Möglichkeit einer neurologischen Reha bei ICP

Hier könnt ihr euch über die unterschiedlichsten Therapiemöglichkeiten (Logopädie, Petö, Cranio Sacrale) für eure Kinder austauschen und Fragen rund ums Thema Krankengymnastik und Frühförderung stellen.

Moderator: Moderatorengruppe

johannaj84
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 24
Registriert: 15.02.2018, 22:11

Möglichkeit einer neurologischen Reha bei ICP

Beitragvon johannaj84 » 30.04.2019, 17:22

Hallo, gibt es Kliniken, die darauf spezialisiert sind? LG UND danke

Werbung
 

Nina13
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 153
Registriert: 12.03.2019, 17:00

Re: Möglichkeit einer neurologischen Reha bei ICP

Beitragvon Nina13 » 30.04.2019, 17:57

Hallo, gibt es Kliniken, die darauf spezialisiert sind? LG UND danke
Hallo Johanna!

Schau´ mal hier:

https://www.kurklinikverzeichnis.de/keywords/icp

https://bvkm.de/wp-content/uploads/Klin ... ichnis.pdf

Im Forum gibt es auch Beiträge darüber:

ptopic94225.html

ftopic129543.html (Reha bei ICP für Jugendliche)

Ich wünsche Dir viel Erfolg und hoffe, dass Du etwas Passendes findest!

Liebe Grüße

Nina
Ich: Geboren im Februar 1999, ehemaliges Extremfrühchen (26. SSW, 800 g.), Z. n. Hirnblutung und Intubation, spastische diplegische Zerebralparese, Gangstörung (Kauergang), Gleichgewichtsprobleme, pathologischer Nystagmus, Kurzsichtigkeit, schielen, Redeflussstörung (stottern).

Meine Vorstellung: ftopic134719.html

johannaj84
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 24
Registriert: 15.02.2018, 22:11

Re: Möglichkeit einer neurologischen Reha bei ICP

Beitragvon johannaj84 » 30.04.2019, 18:19

Hallo Nina,
falls das eine Rolle bei der Wahl spielt, ich bin 35.

johannaj84
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 24
Registriert: 15.02.2018, 22:11

Re: Möglichkeit einer neurologischen Reha bei ICP

Beitragvon johannaj84 » 30.04.2019, 18:19

Hallo Nina,
falls das eine Rolle bei der Wahl spielt, ich bin 35.

Nina13
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 153
Registriert: 12.03.2019, 17:00

Re: Möglichkeit einer neurologischen Reha bei ICP

Beitragvon Nina13 » 30.04.2019, 20:06

Hallo Nina,
falls das eine Rolle bei der Wahl spielt, ich bin 35.
Hallo Johanna!

Danke für die Info.

Außer der Link über die Reha für Jugendliche könnten für Dich alle meine Vorschläge infrage kommen ...

Viel Erfolg!

Liebe Grüße

Nina
Ich: Geboren im Februar 1999, ehemaliges Extremfrühchen (26. SSW, 800 g.), Z. n. Hirnblutung und Intubation, spastische diplegische Zerebralparese, Gangstörung (Kauergang), Gleichgewichtsprobleme, pathologischer Nystagmus, Kurzsichtigkeit, schielen, Redeflussstörung (stottern).

Meine Vorstellung: ftopic134719.html

johannaj84
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 24
Registriert: 15.02.2018, 22:11

Re: Möglichkeit einer neurologischen Reha bei ICP

Beitragvon johannaj84 » 30.04.2019, 20:40

Bitte, gerne.
Danke dir.


Zurück zu „Krankengymnastik, Frühförderung und andere Therapien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste