Outdoorrad - Suche und biete

Hier könnt ihr die Hilfsmittel eurer Kinder vorstellen, z. B. Reha-Buggy, Pflegebett, Stehtrainer, Therapieliege usw. - gerne auch mit Foto.
Ihr könnt hier übrigens auch Fragen bezüglich Technik und Anwendung verschiedener Hilfsmittel stellen.

Moderator: Moderatorengruppe

Karin D.
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 703
Registriert: 14.07.2007, 17:03
Wohnort: Berlin

Outdoorrad - Suche und biete

Beitragvon Karin D. » 12.06.2019, 08:39

Liebe Mitleser und -schreiber,

suche kurzfristig ein Outdoorrad für den neuen Speedy4you-Rolli meines Sohnes. Dringend für Besuche am Badesee benötigt!

Wir haben noch eines da, das ich verleihen würde, bis die Techniker es vielleicht von uns zurückhaben möchte. Es passt zum Ars Vector.

Leider ist das Foto zu groß um angehängt zu werden. Bei Interesse sende ich es gern per Mail.

Liebe Grüße

Karin
Karin (06/67) mit Zwillingen (12/96)
Frühgeborene (SSW 25), 1 Zwilling ohne Behinderung, 1 Zwilling mit Epilepsie, CP (Rollikind), Kyphose, Skoliose, Hydrocephalus

Werbung
 
Gesa
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 862
Registriert: 16.09.2005, 10:06
Wohnort: Hamburg

Re: Outdoorrad - Suche und biete

Beitragvon Gesa » 13.06.2019, 08:34

Moin,

ist das alte Rad nicht an den neuen Rollstuhl anpassbar?

Lg Gesa
Rollstuhlfahrerin mit unklarer Diagnose, vor vielen Jahren Unfall mit Kopf- und Beinverletzungen, über die Jahre Verschlechterung, seit mittlerweile 15 Jahren Rollifahrerin; Erfahrungen in Rollisport, Rollstuhlversorgung sowie behindertengerechtem Autoumbau

Karin D.
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 703
Registriert: 14.07.2007, 17:03
Wohnort: Berlin

Re: Outdoorrad - Suche und biete

Beitragvon Karin D. » 13.06.2019, 08:49

Hallo Gesa,

das wäre gut. Das Outdoorrad läßt sich schmaler stellen, aber an dem Speedy4all sehe ich keine Möglichkeit das Gestänge des Outdoorrads aufzustecken. Das scheint bei diesen Rollis ganz anders zu funktionieren.

Habe eben ein paar Fotos gemacht. Offenbar brauche ich noch einen Kaffee um die Möglichkeit zu finden, wie man die jetzt hier hochlädt.

Liebe Grüße

Karin
Karin (06/67) mit Zwillingen (12/96)

Frühgeborene (SSW 25), 1 Zwilling ohne Behinderung, 1 Zwilling mit Epilepsie, CP (Rollikind), Kyphose, Skoliose, Hydrocephalus

Gesa
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 862
Registriert: 16.09.2005, 10:06
Wohnort: Hamburg

Re: Outdoorrad - Suche und biete

Beitragvon Gesa » 22.06.2019, 12:24

Hallo Karin,

ich war jetzt einige Tage nicht da. Was hattet Ihr denn vorher für einen Rolli und was für ein Outdoorrad habt Ihr denn genau?

Lg Gesa
Rollstuhlfahrerin mit unklarer Diagnose, vor vielen Jahren Unfall mit Kopf- und Beinverletzungen, über die Jahre Verschlechterung, seit mittlerweile 15 Jahren Rollifahrerin; Erfahrungen in Rollisport, Rollstuhlversorgung sowie behindertengerechtem Autoumbau

Karin D.
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 703
Registriert: 14.07.2007, 17:03
Wohnort: Berlin

Re: Outdoorrad - Suche und biete

Beitragvon Karin D. » 22.06.2019, 13:06

Mein Sohn hatte einen Vector-Rolli. Ich kann kein Foto hochladen, da mir immer angezeigt wird, es sei zu groß. Leider hab ich keine Ahnung, wie es kleiner zu machen geht. Peinlich, aber wahr. Gestern hab ich die Verordnung geholt für das neue Outdoor-Vorrad für den neuen Rolli. Zum Glück haben wir einen Leihrolli bis der neue endlich richtig einsetzbar ist. Ein Otto Bock, der sich super ankippen läßt und geländetauglich ist. Somit schaffen wir es über dicke Wurzeln und Sand runter zum Badesee :-)

Mal sehen, wie lange das jetzt dauert über die KK mit dem neuen Outdoor-Rad.
Karin (06/67) mit Zwillingen (12/96)

Frühgeborene (SSW 25), 1 Zwilling ohne Behinderung, 1 Zwilling mit Epilepsie, CP (Rollikind), Kyphose, Skoliose, Hydrocephalus

Gesa
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 862
Registriert: 16.09.2005, 10:06
Wohnort: Hamburg

Re: Outdoorrad - Suche und biete

Beitragvon Gesa » 23.06.2019, 09:49

Was für ein Outdoorrad habt Ihr jetzt?

Hat einer der Rollis vorne schräge Rahmenrohre? Oder warum ist es nicht an den neuen anpassbar? (ich gehe mal davon aus, dass es eines ist, was an die vorderen Rahmenrohre angedockt wird?)

Wenn Du schreibst, dass der Leihrolli leicht ankippbar ist, dann könnte es auch sehr gut an den Einstellungen liegen. Wenn die Hinterräder weiter vorne sind, ist er leichter zu kippen. Das ist immer im Verhältnis zum Sitz zu sehen. Je leichter zu kippen, umso leichter zu fahren, aber man sollte es nicht übertreiben, denn irgendwann kommt dann der Punkt, wo das Umkippen zu leicht geht... Aber viele Rollis sind zu passiv eingestellt, und dann ist zuviel Gewicht auf den Vorderrädern, und dann ist jedes Hindernis gefühlt gleich mindestens doppelt so hoch...
Rollstuhlfahrerin mit unklarer Diagnose, vor vielen Jahren Unfall mit Kopf- und Beinverletzungen, über die Jahre Verschlechterung, seit mittlerweile 15 Jahren Rollifahrerin; Erfahrungen in Rollisport, Rollstuhlversorgung sowie behindertengerechtem Autoumbau

Karin D.
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 703
Registriert: 14.07.2007, 17:03
Wohnort: Berlin

Re: Outdoorrad - Suche und biete

Beitragvon Karin D. » 23.06.2019, 14:01

https://sorgrollstuhltechnik.de/produkt ... enbereich/

Wir haben so ein Teil wie auf dem Bild in der Mitte. Zum Aufstecken mit "zwei Fühlern".

Solange die Kasse es nicht von uns zurückfordert, kann ich es verborgen. Wir bräuchten jedenfalls sofort eines für den neuen Rolli, Speedy4all.
Die VO habe ich, aber bis das Sanitätshaus aktiv wird und das Teil abegelehnt und nach Widerspruch dann doch bewilligt wird, ist der Sommer vorbei.
Karin (06/67) mit Zwillingen (12/96)

Frühgeborene (SSW 25), 1 Zwilling ohne Behinderung, 1 Zwilling mit Epilepsie, CP (Rollikind), Kyphose, Skoliose, Hydrocephalus


Zurück zu „Hilfsmittel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste