Suche nach dem richtigen Medikament.

In dieser Rubrik könnt ihr euch über diverse Krankheitsbilder austauschen - z. B. Skoliose, Kyphose, Cerebralparese usw.

Moderator: Moderatorengruppe

Sammy30
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: 17.04.2009, 10:16
Wohnort: Dortmund

Suche nach dem richtigen Medikament.

Beitragvon Sammy30 » 07.05.2019, 00:37

Hallo ich bin schon länger in dieser Gruppe Mitglied aber habe mich schon lange nicht mehr aktiv beteiligt. Unser Sohn ist ein mittlerweile 11 Jahre altes ehemaliges Extremfrühchen aus der 25. Schwangerschaftswoche. Er hat eine kombinierte Entwicklungsstörung, geistige Behinderung und Impulskontrollstörung/ VERHALTENSREGULATIONSSTÖRUNG und VIELE Zwänge(autistische Züge) . Wir haben momentan am meisten damit zu kämpfen dass er sehr impulsiv ist, dass er Wutanfälle hat, bei denen er mich auch schlägt sich selber verletzt und Sachen u Gegenstände kaputt macht. Ja wir haben schon einiges probiert, wir haben Risperidon probiert und wir haben Pipamperon probiert. Leider reagiert er auf beides mit Harnverhalt, er hat immer Restharn in der Blase und saß wird immer mehr bis sie irgendwann bis zum Platzen voll ist und wir schon mit dem RTW ins Krankenhaus fahren mussten. Jetzt haben wir über einen neuen Psychologen INTUNIV versucht aber leider hat auch das nicht funktioniert das hat eher ins Gegenteil umgeschlagen, er konnte nicht schlafen war nachts total unruhig hatte noch heftigere Wutanfälle und seine Zwänge wurden auch hat noch extremer ausgeprägt so dass wir es absetzen mussten. Nun hat uns der Psychologe ein neues Medikament vorgeschlagen leider gibt es nicht mehr viele die noch möglich sind. Das Aripripazol auch als Abilify bekannt, leider ist das wohl erst in Deutschland ab 13 zugelassen, so dass wir das jetzt privat bezahlen müssten. Da wollte ich mich jetzt mal erkundigen ob vielleicht jemand von euch schon Erfahrung damit hat.
Sorry für den langen Text, aber langsam bin ich mit den Nerven am Ende..

Werbung
 
Benutzeravatar
Alexandra2014
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2672
Registriert: 04.12.2014, 14:04

Re: Suche nach dem richtigen Medikament.

Beitragvon Alexandra2014 » 07.05.2019, 08:50

Hallo!

Also über Aripiprazol haben wir mit der KJP auch gesprochen. Sie sagte, das sei kein Problem, sie müsse es sich nur bewilligen lassen (unser Kind ist 11). Vielleicht macht sich euer Psychologe da nochmal schlau. Von selbst zahlen war bei uns keine Rede.
Da Kind aber inzwischen Valproat bekommt und das Wechselwirkungen mit Aripiprazol hat, ist das bei uns sowieso erstmal vom Tisch.

Gruß
Alex
R. *12/2007, Autismus-Spektrum-Störung, okzipitale Epilepsie mit Ausbreitung nach frontozentral

Katrin2001
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1259
Registriert: 28.01.2007, 21:42
Wohnort: Leipzig

Re: Suche nach dem richtigen Medikament.

Beitragvon Katrin2001 » 07.05.2019, 17:11

Hallo,meine Tochter bekommt auch das Aripiprazol und bei ihr wirkt es recht gut.
Sie zeigt ungefähr die gleichen Symptome wie dein Kind........Sie darf auch ganz viele Medis aus dieser Richtung nicht bekommen und bei uns war es auch eine ewige Testerei bis wir was gefunden haben.
Wenn du noch spezielle Fragen hast ,kannst du auch gern über PN schreiben.Viel Glück !LG Katrin
Katrin mit Sophie geb.Juli 01 entwicklungsverzögert, wahrnehmungsst. ,Hirnschädigung,motor.Probleme.,Autistische Züge,verhaltensauffällig. Genetische Auffälligkeiten ,Sprachprobleme ,aber ne total süße Maus


Zurück zu „Krankheitsbilder - Allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste