FAS und "epileptisches Potential"

Hier geht es um Epilepsie und die Behandlung verschiedener Epilepsie-Formen mit Medikamenten.

Moderator: Moderatorengruppe

ElkeZoéNathanael
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 57
Registriert: 09.10.2012, 10:28

Re: FAS und "epileptisches Potential"

Beitragvon ElkeZoéNathanael » 06.08.2019, 10:48

Bei uns war das Schlaf EEG und auch das MRT unauffällig.

Leider hat unser kleiner auf das kurznarkose Medikament ketanest mit Sauerstoffmangel reagiert. Man könnte dann nur die Nativaufnahmen machen.

Wir konzentrieren uns jetzt auf die SI Störung und hoffen damit einiges zu bewerkstelligen was die fraglichen Anfälle angehen.
Nathanael geb 2007 Weichgaumenspalte, Sprachentwicklungsstörungen,Z.n. Neuroborreliose mit 2 Jahren

Zoé geb 2005, Harnleiterrekonstruktion, sonst gesund

F.geb.2015 FASD Vollbild Herzfehler PG 3 GdB 70 G B H

L.geb 2005 frühkindl.traumatisierung.Entwicklungsverzögert PG3


und unser Schätzchen A. die wir nicht vergessen werden.


Zurück zu „Krankheitsbilder - Epilepsie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste