Eingewöhnung harte Kontaktlinsen

Hier könnt ihr euch über Hör- und Sehbehinderung austauschen.

Moderator: Moderatorengruppe

Bika
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 212
Registriert: 12.04.2017, 13:25

Eingewöhnung harte Kontaktlinsen

Beitragvon Bika » 07.03.2019, 15:27

Hallo,

Meine beiden Kinder (15 u.12) haben ganz frisch individuell angepasste Jahres-Kontaktlinsen erhalten und sind nun in der
Eingewöhnungsphase.
Sie sollen sie erstmal nur 2mal jeweils 1Stunde am Tag tragen und die Tragezeit dann langsam steigern.
Meine 15jährige ist leicht kurzsichtig und hat eine Hornhautverkrümmung, mit Verdacht auf Keratokonus.
Sie hat schon länger eine Brille, weigert sich aber, diese zu tragen.
Da harte Kontaktlinsen in ihrem Fall eh das erste Mittel der Wahl sind, pobieren wir das nun.
Aber.....sie trägt sie heute das erste Mal und leidet fürchterlich. :shock:
Mein Sohn hat seine (er ist nur leicht kurzsichtig) schon gestern erhalten und kommt gut damit klar.
Hat jemand Erfahrung damit und kann mich beruhigen, dass das sehr unangenehme Gefühl am Anfang völlig normal ist und sich zeitnah gibt?
Bin gerade echt frustriert , da ich bei meiner sturen Tochter so auf die Kontaktlinsen gebaut habe. Sie hat nur noch 30% Sehkraft, sie kann doch nicht mehr ohne Sehkorrektur unterwegs sein. :cry:
Ich sehe es schon kommen, dass die Linsen nicht akzeptiert werden (Brille sowieso nicht) und sie irgedwann halb blind durch die Gegend läuft.

LG von einer ratlosen Bika

Werbung
 
NataschaSte
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 160
Registriert: 09.03.2018, 21:47
Wohnort: Niederösterreich

Beitragvon NataschaSte » 07.03.2019, 16:21

Hallo,

Ich kann nur von mir erzählen, ich hatte harte Kontaktlinsen und es war die erste Zeit echt mühsam...

Es wird aber besser. Nach 20 Jahren habe ich aus Bequemlichkeit zur Brille gewechselt...

Viel Energie zum motivieren und durch halten, die Augen werden unempfindlicher...

Lg
Natascha und Thaddäus, geb 12/15, atypischer Autismus

Ein guter Schulabschluss ist kein Indikator für Intelligenz, sondern von guter Anpassungsfähigkeit. - Gerald Hüther

Benutzeravatar
Tanja2014
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1232
Registriert: 16.10.2014, 12:03
Wohnort: NRW

Beitragvon Tanja2014 » 07.03.2019, 16:24

Hallo Bika,

ich würde das noch ein paar Tage beobachten und wenn es nicht besser wird, Anfang der kommenden Woche nochmal überprüfen lassen.

Wie ist es denn bei deiner Tochter mit Heuschnupfen? Wenn sie auf die Frühblüher reagiert, wären gestern und heute ganz doofe Tage zum testen der Kontaktlinsen. Die Pollenbelastung scheint seit gestern sehr hoch zu sein, da jucken einem unter Umständen schon ohne Linsen die Augen.Ich

Vielleicht hat sie aber auch nur generell recht trockene Augen und ohne Linsen fiel es bisher nicht so auf?! Da gäb's dann vermutlich Tropfen, mit denen es dann angenehmer wird, die Linsen zu tragen.
Viele Grüße
Tanja
mit B. (*2012) - Extremfrühchen, spastische ICP beinbetont GMFCS Level 1
und Wirbelwind (*2013)

Anjali
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2671
Registriert: 15.02.2008, 11:15

Beitragvon Anjali » 07.03.2019, 16:38

Hallo,

bei harten Kontaktlinsen ist (laut Optiker) in der Regel mit einer längeren Eingewöhnungszeit zu rechnen.
Ich habe sowohl mit harten als mit weichen Kontaktlinsen Erfahrungen sammeln können und kann dies aus eigener Erfahrung bestätigen.
Mit den harten Linsen wurde ich leider auf Dauer nicht glücklich.
Ich spürte sofort jedes Stäubchen im Auge, es rieb dann unangenehm zwischen Auge und Linse, sodass ich die Linsen häufig herausnehmen und abspülen musste.

Wie gut man mit welchem Linsentyp zurecht kommt, ist sicher auch Augen- und typabhängig, aber im allgemeinen sollen weiche Linsen einen höheren Tragekomfort bieten.
Harte Linsen sind dafür in der Regel sauerstoffdurchlässiger und können daher länger im Auge bleiben, ohne die Augen auszutrocknen.

Vielleicht macht deine Tochter einfach nur die -eigentlich typische- längere Eingewöhnungsphase durch.
Ich würde daher noch nicht alle Hoffnung aufgeben.
Ansonsten ist vielleicht der Umstieg auf weiche Kontaktlinsen eine Option.
Viele Grüße
Anja

Mutter mit Sohn (18 Jahre / Asperger-Autist)

Anjali
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2671
Registriert: 15.02.2008, 11:15

Beitragvon Anjali » 07.03.2019, 20:10

Manchmal stellt sich auch erst nach mehrtägiger Probetragezeiit heraus, ob die Linsen wirklich perfekt sitzen oder ob sie nachgeschliffen werden müssen.
Ihr habt ja wahrscheinlich schon einen zeitnahen Termin zur Nachkontrolle verabredet.
Viele Grüße
Anja

Mutter mit Sohn (18 Jahre / Asperger-Autist)

Bika
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 212
Registriert: 12.04.2017, 13:25

Beitragvon Bika » 07.03.2019, 23:11

hallo ihr Lieben,

Danke für eure Antworten, ich werde nun erstmal abwarten.
Heuschnupfen hat meine Tochter zum Glück nicht.
Gott sei Dank!

Kontrolltermin ist in 1,5 Wochen und die Augenärztin hat auch schon gesagt, dass die Linsen immer nochmal nachangepasst werden müssen.

Weiche Linsen wären bei einer Hornhautverkrümmung nur die 2. Wahl und bei einem Keratokonus müssen es, laut Augenarzt, harte sein.

Sohnemann, der auch mit Brille gut klarkam, hat seine Linsen heute schon fast 10 Stunden getragen, klappt problemlos, er findet die richtig gut.

War ja so klar.
Das eine Kind ist immer pflegeleicht, immer unkompliziert.
Beim anderen Kind wird immer alles zum Riesenproblem. :roll:

Danke, für euer Mutmachen!

LG
von Bika

angie mo
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1232
Registriert: 10.04.2006, 23:43
Wohnort: Dortmund/ Herdecke

Beitragvon angie mo » 08.03.2019, 00:29

Hallo,

also ich konnte mich trotz aller anstrengungen nie an die harten linsen gewöhnen- dann hatte ich auf weiche umgestellt, das ging wesentlich besser, aber an windigen tage hatte ich draussen auch mit diesen probleme.

jetzt hab ich wegen dem grauen star wieder eine brille.

viel ergofg deiner tochter

lg angie
sorry, wenn ich alles klein schreibe, ich habe sowohl eine behinderung an den augen als auch an der hand und das schreiben ist sehr anstrengend-manchmal ist es besser, dann schreib ich auch groß und klein


Zurück zu „Krankheitsbilder - Hör- und Sehbehinderung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste