Antrag SGBXII 5-9 Karpitel

Unsere Kinder werden älter, verlassen die Schule und auch oft das Elternhaus. Wie sehen die Perspektiven für behinderte Jugendliche und junge Erwachsene aus? Wo können sie arbeiten? Wo finden sie geeignete Wohnformen? Hier können sich Eltern austauschen und informieren!

Moderator: Moderatorengruppe

Benutzeravatar
Dagmar.K
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 29
Registriert: 29.04.2016, 07:48
Wohnort: Neumünster

Antrag SGBXII 5-9 Karpitel

Beitragvon Dagmar.K » 05.07.2019, 15:17

Hallo zusammen,

mein Sohn wird jetzt 21 Jahre, Aspi und lebt noch bei uns. Er rutscht vom Jugendamt jetzt rüber zur Stadt ins SGB XII. Er nimmt an einem Arbeits- und Beschäftigungsprojekt teil und soll irgendwann in der nächsten Zeit in eine Wohngruppe ziehen (er steht auf der Warteliste). Erstes Hilfeplangespäch mit der Frau der Eingliederungshilfe hat stattgefunden und das Projekt soll erstmal weiter laufen.

Jetzt kommt ohne Vorankündigung ein 9 Seitiger Formantrag, in dem er alle Personen, die mit ihm in einem Haushalt leben, mit Vermögen, Besitz und Einkommen, sammt Nachweisen angeben soll. Kann mir einer erklären wozu die das haben wollen? Ich dachte immer, dass es eine pauschale Beteiligung gibt.

***Kostenbeiträge der Eltern bei Volljährigkeit des Berechtigten:aa) im Rahmen der Sozialhilfe:Wenn keine Bedarfsgemeinschaft mehr besteht, weil das Kind volljährig geworden ist: Bei Leistungen der Eingliederungshilfe (§§ 53 ff SGB XII) und bei Hilfe zur Pflege (§§ 61 SGB XII) müssen
sich die Eltern an den Kosten nur mit maximal € 27,69 monatlich beteiligen, § 94 Abs. 2 SGB XII. Wenn außerdem Hilfe zum Lebensunterhalt an das volljährige Kind geleistet wird, müssen sich die Eltern an diesen Kosten nur mit maximal € 21,30 monatlich beteiligen, § 94 Abs. 2 SGB XII. Der Höchstbetrag beträgt zusammen also € 48,99. Beide Regelungen gelten sowohl bei stationärer Unterbringung als auch für den ambulanten Bereich. ***

Wozu benötigen die die Angaben? Zu seiner Person kann ich das verstehen, aber wir sind 5 Personen... Also wenn ich nicht schon genug zu tun haben...
LG,
Dagmar

21 mit Autismus und Depressionen,
16 mit ADHS,
14 mit starken Entwicklungsverzögerungen, Förderbedarf Lernen.

Werbung
 
Susanne Th.
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 213
Registriert: 15.03.2015, 10:24

Re: Antrag SGBXII 5-9 Karpitel

Beitragvon Susanne Th. » 05.07.2019, 17:06

Hallo Dagmar,

so ist es, ich kenne es nicht anders.....nach Volljährigkeit nur Kostenpauschalen.
Kann sich nur um ein Versehen handeln, mache entweder nur die Angaben zum "Kind" oder rufe, wenn es Dich beruhigt, den Sachbearbeiter an.

LG
Susanne

Benutzeravatar
Dagmar.K
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 29
Registriert: 29.04.2016, 07:48
Wohnort: Neumünster

Re: Antrag SGBXII 5-9 Karpitel

Beitragvon Dagmar.K » 05.07.2019, 17:33

Hallo Susanne,

vielen Dank für Deine Antwort. Ich dachte schon, dass ich etwas übersehen hätte. Ich habe jetzt auch erstmal nur den Teil für meinen Sohn ausgefüllt. Vielleicht wollen die auch nur auf Nummer sicher gehen, dass er kein Vermögen und andere Einnahmen hat...
LG,
Dagmar

21 mit Autismus und Depressionen,
16 mit ADHS,
14 mit starken Entwicklungsverzögerungen, Förderbedarf Lernen.


Zurück zu „Erwachsen werden: Leben, Arbeit, Wohnen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste