Absencen?

Hier geht es um Epilepsie und die Behandlung verschiedener Epilepsie-Formen mit Medikamenten.

Moderator: Moderatorengruppe

BettinaDA
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 829
Registriert: 18.02.2011, 16:19

Absencen?

Beitragvon BettinaDA » 28.04.2019, 23:22

Bitte sagt mir, daß ich Gespenster sehe oder daß der Grund für meine Beobachtungen letztendlich doch der Autismus ist?

Aber ich muß ein wenig ausholen.............nach einem jahrelangen Hin- und Her habe ich für meinen Sohn endlich eine Wohneinrichtung speziell für Autisten gefunden, leider 3 Fahrtstunden entfernt. Die Wohngruppe empfahl mir ausdrücklich, daß wir ihn nur einmal im Monat besuchen sollen und auch die täglichen Anrufe der früheren Wohngruppen wurden durch wöchentliche Anrufe ersetzt. Es funktionierte erstaunlich gut - denn die wichtigste Lektion, die mein Junior zu lernen hat, ist eine Ablösung vom Elternhaus. Für unsere Besuche hatten wir eigentlich Freizeitparks, Eis- oder Pizzaessen eingeplant, aber heute war es leider nur die Intensivstation des dortigen Krankenhauses, denn Junior hatte sich einen komplizierten Beinbruch zugezogen :oops: Verständlicherweise klagte er über Schmerzen, war aber trotzdem erstaunlich kooperativ und blieb ruhig im Bett liegen und freute sich über unseren Besuch. Dann bekamen wir einen Kaffee angeboten, Junior wollte auch einen........bis dahin alles normal.

Aber im Verlauf unseres Besuches bekam Junior auf einmal für ein paar Sekunden einen starren Blick, es war so, als ob er durch uns durch schaute. Dann war es vorbei, und er schaute wie gewohnt. Komisch, dachte ich noch, irgend etwas war da eben ganz anders als sonst, ob er wohl müde ist? Etwas später passierte genau das selbe und zum Glück sah es mein ältester Sohn ebenfalls und beschrieb es mir als 'Pausentaste beim Videorekorder gedrückt'. Besser hätte man es nicht sagen können........

So, und jetzt frage ich Euch - was haben wir da beobachtet? Ich hoffe ja immer noch, daß es nur eine Reaktion auf die Schmerzmittel war, eins davon ein Opiat? Oder daß Junior nur müde war und gegen den Schlaf ankämpfte?

Viele Grüße
Bettina
Sohn 8/90 atpischer Autismus, Hypogonadismus.

Werbung
 
lisa08
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 287
Registriert: 16.03.2015, 18:47

Re: Absencen?

Beitragvon lisa08 » 29.04.2019, 11:04

Hallo Bettina,

ob das Absencen waren oder nicht wird dir hier niemand aus der Ferne beantworten können. Ich würde folgendes tun: die Aussetzer filmen, Tagebuch darüber führen wann und wie oft sie auftreten und alles mit einem Neurologen besprechen.

Alles Gute!

Lisa
Selbstbetroffen: Faktor VII-Mangel, heterozygote Faktor V-Leiden-Mutation, von-Willebrand-Syndrom (Typ 1), strukturelle Epilepsie, Autismus, SBA 80 GdB

Emma5
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 32
Registriert: 03.04.2019, 16:51

Re: Absencen?

Beitragvon Emma5 » 29.04.2019, 21:44

Hallo BettinaDA,

meine Tochter hat ebenfalls Absencen und wir haben es sehr spät gemerkt. Daher empfehle ich dir es kontrollieren zu lassen. Oft fallen Absencen gar nicht so auf. Meine hat mittlerweile alle 5 Minuten eine Absence und wir sehen höchstens 1 in zwei Monaten. Aber sie wirken sich auf das Verhalten stark aus. Besser einmal zu viel durchgecheckt als zu wenig.

Liebe Grüße
Emma
Tochter 7 Jahre mit Absence Epilepsie (Lamotrigin und Petnidan)


Zurück zu „Krankheitsbilder - Epilepsie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast