Susanne mit Luis (ADS)

Hier könnt ihr euch über ADS und ADHS austauschen.

Moderator: Moderatorengruppe

Susi333
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: 11.03.2018, 07:22

Beitragvon Susi333 » 07.03.2019, 15:32

Hallo,
seit Sonntag nimmt Luis nun Elvanse 30 mg und wir sind wirklich optimistisch. Er ist sehr ausgeglichen und hat in den Ferien jeden Tag selbstständig an seiner Präsentation für die Schule gearbeitet. Das war seither nicht denkbar! Die Wirkung beginnt und endet wirklich sehr schleichend ohne Stimmungsschwankungen. Das einzige Problem ist mal wieder das Essen... ich hoffe, das bekommen wir irgendwie in den Griff.
Ich bin wirklich gespannt, wie es nächste Woche in der Schule laufen wird.
Liebe Grüße Susanne

Jakobspapa
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 157
Registriert: 31.03.2017, 08:37
Wohnort: Allgäu

Beitragvon Jakobspapa » 07.03.2019, 19:24

Hallo Susanne,

freut mich zu hören, toi toi toi! Trotzdem bitte gut beobachten, die ganze Litanei an möglichen Nebenwirkungen wie Depressionen etc. gilt auch bei diesem Präparat, das kann ggf. auch erst nach Monaten auftreten. Die Appetitlosigkeit wird sich wahrscheinlich etwas bessern, aber wahrscheinlich nicht komplett verschwinden. Wir handhaben das so, dass wir am Wochenende und in den Ferien etwas geringer dosieren, dann klappts auch mit dem Hunger.

Sollte das bei Euch gewichtsmäßig wirklich kritisch werden, sprich den Arzt evtl. auf die Möglichkeit einer Kombitherapie mit Guanfacin (Handlesname: Intuniv) an. Dieses Medikament setzt am Noradrenalinsystem an, beißt sich also nicht mit Elvanse, und eine der häufigen Nebenwirkung ist gesteigerten Appetit. Wir probieren das gerade aus, wenn auch aus anderen Gründen, und unser Kleiner isst deutlich besser. Also in dem Fall sogar mal eine nützliche Nebenwirkung, leider aber nicht die einzige.

LG
Markus

Saabina
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 90
Registriert: 12.02.2019, 21:53
Wohnort: Freiburg

Re: Susanne mit Luis (ADS)

Beitragvon Saabina » 28.05.2019, 07:47

Hallo Susanne,

wie geht es Luis?

Wir haben andere Baustellen, dennoch wollte ich fragen, ob das Medikament immer noch gut vertragen wird?

Mir scheint es , dass Dein Sohn sehr intelligent ist.
Auf der Schule ist es oft so, dass man im Grunde nur auf die Klassenarbeiten lernt und dass die Themen leider zu schnell wechseln, so dass das gelernte sich nicht setzen kann (im Grunde zu wenig Übung, so dass kein Automatismus einsetzen kann).

Gibt es ausserhalb der Schule Grundfragen die ihn interessieren? Meistens sind das philosophische, naturwissenschaftliche oder politische Fragen etc. Vielleicht könnt Ihr ihn in diesen Bereichen anfüttern, so dass er erkennen kann, dass es auch ein Leben nach der Schule gibt und so unabhängig, nur für sich Wissen aneignen kann, ohne jeglichen Leistungdruck.

Das kann für einen Jugendlichen sehr stabilisierend sein. Zudem kann ich Dir Bücher von Vera F. Birkenbihl empfehlen, die einfach geschrieben sind und sich mit der Lernpsychologie auseinandersetzen...das bekannteste Buch ist "Stroh im Kopf?", hat mir schon sehr viel geholfen (vor allem zu erkennen, dass unser Schulsystem hier, keinesfalls das non-Plus-Ultra ist und es viele Schulversager produziert(gerade Jungen), die sich ein Leben lang für zu dumm halten)

LG Sabina
Sabina mit
der Grossen (13 ),

Moritz (3),
[ASS mit rückläufiger Sprachentwicklung und
Verdacht auf Absencen]

Bobbele (2)

Susi333
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: 11.03.2018, 07:22

Re: Susanne mit Luis (ADS)

Beitragvon Susi333 » 29.05.2019, 15:09

Liebe Sabina,
vielen Dank für deine Nachricht. Ich habe ja jetzt einige Zeit nicht mehr geschrieben, daher ein kurzes Update von uns.
Luis geht es mit Elvanse nach wie vor gut. Bisher haben wir keine Nebenwirkungen (toi, toi, toi!). Von den Lehrern bekommen wir eigentlich durchweg gute Rückmeldungen, was sein Arbeitsverhalten und die Beteiligung im Unterricht betrifft. Auf sämtliche Klassenarbeiten hat er sich selbstständig und eigenverantwortlich vorbereitet. Das wollte er auch so. Die Ergebnisse waren unterschiedlich. Teilweise im Vergleich zum bisherigen Schuljahr richtig gut (Französisch eine 3 und in Physik 2-). Mathe war für ihn leider trotzdem wieder enttäuschend. Trotz fleißiger Vorbereitung wieder eine 5. Ich sehe trotzdem große Fortschritte, allein in seiner Herangehensweise. In Mathe sind einfach große Lücken da.

Luis war früher in total vielen Dingen interessiert. Das ging leider völlig verloren... Allerdings habe ich gemerkt, dass er sich in den letzten Wochen vor den Europawahlen sehr mit Politik beschäftigt und auseinandergesetzt hat. Auch Friday forFuture ist natürlich ein großes Thema. Vielleicht wird ja das was für ihn, mit dem er sich außerhalb der Schule beschäftigen möchte.

Wir sind auf jeden Fall froh, dass wir uns auf diesen Weg gemacht haben. Für Luis und uns als Familie hat es in den letzten Wochen eine deutliche Entspannung gegeben.
Liebe Grüße Susanne

Saabina
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 90
Registriert: 12.02.2019, 21:53
Wohnort: Freiburg

Re: Susanne mit Luis (ADS)

Beitragvon Saabina » 29.05.2019, 21:46

Danke für Dein Update, Susanne.

Der Ernst des Lebens hat begonnen, da bleibt leider nicht mehr viel Zeit, für viele Dinge nebenher. Dein Sohn scheint die Ausbildung sehr wichtig zu sein und anzuspornen! Ich finde es schön, das er seinen Weg gefunden hat, das freut mich für Euch und für Luis!

Physik hat doch auch sehr viel mit Mathe zu tun, ist es da für ihn anschaulicher und nicht so abstrakt?
Gratuliere zu den guten Noten!

Falls er in Mathe bei den Grundlagen Lücken hat, kann ich Dir die Seite und die Bücher bei Studimup.de empfehlen. Kurz, einfach und pointiert beschrieben. Auf der Seite gibt es Aufgabenblätter zum Üben (inclusive Lösungen).

Rechnungswesen/Buchhaltung ist da eher nicht dabei. Vielleicht bringt es Luis trotzdem etwas. Zum auffrischen auch sehr gut.

Oder auf YouTube. Da einfach mathethema eingeben. Dort sind sehr viele gute Videos eingestellt, die Mathematik visualisieren.

Was auch ganz oft der Fall ist, dass sich in Mathe aufgrund des zu schnellen Themenwechsels kein Automatismus einstellen kann (betrifft die Grundrechenarten: +/-/×/÷ im kleinen Raum). Dann braucht man für die Aufgaben zu lange.

War er schon immer so selbstständig in Bezug auf das Lernen, oder hat er da durch die Ausbildung einen enormen Sprung gemacht?

Ich wünsche Luis weiterhin viel Freude in seiner Ausbildung und Dir auch!

Liebe Grüsse Sabina
Sabina mit
der Grossen (13 ),

Moritz (3),
[ASS mit rückläufiger Sprachentwicklung und
Verdacht auf Absencen]

Bobbele (2)


Zurück zu „Krankheitsbilder - ADS/ADHS“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste