muttertag

Diese Rubrik braucht man einfach immer! Sie umfasst alle Infos, Tipps, Fragen und Antworten zu Themen, die sich nicht in die oben genannten Kategorien einordnen lassen.

Moderator: Moderatorengruppe

toto35
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7820
Registriert: 05.12.2006, 13:16
Wohnort: Rheinland -Pfalz

Re: muttertag

Beitragvon toto35 » 28.05.2019, 20:48

Hallo Nela,

ich werde beten, dass Du genug Verstand und Verantwortung hast, um das zu verhindern.


... mir macht das nix aus und meinem freund auch nix der wünscht sich auch noch ein kind mit mir!!

fassungslosen Gruß
Petra
Ich war auch entsetzt als ich das gelesen habe! Bei allen Diskussionen auch bzgl anderen Usern hier ( bei Senem und ihrem Schreiben hier im Forum stehe ich weiter zu meiner Meinung!) bin ich weiter fassunglos über dein Verhalten gegenüber deinen Kindern.
Ich kenne dich nicht persönlich du hast es bestimmt schwer ABER du hast Kinder und nur du bist dafür verantwortlich! Dafür brauchst du kein Geld-hier in Deutschland wird dir da einiges an die Hand gegeben. Such dir keine weiteren Ausreden, deine Kinder können leider nicht bei dir wohnen aber sei wenigstens in dem dir vorgebenem Rahmen für deine Kinder da. Dazu zählt absolut 100% Zuverlässigkeit und Verlässlichkeit! Da gibt es keinerlei Ausreden!!! Und dann- wirklich erst dann- kannst du über Annäherung deiner Kinder nachdenken - vielleicht dann auch an Muttertag.
LG

____________________________________
Sohn (17 Jahre): ADHS/ADS (Mischform), Fructoseintoleranz, v.a. Migräne, Kiss-Kind (Therapie endlich erfolgreich beendet!)

Werbung
 
Senem
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3411
Registriert: 23.09.2006, 20:20

Re: muttertag

Beitragvon Senem » 29.05.2019, 15:02

Hallo Petra,

auch ich war entsetzt und wollte dies hier schreiben. Man kann auch entsetzt sein, auch wenn man keine Kinder hat.

@nela

gibt es denn noch jemanden, der Dir im Haushalt und bei anderen alltäglichen Dingen hilft?? Ämter und Behördengänge?? Oder auch mit deinen Kindern?


@Toto

wie du es geschafft hast, dir eine eine Meinung über mich zu bilden, ist mir ein Rätsel.....
Gruß

Selbstbetroffen mit einigen Baustellen

Nela.W
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 682
Registriert: 17.08.2013, 21:01
Wohnort: NRW

Re: muttertag

Beitragvon Nela.W » 29.05.2019, 15:24

Hallo
@gretchen
ja ich weis nicht warum die hier überhaupt mit schreibt heist hier REHAkids die hat überhaupt keine kinder und jedes mahl geht die mir auf die eier mit ihre kommentare ich finde die gehört hier überhaupt nicht hin weil hier gehts um kinder
@claudia
ja das mit den flaschen mach ich auch schon so das ichdie sammel weil die lezten tage bevor das geld kommt krieg ich schon nix mehr am automaten!! :-( problem ist auch die schulden die ich hab wegen par handy verträge das kommt auch immer noch dazu :-(
@petra
also ist nur so das ich mir das vorstellen könnte ist nicht so das ich das am planen bin aber wenns passiert dann passierts eben aber ich bin eben auch schon über 40!!
Ich (geb76)
2große(geb99 und00)
J. (geb02)
C.(geb13)
P.(2015)
schwanger seit juni 2019 :D

Nela.W
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 682
Registriert: 17.08.2013, 21:01
Wohnort: NRW

Re: muttertag

Beitragvon Nela.W » 29.05.2019, 15:32

@johanna
also ist nicht so das ich das ohne grund ab sag!!mach ich nur wenn ich krank bin oder so weil termine trag ich jezt immer im handy ein das ich nix vergess ausser ich vergess das!! also mit geschenke bei besuchs kontackte da hab ich schon mahl echt ärger gehabt das wollten die nicht :-( fant ich auch blöd!! ja und wenn termin ausgefallen ist und ich meld mich auf dem handy dann kommt par tage später die antwort das doch bald wieder der nächste termin ist :-(
@senem
nee ich komm ja klar!hab nur putz hilfe und 1mahl eine die mit den am samstag raus geht für par stunden
Nela
Ich (geb76)
2große(geb99 und00)
J. (geb02)
C.(geb13)
P.(2015)
schwanger seit juni 2019 :D

toto35
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7820
Registriert: 05.12.2006, 13:16
Wohnort: Rheinland -Pfalz

Re: muttertag

Beitragvon toto35 » 29.05.2019, 17:07

Hallo Petra,

auch ich war entsetzt und wollte dies hier schreiben. Man kann auch entsetzt sein, auch wenn man keine Kinder hat.

@nela

gibt es denn noch jemanden, der Dir im Haushalt und bei anderen alltäglichen Dingen hilft?? Ämter und Behördengänge?? Oder auch mit deinen Kindern?


@Toto

wie du es geschafft hast, dir eine eine Meinung über mich zu bilden, ist mir ein Rätsel.....


Senem, ich habe geschrieben, dass ich zu meiner Meinung stehe. Das ist bedeutender Unterschied.

Zum weiteren: ich denke darüber fassungslos sind viele von uns. Das ist doch gar nicht die Frage. Du aber hast hier mit deiner Antwort viele alleinerziehende Mamas mit deiner Antwort "über einen Kamm geschert" (und nein, ich bin seit 20 Jahren verheiratet und nicht alleinerziehend). Und dass finde ich unmöglich. Deswegen auch meine Meinung man muss nicht Erfahrung in Allem haben aber dann mischt man sich auch nicht ein. Man muss nicht überall mitschreiben und seinen Senf dazugeben.
LG

____________________________________
Sohn (17 Jahre): ADHS/ADS (Mischform), Fructoseintoleranz, v.a. Migräne, Kiss-Kind (Therapie endlich erfolgreich beendet!)

dennis08
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 585
Registriert: 15.02.2010, 11:07

Re: muttertag

Beitragvon dennis08 » 31.05.2019, 12:48

@ Nela
Morgen ist internationaler Kindertag. Da könntest du zum Beispiel eine nette Nachricht an deinen Kleinen schreiben, der bei den Pflegeeltern wohnt. Eigenlich muss man jeden Tag den Kindern zeigen, wie sehr man sie liebt, sie einem sehr wichtig sind usw.
So ein Tag, wie Muttertag/Vatertag sollte nix besonderes sein. Aber meiner Tochter ist er zum Beispiel sehr wichtig. Da wird man verwöhnt und bekommt besonders zu spüren, dass man einander wichtig ist und wie lieb man sich hat. Sie freut sich so, wenn sie etwas, mit so viel Liebe gebasteltes, schenken kann. Im Alltag ist es manchmal stressig und nicht immer harmonisch, da ist so ein Tag, wo man bewußt an einander denkt, dann doch sehr schön :-)
Wir haben ihr für Morgen 2 Kinokarten vorbereitet (Freundin oder Papa kann sie dann mitnehmen) und ein schönes Buch. Wir feiern schon seit Jahren den Kindertag. Besonders Geschwister von behinderten Kindern müssen oft zurückstecken. Für unseren Sohn haben wir natürlich auch was vorbereitet, auch wenn er es geistig nicht mitkriegt, ist es mir wichtig, dass er was bekommt.
Nela verwöhne doch morgen deine anderen beiden Kinder! Die sind bei dir, denen kannst du jeden Tag zeigen, ich hab dich gern! es muss nix Materielles sein. Kuschele doch mit deinem Kleinen und lies ihm was Schönes vor. Mit Großem könntest du auf den Spielplatz gehen, wenn dein Partner den Kleinen übernimmt oder alle zusammen, wenn es möglich ist. Ein Eis essen gehen etc...

Ich weiß nicht, ob du einen Festanschluss hast. Denn Handyverträge sind sehr teuer. Ich habe nur Prepaid Karte und wenn wir nicht gerade im Krankenhaus sind, brauche ich manchmal 1 Jahr lang nicht aufzuladen.
Klar- man hat nicht das neuste Handy, aber das ist mir egal. Ich habe immer noch das alte samsung s4 mini. Und wir können es uns leisten, was besseres zu haben. Aber ist es wichtig??? Für mich nicht. Lieber stecke ich das Geld in die Sparbücher der Kinder oder ich kaufe ihnen was Schönes.
Fang an zu überlegen, was dir wichtiger ist.. dass deine Kinder am Ende des Monats was zu Essen haben, oder das neuste Handy.
Und warum hast du ein paar Handyverträge??? :? :?
Denk mehr an deine Kinder, dann kommt bestimmt auch was zurück.

Viele Grüße,
Ina

Nela.W
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 682
Registriert: 17.08.2013, 21:01
Wohnort: NRW

Re: muttertag

Beitragvon Nela.W » 01.06.2019, 13:43

Hallo
@ina
ja hast du voll recht mach ich heute auch mahl!hab grade gekuckt flegegeld ist gestern drauf gekommen zum glück dann gönnen wir uns heute was schönes und essen noch eis und so :-) :-)
und wattsapp hab ich auch geschrieben hoffe mahl das die sehen und dem das vor lesen!!
@also mit den handy verträge das kahm so das ich erstes mahl handy verloren hab da hab ich neuen vertrag gemacht damit ich wieder ein handy krieg und zweites mahl weil mich mein ex nich in ruhe gelassen hat und immer angerufen tag und nacht wenn der voll war und mir gedrot hat und da hab ich keinen bock drauf gehabt da brauchte ich neue nummer und auserdem hat das alte handy kaputtes display gehabt da brauchte ich eh ein neues!!

Nela
Ich (geb76)
2große(geb99 und00)
J. (geb02)
C.(geb13)
P.(2015)
schwanger seit juni 2019 :D

dennis08
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 585
Registriert: 15.02.2010, 11:07

Re: muttertag

Beitragvon dennis08 » 01.06.2019, 14:33

ja hast du voll recht mach ich heute auch mahl!hab grade gekuckt flegegeld ist gestern drauf gekommen zum glück dann gönnen wir uns heute was schönes und essen noch eis und so :-) :-)
Liebe Nela,
das finde ich sehr gut, hoffentlich habt ihr einen schönen Tag und könnt die Sonne genießen. :D

Viele Grüße,
Ina

toto35
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7820
Registriert: 05.12.2006, 13:16
Wohnort: Rheinland -Pfalz

Re: muttertag

Beitragvon toto35 » 01.06.2019, 22:40

Nela,

du brauchst ganz dringend endlich jemanden der dich an der Hand nimmt und dich begleitet. Und das kann und darf nicht dein Freund sein, der mit dem Gedanken spielt, ein - für dich weiteres- Kind zu planen, welches du dann - auch- nicht versorgen kannst.
Du hast hier in unzähligen Threads unendlich viele gute Tipps bekommen. Nimm endlich welche davon für dich und deine Kinder an!!! Wenn du das aber nicht möchtest dann erwarte bitte auch nicht dass wir hier dich verstehen und dann Mitleid mit dir haben wenn deine Kinder nicht an Muttertag an dich denken. Ändere endlich dein Leben!!!
LG

____________________________________
Sohn (17 Jahre): ADHS/ADS (Mischform), Fructoseintoleranz, v.a. Migräne, Kiss-Kind (Therapie endlich erfolgreich beendet!)

Werbung
 
Senem
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3411
Registriert: 23.09.2006, 20:20

Re: muttertag

Beitragvon Senem » 02.06.2019, 07:55

Hallo Nela,

ich würde wirklich jemand professionelles (gesetzliche Betreuung) kontaktieren, damit du endlich dein Leben im Griff hast. Und das ist nicht schlimm, solche Hilfen in Anspruch zu nehmen.

Du hast Schulden und dein Konto ist leer (so wie ich es verstanden habe). Wie willst du da noch ein Kind kriegen?
Gruß

Selbstbetroffen mit einigen Baustellen


Zurück zu „Sonstiges“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 11 Gäste