 und Tochter ET 2020

Für immer im Herzen.

Petra62
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 343
Registriert: 11.03.2016, 14:16
Wohnort: Niedersachsen

Re: Ausbildung BBW

Beitragvon Petra62 » 22.08.2019, 17:21

Ich habe dieses hier gefunden
Berufsausbildungsbeihilfe für behinderte Menschen

Menschen mit Behinderung erhalten bei Teilnahme an allgemeinen Maßnahmen der Berufsausbildung Berufsausbildungsbeihilfe gemäß der gesonderten Regelungen der Berufsausbildungsbeihilfe für behinderte Menschen. Ob sie während der Berufsausbildung, der Teilnahme an einer berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme, der Grundausbildung oder anderer Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben Anspruch auf Berufsausbildungsbeihilfe oder auf Ausbildungsgeld haben, kann bei der Agentur für Arbeit erfragt werden.

Viel Glück
Viele Grüße
Petra
Wenn jeder Tag mit einem Lächeln beginnt
ist es ein guter Tag.
Petra ( 1962 )
Sohn (1998) Asperger ( Diagnose 2016 ), ADS Träumer, Scoliose, Rechtsschenkelblock, fehlender Brustmuskel.
Sohn (2002) Fit
Sohn (2004) Fit

Filiz K.
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 136
Registriert: 21.04.2009, 12:25
Wohnort: Bremen

Re: Ausbildung BBW

Beitragvon Filiz K. » 22.08.2019, 21:43

Hallo Filiz,

wenn der Weg so lang ist, kann er dann nicht ins Internat gehen?
Hallo Jaqueline,
er möchte gerne zu Hause bleiben,Internat kommt für ihn überhaupt nicht in frage.

Lg
Filiz

Werbung
 
Filiz K.
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 136
Registriert: 21.04.2009, 12:25
Wohnort: Bremen

Re: Ausbildung BBW

Beitragvon Filiz K. » 22.08.2019, 21:45

Ich habe dieses hier gefunden
Berufsausbildungsbeihilfe für behinderte Menschen

Menschen mit Behinderung erhalten bei Teilnahme an allgemeinen Maßnahmen der Berufsausbildung Berufsausbildungsbeihilfe gemäß der gesonderten Regelungen der Berufsausbildungsbeihilfe für behinderte Menschen. Ob sie während der Berufsausbildung, der Teilnahme an einer berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme, der Grundausbildung oder anderer Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben Anspruch auf Berufsausbildungsbeihilfe oder auf Ausbildungsgeld haben, kann bei der Agentur für Arbeit erfragt werden.

Viel Glück

Danke dir ist sehr lieb von dir.Ich werde die Tage mal usnere Rehaberaterin anrufen und nachfragen.

Lg
Filiz


Zurück zu „Erwachsen werden: Leben, Arbeit, Wohnen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste