Epilepsie+starker Husten etc. - schneller zum Arzt?

Hier geht es um Epilepsie und die Behandlung verschiedener Epilepsie-Formen mit Medikamenten.

Moderator: Moderatorengruppe

Gabrielsmama
Neumitglied
Neumitglied
Beiträge: 7
Registriert: 08.04.2019, 21:20

Epilepsie+starker Husten etc. - schneller zum Arzt?

Beitragvon Gabrielsmama » 13.05.2019, 22:06

Hallo Zusammen

ich bin ein bisschen verunsichert. Gabriel ist zum ersten Mal seit seiner Epidiagnose ziemlich krank. Er hustet recht stark, hat leichtes Fieber, Halsschmerzen, manchmal Übelkeit. Denke es ist irgendein viraler Infekt. Vor der Epi hätte ich mir darüber überhaupt keine Sorgen gemacht, Kinder sind halt manchmal krank.
Es geht ihm den Umständen entsprechend recht gut, und das Fieber lässt sich gut senken.
Muss man mit einem Epi-Kind früher zum Arzt oder kann man auch mal abwarten? Muss ich mich auf etwas speziell gut achten?

Danke im Voraus für Eure Antworten!

Ps.: betreffend der Epi geht es ihm zum ersten Mal seit Diagnose gut. Er hatte seit Januar keinen richtigen Anfall mehr.

Lg Tatjana
Gabrielsmama mit Sohn 2009 (Asperger), Tochter 2011, Sohn 2012 (Asperger + fokale Epilepsie ED 06/18 aufgrund einer corticalen Dysplasie occipital mit komplex fokalen Anfällen) zur Zeit 2xtägl 25mg Ospolot und 2xtägl 412.5 mg Apydan extent

Werbung
 
kati543
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 4213
Registriert: 12.05.2009, 17:48

Re: Epilepsie+starker Husten etc. - schneller zum Arzt?

Beitragvon kati543 » 14.05.2019, 06:29

Hallo,
ich gehe weder mit meinem Sohn, noch wegen mir bei einer Erkältung jetzt häufiger zum Arzt.
Du musst eben nur bei der Selbstmedikation aufpassen, dass sie nicht mit dem Epimedikament(en) kollidiert. Immer schön vorher lesen. Auch die Medikamente, die man „früher“ problemlos geben konnte.
LG
Katrin
Katrin (Epilepsie)
O. (Frühk. Autismus (HFA), Sprachentwicklungsstörung, Ptosis, Hypotonie, AVWS, LRS, Vd. Valproatembryopathie)
D. (geistige Behinderung, Frühk. Autismus, Epilepsie, Esstörung, Trigonoceph., Hypertonie, Opticushypoplasie, Amblyopie, Mikrodeletion 3p26.3, Vd. Valproatembryopathie, Z.n. Schädelbasisfraktur)

Petra404
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: 20.07.2017, 20:49

Re: Epilepsie+starker Husten etc. - schneller zum Arzt?

Beitragvon Petra404 » 14.05.2019, 09:51

Hallo Tatjana,

ich gehe mit unserer Tochter nicht schneller zum Arzt.
Allerdings spreche ich bei einem Medikamentenwechsel (für die Epilepsie) genau die Medikamente für kleine Infekte mit unserem Kinderarzt durch. Diese habe ich dann hier Zuhause.

Wenn unsere Tochter einen Infekt (insbesondere hohes Fieber) hat, geht es ihr von der Epi immer gut. :D

Einen schönen Tag, Petra
Tochter: 11/14
KCNB1 Gen-Defekt (Mikrozephalie, Epilepsie, Entwicklunsgverzögerung)

Gabrielsmama
Neumitglied
Neumitglied
Beiträge: 7
Registriert: 08.04.2019, 21:20

Re: Epilepsie+starker Husten etc. - schneller zum Arzt?

Beitragvon Gabrielsmama » 15.05.2019, 08:55

Ich danke Euch für die Antworten! Liebe Grüsse Tatjana
Gabrielsmama mit Sohn 2009 (Asperger), Tochter 2011, Sohn 2012 (Asperger + fokale Epilepsie ED 06/18 aufgrund einer corticalen Dysplasie occipital mit komplex fokalen Anfällen) zur Zeit 2xtägl 25mg Ospolot und 2xtägl 412.5 mg Apydan extent


Zurück zu „Krankheitsbilder - Epilepsie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste