Würgen und Erbrechen bei Stückchen

Hier könnt ihr Fragen rund ums Thema Ernährung stellen. Usern, deren Kinder über eine Sonde ernährt werden, möchten wir hier ebenfalls eine kleine Austauschplattform bieten.

Moderator: Moderatorengruppe

Benutzeravatar
Alexandra2014
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2979
Registriert: 04.12.2014, 14:04

Beitragvon Alexandra2014 » 01.03.2019, 09:51

Danke für die Antworten! Mir geht es auch weniger um den stückigen Brei als um das Heranführen ans "normale" Essen, was echt nervenaufreibend ist, wenn unsere Kleine beim kleinsten Stückchen würgt. Aber da muss ich wohl wirklich Geduld haben und einfach immer wieder probieren. :-)
Genau, gib ihr einfach noch Zeit. Irgendwann kommt das schon.

Gruß
Alex
R. *12/2007, Autismus-Spektrum-Störung, okzipitale Epilepsie mit Ausbreitung nach frontozentral

Sofielein
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 22
Registriert: 25.09.2018, 10:24

Beitragvon Sofielein » 02.03.2019, 15:30

An Lydiah: Unsere Tochter bekommt mittlerweile mal z.B. ein Stück Breze oder Brot zum selbst halten und lutscht daran herum. Es schmeckt ihr auch und mit den Stückchen im Mund hat sie auch kein Problem. Es ist wirklich genau der Moment, wenn das Stückchen den Rachen erreicht und geschluckt werden muss: da würgt es sie. Aber wenn ich es mir so überlege ist es natürlich schwerer ein ganz kleines Stück zu schlucken. Wenn sie mal selber größere Mengen kaut und schluckt wird es denke ich sowieso leichter, weil dann der Schluckreflex besser ausgelöst wird...

sylvia1968
Neumitglied
Neumitglied
Beiträge: 8
Registriert: 14.06.2014, 15:38

Beitragvon sylvia1968 » 02.03.2019, 18:46

Meine Tochter konnte auch sehr lange nichts stückiges schlucken. Sie hat sofort alles wieder erbrochen. Mit ca. 4 Jahren wurden ihr unter anderem die Mandeln verkleinert.
Bis dahin ging alles nur fein püriert!.
Die Aussage des HNO-Arztes damals war: Wie konnte Ihre Tochter überhaupt schlucken? Das ging bestimmt nicht.
Jetzt ist meine Tochter 12 Jahre alt und kann alles kauen, schlucken und essen.
Gleich der OP war das Essen spucken wirklich kein Thema mehr
Vielleicht mal den Kinderarzt auch in diese Richtung schauen lassen.

Sofielein
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 22
Registriert: 25.09.2018, 10:24

Beitragvon Sofielein » 04.03.2019, 06:29

Vielen Dank Sylvia,
ich werde es beim nächsten Kinderarztbesuch auf jeden Fall einmal ansprechen!


Zurück zu „Ernährung / Sondennahrung / Verdauungsprobleme“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste