Scotson Atemtherapie in Berlin

Hier könnt ihr euch über die unterschiedlichsten Therapiemöglichkeiten (Logopädie, Petö, Cranio Sacrale) für eure Kinder austauschen und Fragen rund ums Thema Krankengymnastik und Frühförderung stellen.

Moderator: Moderatorengruppe

MaikeD
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 34
Registriert: 16.11.2011, 08:17
Wohnort: berlin
Kontaktdaten:

Scotson Atemtherapie in Berlin

Beitragvon MaikeD » 05.05.2019, 21:37

Liebe Eltern, Interessierte, Betroffene, TherapeutInnen und ÄrztInnen,

nach längerer Pause, bieten wir endlich wieder Workshops zur Scotson Atemtherapie an. Ich organisiere die Workshops nun schon seit 3 Jahren, nachdem ich bei meinem Sohn tolle Entwicklungen durch die Therapie beobachten konnte.

Linda und Lili Scotson arbeiten seit über 20 Jahren erfolgreich in England mit der von Linda entwickelten und wissenschaftlich begleiteten Atemtherapie.

Die 10 stündigen Workshops hier Berlin können in der Zeit vom 23.5. - 30.5.2019 gebucht werden.

Für wen sind die Workshops?
Eltern von Kindern mit Beeinträchtigung. NEU: Linda unterrichtet nun auch Therapeuten, die mit Menschen mit chronischen Lungenerkrankungen oder Angstzuständen arbeiten.

Zur Scotson Technique:
Die aus England stammende Atemtherapie-Behandlung wurde von Linda Scotson speziell für Kinder mit Beeinträchtigung und allgemein neurologisch beeinträchtigten Menschen entwickelt. Selber Mutter eines heute bereits erwachsenen Mannes mit einer Tetraspastik, hat sie ihre Methode inzwischen auf eine wissenschaftliche Basis gestellt. Die Behandlung wirkt sehr positiv bei Kindern (und Erwachsenen) mit Autismus, Zerebralparese, ADHS, Epilepsie und weiteren neurologischen Beeinträchtigungen, sowie Lungenerkrankungen und wird von den Kindern als sehr angenehm empfunden.

Seit 20 Jahren zeigt sich deutlich, dass die Scotson Technique auch zusätzlich zu physiotherapeutischen und/oder logopädischen Therapien eine positive Entwicklung befördert. Durch die tägliche Behandlung, bei der das Kind nichts aktiv tun muss, wird der Körper nachhaltig angeregt die Dynamik der Prozesse wieder herzustellen die von einer normalen Atmung abhängen.

Evaluation des Kindes und Erlernen der Behandlung:
Zunächst findet in der Regel eine etwa 1-stündige Evaluation des Kindes mit den Eltern statt, in der Linda Scotson die spezifischen Besonderheiten der Behandlung an Ihrem Kind erläutert. Insbesondere bei Kindern mit Autismus können individuelle Regelungen getroffen werden, wenn eine Vorstellung des Kindes z.B. nicht möglich ist.
Danach kann das erste Behandlungsset erlernt werden, was in der Regel insgesamt 10Std. in Anspruch nimmt. Das Erlernen des Sets findet meist an 2 Std./Tag über 5 Tage oder gebündelt an 2-3 Tagen statt. Es ist möglich auch Gruppen-Sessions zum Erlernen zu buchen, daran nehmen maximal 3 Familien teil.
Je nach Bedarf und Entwicklung des Kindes kann ein neues Set beim nächsten Besuch von Linda und Lili Scotson erlernt werden.

Anwendung der Behandlung durch die Eltern:
Nachdem die Eltern (oder weitere Betreuungspersonen) die Technik erlernt haben, führen sie die Behandlung an 6 Tagen/Woche am Kind durch. Die Behandlung nimmt ca. 1 Std./Tag in Anspruch (je 5 Min. Behandlung, 5 Min. Pause usw.), wenn man es am Stück macht. Aber auch wenn man das nicht schafft, können die Einheiten auf den Tag verteilt in den Alltag integriert werden. Auch eine kürzere Behandlungszeit am Tag ist effektiv.

Den Flyer kann ich hier leider nicht anhängen, sende ihn aber gerne bei Interesse zu.
Meine Kontaktdaten: m.dieckmann@drachenreiter.berlin
Tel.: 0176 31311335

Kosten:
Evaluation: 70€
10stündige Einzelworkshops: 640€
10stündige Gruppenworkshops (max. 3Familien): 300€/Familie

Für Familien die sich die Behandlungskosten nicht leisten können, habe ich einige Stiftungen kontaktiert, die bereit sind eine Finanzierung oder Teilfinanzierung individuell zu prüfen:

Andreas-Gärtner-Stiftung: Förderung von Kindern mit einer geistigen Behinderung
http://www.andreas-gaertner-stiftung.de/

Fred und Carla Lottberg Stiftung: für Kinder mit einer Spastik bzw. spastischen Lähmung
http://www.lottberg-stiftung.de/

Fragt auch bei euch bekannten weiteren Stiftungen an!

Weitere Informationen zur Scotson Technique findet ihr hier:
http://www.advancecentres.com/
https://www.youtube.com/watch?v=dd2qyHvarPc
https://www.youtube.com/watch?v=Efv456LPfLE
https://www.youtube.com/user/AdvanceCentres

Leitet die Infos gerne an Interessierte weiter! Bei Rückfragen stehe ich selbstverständlich zur Verfügung.

Herzliche Grüße
Maike Dieckmann
Maike (1977) mit Y. (9/2010), ICP durch Sauerstoffmangel bei Geburt; Körperbehinderung

Zurück zu „Krankengymnastik, Frühförderung und andere Therapien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste