Freizeitgestaltung mit Rollikind

Mit einem besonderen Kind in den Urlaub zu fahren ist gar nicht so einfach - schließlich müssen tausend Dinge berücksichtigt werden. Welcher Urlaubsort ist besonders behindertenfreundlich?
Wo habt ihr gute Erfahrungen gemacht?
Eure Infos sind für so manche Familie mit einem besonderen Kind sicherlich Gold wert!

Moderator: Moderatorengruppe

louisem
Neumitglied
Neumitglied
Beiträge: 7
Registriert: 03.01.2016, 21:19

Freizeitgestaltung mit Rollikind

Beitragvon louisem » 13.08.2019, 19:44

Angelehnt an das Thema bzgl. der Freizeitparks wollte ich auch um eure Ideen bitten.
Wir haben 3 Kids und darunter ein geistig fittes Rollikind. Wir sind aktuell in unserer dritten Urlaubswoche und uns fehlen oft die Ideen, was die gemeinsamen Unternehmungen angeht.
Wir waren letzte Woche ebenfalls im Europa Park und mussten feststellen, dass wir mit Jakob einiges nicht fahren konnten.
Badewetter ist leider aktuell auch so gar nicht.

Was unternehmt ihr mit euren Kids? Spielplätze erzeugen auch Frust und täglich Kino geht ja irgendwie auch nicht. Klar besteht die Möglichkeit uns aufzuteilen, aber das sehe ich im Familienurlaub auch nicht als wünschenswert an.

Nur her mit euren Tipps...
Vielen lieben Dank!
Louise mit

Noah 12\12 gesund

Emma 08\14 Frühchen 29+2 gesund
Jakob 08\14 Frühchen 29+2 mit ICP \ Tetraparese

Werbung
 
Ullaskids
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 4112
Registriert: 30.05.2007, 18:01

Re: Freizeitgestaltung mit Rollikind

Beitragvon Ullaskids » 13.08.2019, 19:51

Hallo,
Tierpark/Zoo? Kindgerechtes Museum?
Viele Grüße,
Ulla mit Tochter (14): Gendefekt, Epilepsie etc.

Sheila0505
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 754
Registriert: 02.03.2017, 11:22

Re: Freizeitgestaltung mit Rollikind

Beitragvon Sheila0505 » 13.08.2019, 20:25

Hi also Erfahrung habe ich damit gar keine. Aber wir wollen bald mal wieder in den Hochseilgarten und es gibt auch welche für Rollstuhlfahrer.
Bspl:

https://www.grenzenlos-klettergarten.de/

Vielleicht wäre so etwas mal eine schöne Abwechslung? Bei uns gibt es auch Einen (Rummelsberg zum Beispiel) und dort haben sie auch (einen?) extra Parcours für Rollstuhlfahrer.

Liebe Grüße

Anna-Nina
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 250
Registriert: 09.12.2017, 20:26

Re: Freizeitgestaltung mit Rollikind

Beitragvon Anna-Nina » 13.08.2019, 21:05

Bei uns hier gibt es: Sealife, Streichelzoo, Affenberg (dort kann man Affen mit der Hand füttern), Thermen, div. Museen, Eiscafes, div. Stadtfeste mit viel Programm für Kinder (Schminken), Mittelaltermärkte kann man Ritter usw. anschauen, eine Burg besichtigen (wobei wir das eher in Frankreich machen) - aber bei uns gibt es auch eine große Burg.
Dann haben wir noch kleinere Freizeitparks/Wildparks in erreichbarer Nähe.

Indoorspielplätze gibt es auch - wobei die glaube ich nicht unbedingt Rolligeeignet sind. Kletterpark haben wir auch - geht aber glaub hier auch nicht mit Rollstuhl.

LovisAnnaLarsMama
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 682
Registriert: 12.10.2016, 22:23

Re: Freizeitgestaltung mit Rollikind

Beitragvon LovisAnnaLarsMama » 13.08.2019, 21:12

Meine Kinder finden Museen ganz gut. Auch Kunstmuseen. ;)
Meine drei kleinen Wunder: Wunderkind (2009), Schneckenkind (2011) und der kleine Bruder (2015): Hemiparese, expressive Sprachenwicklungsstörung, Epilepsie und diverse Baustellen nach Asphyxie/Frühgeburt

Rita2
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2677
Registriert: 30.09.2004, 09:07
Wohnort: Region Heidelberg-Mannheim

Re: Freizeitgestaltung mit Rollikind

Beitragvon Rita2 » 13.08.2019, 21:22

Hallo Louise,

wenn du sagst, wo du her kommst, können wir dir sicher genauere Tipps geben, was es bei euch so geeignetes gibt.

LG
Rita
Rita mit Sohn *Dezember 1995, ohne Diagnose,
cerebrale Koordinations- und Tonusregulationsstörung mit Zehenspitzengang, kognitive und sprachliche Entwicklungsstörung, süßer Bengel

Benutzeravatar
Inga
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7202
Registriert: 18.03.2005, 20:14
Wohnort: RLP

Re: Freizeitgestaltung mit Rollikind

Beitragvon Inga » 14.08.2019, 08:11

Vielleicht was, wo man "Sachen machen kann", wie Experimenta (Heilbronn), Odyseum (Köln), Mathematikum (Gießen),
oder:
- BUGA in Heilbronn
- Sensapolis in Sindelfingen
- die meisten Baumkronenwege sind Barrierefrei
- das deutsche Hygienemuseum in Dresden hat eine tolle Kinderabteilung
- um die Zeit jetzt ist an vielen Orten "Rhein in Flammen"
- in der dunklen Jahreszeit gibt es quer durch Deutschland Events von Lichtkünstlern, z.B. im Palmengarten in Ffm, oder in / um die Drachenburg in Königswinter, Ehrenbreitstein in Koblenz,...

Gruß, Inga
Michelle 02 Apert-Syndrom & Epi
Josephine 05 Albinismus
Emma 07
Nico 09 ADHS,...
"Joshua" 14 Epi, Hemi, Blind
Joleen 16 Schinzel-Giedion-Syndrom

Betreuer von Danielo '96 und Steven '98

Unsere Vorstellung: http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic2393.html
Unsere Galerie: http://www.REHAkids.de/phpBB2/album_per ... er_id=1278

Luci88
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: 13.09.2017, 18:55
Wohnort: Leipzig

Re: Freizeitgestaltung mit Rollikind

Beitragvon Luci88 » 14.08.2019, 09:07

Hallo Louisem,

Freizeitbad geht doch eigentlich mit Kindern immer und gibt es in jeder größeren Stadt. Macht sich auch gut, wenn das Wetter durchwachsen ist. Die Sachsentherme in Leipzig ist auch einigermaßen rolligerecht (extra Umzugskabinen und Stuhl im Duschbereich). Gerade wenn 2 Erwachsene mitgehen, ist es schaffbar mit umziehen, duschen, Badekram schleppen :D

In Leipzig sind das Grassimuseum und das Völkerschlachtdenkmal auf jeden Fall barrierefrei zugänglich.

Alternative zu Kino: Wie wäre es mit Kindertheater?

Es gibt in Bibliotheken auch immer öfter Kinderveranstaltungen wie gemeinsames basteln, malen, spielen, Geschichten vorlesen. Und auch in Bastelläden kann man nach gemeinsamen Aktionen fragen.

Picknick ist was für den kleinen Geldbeutel.

Ich hoffe, ihr erlebt noch eine schöne gemeinsame Zeit als Familie und findet ausreichend Erholung und Action!
Emil 08/15, angeb. Hydrocephalus, globale Entwicklungsverzögerung, Defekt im L1Cam Gen

Benutzeravatar
JasminsMama
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1437
Registriert: 09.08.2010, 11:27
Wohnort: Region Heidelberg / Baden-Württemberg

Re: Freizeitgestaltung mit Rollikind

Beitragvon JasminsMama » 14.08.2019, 16:15

Hallo Louise,

bei uns gibt es einige Alla Hopp Anlagen die zum großen Teil auch barrierefrei sind. Vielleicht ist das was für Euch, falls es eine Anlage bei Euch in der Nähe gibt.

Ansonsten fällt mir noch ein Sealife, Technikmuseum, Schifffahrt. Und es gibt auch einige Indoorspielplätze, die barrierefrei sind.

LG und noch schöne Ferien
Sandra
Sandra 06/76
Jasmin Marie 05/02 globale Entwicklungsverzögerung, vis. Wahrnehmungsstörung, Lernbehinderung, starke Hyperopie rechts, hochpathologisches EEG (Besserung seit Jan. 12),
PG 3, SBA 80% B, G, H
***Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht***

Werbung
 
Lisa Maier
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1994
Registriert: 29.09.2004, 21:07
Kontaktdaten:

Re: Freizeitgestaltung mit Rollikind

Beitragvon Lisa Maier » 14.08.2019, 20:22

Hallo Louise,

geht doch einfach mal in die Natur. Da gibt es soviel zu sehen und das auch noch kostenfrei. Zur Motivation vielleicht noch kleine Aufgaben à la 'wer sieht den ersten Schmetterling, die erste Buche, den ersten Pilz...? Ihr Erwachsenen könnt dann zu dem Gesehenen was erzählen (Welcher Schmetterling, welcher Pilz, giftig oder nicht...). Und hinterher ein nettes Picknick. Geht auch im Rollstuhl. Ich bin fast jede Woche mit meinem Rollstuhl länger im Wald, das ist wirklich kein Problem und immer wieder schön. Als Kind war ich oft mit meinem Vater im Wald und habe dabei ohne es zu merken unendlich viel gelernt. Im meinen Augen kann da kein Freizeitpark, bei dem man doch das meiste nicht darf, mithalten.

Viele Grüße

Lisa


Zurück zu „Urlaub und Freizeit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast