Skoliose OP mit MAGEC-Stangen Kinderklinik Altona HH

Mit einem besonderen Kind sind Eltern oft Dauergäste beim Kinderarzt. Hinzu kommen Krankenhausaufenthalte und Besuche bei Spezialisten und im Sozialpädiatrischen Zentrum.
Welche Untersuchungen machen Sinn? Wo ist mein Kind in guten Händen? Zahlt die Krankenkasse alle Behandlungen? Fragen über Fragen...

Moderator: Moderatorengruppe

Ayden
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 313
Registriert: 13.10.2015, 21:35

Skoliose OP mit MAGEC-Stangen Kinderklinik Altona HH

Beitragvon Ayden » 24.07.2019, 23:26

Liebe alle,

ich habe gerade einen Artikel von 2017 gelesen, in dem Äzte der Kinderklinik Altona in HH über ihre Erfahrungen bei Kindern mit early onset Skoliose und Cobb Winkeln von 61 Grad über ihre Erfahrungen mit dem System MAGEC-Stangen bei nicht ausgewachsenen Kindern berichten.

Dabei wird die Stangenlänge mit Magneten alle 4 Monate nachgestellt.

Ich habe versucht, den angegebenen Korrespondenzautor, einen Herrn Dr. Ridderbusch zu kontaktieren, aber er hat leider bisher nicht geantwortet.

Daher die Frage an Euch:

Habt ihr Erfahrungen mit dem System? (ggf. auch an anderen Kliniken)

Wenn ja, würde ich gerne wissen, ob mit den Stangen auch eine Derotation möglich ist, also eine Drehung, die erstens die Aufrichtung einer Skoliose verbessern würde und auch den Rippenbuckel?

Waren Eure Kinder nach der OP in der Lage, sich selber den Po abzuwischen ?

Konnten sie ihre Schuhe binden?

Derzeit hat unsere Kleine noch einen leidlich stabilen Cobbwinkel von 60 Grad im Korsett (ohne über 80 Grad), aber es steht noch der pubertäre Wachstumsschub aus, ihr Knochenalter ist bei 11,8 Jahren (kalendarisch wird sie im Herbst 10 Jahre, die vorgezogene Knochenreifung beruht auf ihrem angeborenen Cortisonmangel). So kann eine VersteifungsOp noch erforderlich werden, auch wenn wir natürlich alles weiterhin tun, um sie abzuwenden.

Gab es bei Euren Kindern eine junctional kyphosis, also ein starkes Abknicken der Wirbelsäule nach vorne oberhalb des Fixierungspunktes der Stäbe?

Ganz herzlichen Dank und liebe Grüße,

Ayden

Werbung
 
AndreaR
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 334
Registriert: 27.06.2005, 11:26
Wohnort: CH-Winterthur

Re: Skoliose OP mit MAGEC-Stangen Kinderklinik Altona HH

Beitragvon AndreaR » 29.07.2019, 06:40

Liebe Alle

Einige dieser Fragen treiben mich auch um, auch wenn für uns Altona ein bisschen weit weg ist...
Es wäre ganz toll, wenn Eltern von MAGEC-Stangen-TrägerInnen ein bisschen erzählen könnten!

Lieben Dank

Andrea
Lucia (2004), mehrfachbehindert (spastische Tetraparese) wegen multipler de novo Mikrodeletionen, Isabelle (2006) fit und munter

Ayden
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 313
Registriert: 13.10.2015, 21:35

Re: Skoliose OP mit MAGEC-Stangen Kinderklinik Altona HH

Beitragvon Ayden » 18.08.2019, 15:39

Liebe Alle,

ist hier wirklich niemand, der/die mit der Methode bei seinen Kindern Erfahrung gesammelt hat?

LG und Danke! Ayden


Zurück zu „Krankenhausaufenthalte, Arzttermine etc.“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste