Ausbildungsentschädigung ?

Unsere Kinder werden älter, verlassen die Schule und auch oft das Elternhaus. Wie sehen die Perspektiven für behinderte Jugendliche und junge Erwachsene aus? Wo können sie arbeiten? Wo finden sie geeignete Wohnformen? Hier können sich Eltern austauschen und informieren!

Moderator: Moderatorengruppe

Elvira Immerwir
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 238
Registriert: 21.11.2007, 14:11
Wohnort: Günzburg

Ausbildungsentschädigung ?

Beitragvon Elvira Immerwir » 01.07.2019, 06:38

Guten morgen,
Ist eine ausbildungsentschädigung Einkommensabhängig von den Eltern?
LG
Sohn 2002 geboren. Wahrnehmungsstörungen, entwicklungsverzögert.

Werbung
 
kati543
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 4215
Registriert: 12.05.2009, 17:48

Re: Ausbildungsentschädigung ?

Beitragvon kati543 » 01.07.2019, 16:48

Hallo,
also die Ausbildungsentschädigung, die ich kenne, hat mit dem elterlichen Einkommen nix zu tun. Das bekommen/zahlen ja auch nicht die Eltern/der Azubi, sondern die Unternehmen untereinander. Aber ich frage mich gerade, ob es soetwas für behinderte Menschen gibt.
LG
Katrin
Katrin (Epilepsie)
O. (Frühk. Autismus (HFA), Sprachentwicklungsstörung, Ptosis, Hypotonie, AVWS, LRS, Vd. Valproatembryopathie)
D. (geistige Behinderung, Frühk. Autismus, Epilepsie, Esstörung, Trigonoceph., Hypertonie, Opticushypoplasie, Amblyopie, Mikrodeletion 3p26.3, Vd. Valproatembryopathie, Z.n. Schädelbasisfraktur)

Kaja
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7089
Registriert: 23.08.2007, 09:40

Re: Ausbildungsentschädigung ?

Beitragvon Kaja » 01.07.2019, 22:04

Hallo,

meinst du Ausbildungsgeld nach § 122 SGB III?

https://www.gesetze-im-internet.de/sgb_3/__122.html

Dann findet sich die Regelung zur Berücksichtigung des Einkommens der Eltern in § 126 SGB III

https://www.gesetze-im-internet.de/sgb_3/__126.html
Anrechnungsfrei bei der Einkommensanrechnung bleibt im Übrigen das Einkommen ... der Eltern bis zu 3 113 Euro monatlich, des verwitweten Elternteils oder, bei getrennt lebenden Eltern, das Einkommen des Elternteils, bei dem der behinderte Mensch lebt, ohne Anrechnung des Einkommens des anderen Elternteils, bis zu 1 940 Euro monatlich
Viele Grüße Kaja

Elvira Immerwir
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 238
Registriert: 21.11.2007, 14:11
Wohnort: Günzburg

Re: Ausbildungsentschädigung ?

Beitragvon Elvira Immerwir » 03.07.2019, 15:52

Hallo vielen Dank für eure Antworten.
Es wird eine Ausbildungsentschädigung nach Paragraph 124 SGB 3 bezahlt. Ist die Elterneinkommensunabhängig? Liebe Grüße
Sohn 2002 geboren. Wahrnehmungsstörungen, entwicklungsverzögert.

Kaja
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7089
Registriert: 23.08.2007, 09:40

Ausbildungsgeld

Beitragvon Kaja » 04.07.2019, 23:11

Hallo,

§ 124 SGB III betrifft das Ausbildungsgeld. Dazu hatte ich dir oben bereits die entsprechenden Normen verlinkt. Sofern beide Eltern kein höheres Einkommen als 3.113 € im Monat oder bei Alleinerziehenden 1.940 € monatlich erzielen, erfolgt keine Kürzung aufgrund des Einkommens der Eltern.

Viele Grüße Kaja


Zurück zu „Erwachsen werden: Leben, Arbeit, Wohnen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste