OT: Neid

Eltern, Geschwister, Großeltern - die ganze Familie ist gefordert, wenn es um die Belange des besonderen Kindes geht. Häufig ist das Familienleben durch die besonderen Bedürfnisse von Sohn oder Tochter großen Belastungen ausgesetzt. Ein Austausch mit Familien, die auch ein besonderes Kind haben, tut gut und kann sehr hilfreich sein.

Moderator: Moderatorengruppe

Saabina
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 84
Registriert: 12.02.2019, 21:53
Wohnort: Freiburg

Re: OT: Neid

Beitragvon Saabina » 14.06.2019, 00:30

Jeder wünscht seinem Kind ja nur das Beste, und dann ist es denke ich häufig so, das Eltern denken dass das Beste für sie selbst das Beste für ihr Kind sein muss.
Ich denke nicht, dass das so häufig ist. Ich konnte das bisher meistens bei den Eltern beobachten, die sogenannte "Überfliegerkinder" haben, diese Eltern stecken selbst voll mit Leistungsdruck und geben den ungefiltert an ihre Kinder weiter .


Ja, oder es sind "Überfliegereltern" (nicht böse gemeint), die unbewusst von sich auf ihre Kinder schliessen.
Weil für jemandem, dem selber etwas leicht fällt, ist es nicht immer verständlich, wenn das andere nicht auch können/begreifen etc. Manche können sich hier nur begrenzt an den Wissens- oder Kenntnisstand anderer "anpassen".

Das erzeugt dann Leistungsdruck, dem ein Kind, das kein Überflieger ist, nicht gerecht werden kann -Frust...Verweigerung.
Sabina mit
der Grossen (13 ),
Moritz (3),
[Sprachentwicklungsstörung (rückläufige Sprachentwicklung - noch keine Diagnose) und
Absencen (ohne Diagnose)]
und
Bobbele (2)

Werbung
 
GretchenM
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 489
Registriert: 26.01.2016, 18:53

Re: OT: Neid

Beitragvon GretchenM » 14.06.2019, 09:20

Jeder wünscht seinem Kind ja nur das Beste, und dann ist es denke ich häufig so, das Eltern denken dass das Beste für sie selbst das Beste für ihr Kind sein muss.
Ich denke nicht, dass das so häufig ist. Ich konnte das bisher meistens bei den Eltern beobachten, die sogenannte "Überfliegerkinder" haben, diese Eltern stecken selbst voll mit Leistungsdruck und geben den ungefiltert an ihre Kinder weiter .


Ja, oder es sind "Überfliegereltern" (nicht böse gemeint), die unbewusst von sich auf ihre Kinder schliessen.
Weil für jemandem, dem selber etwas leicht fällt, ist es nicht immer verständlich, wenn das andere nicht auch können/begreifen etc. Manche können sich hier nur begrenzt an den Wissens- oder Kenntnisstand anderer "anpassen".

Das erzeugt dann Leistungsdruck, dem ein Kind, das kein Überflieger ist, nicht gerecht werden kann -Frust...Verweigerung.
Das erlebe ich hier gerade aus nächster Nähe - sehr erfolgreiche, ehrgeizige Eltern, Geschwister die genauso fit sind - und dazwischen ein durchschnittlich intelligentes aber nicht übermäßig leistungsfähiges Kind das ständig damit kämpft, den Erwartungen zu entsprechen.


Zurück zu „Familienleben“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste