Motorische Fähigkeiten - Zeichnen usw...

Hier könnt ihr euch rund ums Thema Autismus austauschen.

Moderator: Moderatorengruppe

Karina H BS
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 295
Registriert: 23.01.2016, 09:11
Wohnort: Braunschweig

Re: Motorische Fähigkeiten - Zeichnen usw...

Beitragvon Karina H BS » 21.08.2019, 10:03

IPad... Ja das große Fragezeichen.... Wir haben es dann schlussendlich über ebay Kleinanzeigen als halbjähriges Modell selbst bezahlt.
Anträge kannst Du bei der Pflegekasse oder dem Jugendamt/Sozialamt stellen- obs was wird eher unwahrscheinlich aber auf einen Antrag gehört eine Antwort und dann sieht man ja wie es begründet wird.

Wozu soll denn das I Pad dienen? Wenn es motorisch etwas schwieriger ist, kann man sich auch Papier laminieren und dem Kind zum Üben geben mit Folienstift. So haben sie es bei meinem Kurzen in der ersten Klasse und auch noch in der zweiten gemacht.

Zeichnen und ausmalen kann er auch mit 14 nur leidlich- und schon gar nicht nach Norm von Lehrern. Aber welcher berühmte Künstler würde mit seinem Werk vor der Norm von Schulen bestehen? Keiner!

Werbung
 
Benutzeravatar
Engrid
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 13657
Registriert: 24.10.2011, 10:36

Re: Motorische Fähigkeiten - Zeichnen usw...

Beitragvon Engrid » 21.08.2019, 10:17

Hallo,

die Versorgung mit einem iPad, in dem Fall zur Schriftanbahnung, dient letztlich bei frühkindlichen Autisten der Verbesserung der Kommunikation. Zur Beantragung gehst Du über eine UK-kundige Logopädin oder eine UK-Beratungsstelle (das ist sicher auch langfristig sinnvoll, da anzudocken).
Mir persönlich war das beim sprechenden Kind zu blöd (ist schon bissl her, vielleicht geht’s inzwischen einfacher), ich habe dem Junior ein gebrauchtes iPad mini gekauft (200€), eine wasser- und schlagfeste Hülle (50€), die wichtigsten Apps (geschätzt nochmal 200€), fertig. Evtl noch über eine externe Tastatur nachdenken.

Ein Punkt ist noch: viele Pädagogen vom alten Schlag (das müssen deshalb ansonsten keine schlechten sein) sind ablehnend gegenüber elektronischen UK-Kommunikationsmitteln eingestellt. Wenn das so ist, und auch so bleibt (also ohne Aufklärung/Fortbildung), dann werden sie solche auch nicht einsetzen. Juniors iPad ist lange Zeit ungenutzt im Ranzen täglich hin- und hergereist, und wurde nur sporadisch als Verstärker genutzt. :roll:
Inzwischen ist das Potential erkannt worden, das da für ihn drin steckt.

Grüße
Engrid
mit Sohn vom anderen Stern (frühkindlich autistisch)
"Wir sehen die Dinge nicht wie sie sind, wir sehen sie wie wir sind." (Anais Nin)

MarcelundMama
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 543
Registriert: 11.12.2013, 15:00
Wohnort: Hannover

Re: Motorische Fähigkeiten - Zeichnen usw...

Beitragvon MarcelundMama » 26.08.2019, 14:27

Hallo!

Melde mich ganz kurz.
War heute im neuen SPZ und bin zurück mit einem Rezept für Elvanse 30mg (das Ritalin letztes Jahr hat mehr Nebenwirkungen als Nutzen gehabt und zu extremen Rebound`s geführt), deshalb nun ein neuer Versuch, um Marcel zu einer besseren Konzentration zu verhelfen.
Habe etwas Angst vor eventuellen Nebenwirkungen, isnbesondere dass sich die ohnehin extremen und häufigen Wutausbrüche noch mehr verstärken könnten... Wir starten am Wochenende, so können wir Marcel am besten beobachten.
Hat hier jemand Erfahrungen zu Elvanse?


Übrigens: Danke für den Tipp mit einem gebrauchten IPad!!! Meine Bekannte wird mir ihr IPad mini "abgeben" sobald sie ein neues zum Geburtstag bekommen hat, also im Oktober. :D


Gruss!


Jo
Joanna (49) & Marcel (11.2011) ASS Diagnose Juni 2014 und ADHS im Januar 2018 als "Sahnehäubchen" oben drauf... ;o)


Zurück zu „Krankheitsbilder - Autismus“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste