Kann eine Spastik schuld an einer geringen Gewichtszunahme sein?

In dieser Rubrik könnt ihr euch über diverse Krankheitsbilder austauschen - z. B. Skoliose, Kyphose, Cerebralparese usw.

Moderator: Moderatorengruppe

Sinale
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7774
Registriert: 17.02.2007, 14:48

Re: Kann eine Spastik schuld an einer geringen Gewichtszunahme sein?

Beitragvon Sinale » 14.04.2019, 17:24

Hallo Nina,

versuche es einfach, bei mir und bei vielen anderen bewegungseingeschränkten Menschen ist dies gegen Kälte hilfreich!

Andernfalls hätte ich es nicht vorgeschlagen.
Viele Grüße
Sinale

Diagnose: Tetraspastik
Rollstuhlnutzerin

Werbung
 
Nina13
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 153
Registriert: 12.03.2019, 17:00

Re: Kann eine Spastik schuld an einer geringen Gewichtszunahme sein?

Beitragvon Nina13 » 14.04.2019, 17:29

Sinale hat geschrieben:Hallo Nina,

versuche es einfach, bei mir und bei vielen anderen bewegungseingeschränkten Menschen ist dies hilfreich!


Hallo Sinale!

Suppen und Co. habe ich ja schon ausprobiert. Gibt es die Stulpen im Bekleidungsgeschäft?

Liebe Grüße

Nina
Ich: Geboren im Februar 1999, ehemaliges Extremfrühchen (26. SSW, 800 g.), Z. n. Hirnblutung und Intubation, spastische diplegische Zerebralparese, Gangstörung (Kauergang), Gleichgewichtsprobleme, pathologischer Nystagmus, Kurzsichtigkeit, schielen, Redeflussstörung (stottern).

Meine Vorstellung: https://www.REHAkids.de/ftopic134719.html

Sinale
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7774
Registriert: 17.02.2007, 14:48

Re: Kann eine Spastik schuld an einer geringen Gewichtszunahme sein?

Beitragvon Sinale » 14.04.2019, 17:36

Hallo Nina,

ja, dort wo es Socken gibt, oder beim Strickbedarf. Auf Flohmärkten, wenn dort Menschen verkaufen, die gern Stricken. Schau nach Stulpen aus weicher Wolle, diese sind angenehm zu tragen.

Suppen sind zu wenig gehaltvoll, um innere Wärme zu erzeugen, so meine Erfahrung.
Viele Grüße

Sinale



Diagnose: Tetraspastik

Rollstuhlnutzerin

Nina13
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 153
Registriert: 12.03.2019, 17:00

Re: Kann eine Spastik schuld an einer geringen Gewichtszunahme sein?

Beitragvon Nina13 » 15.04.2019, 19:32

Sinale hat geschrieben:Hallo Nina,

ja, dort wo es Socken gibt, oder beim Strickbedarf. Auf Flohmärkten, wenn dort Menschen verkaufen, die gern Stricken. Schau nach Stulpen aus weicher Wolle, diese sind angenehm zu tragen.

Suppen sind zu wenig gehaltvoll, um innere Wärme zu erzeugen, so meine Erfahrung.


Hallo Sinale!

Danke für den Tipp.

Mir helfen Suppen ganz gut, allerdings ist mir das auf Dauer etwas zu einseitig. Eine perfekte Lösung ist auch das leider nicht ... :cry:
Ich: Geboren im Februar 1999, ehemaliges Extremfrühchen (26. SSW, 800 g.), Z. n. Hirnblutung und Intubation, spastische diplegische Zerebralparese, Gangstörung (Kauergang), Gleichgewichtsprobleme, pathologischer Nystagmus, Kurzsichtigkeit, schielen, Redeflussstörung (stottern).

Meine Vorstellung: https://www.REHAkids.de/ftopic134719.html


Zurück zu „Krankheitsbilder - Allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Ira-90 und 1 Gast