Mutterkur-wohin mit dem Kind?

Hier könnt ihr über eure Aufenthalte in Kurhäusern berichten, Fragen bezüglich Kuren stellen und generell zum Thema Mutter-Kind-Kur schreiben.

Moderator: Moderatorengruppe

Katha71
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 423
Registriert: 05.01.2006, 20:37
Wohnort: Berlin

Beitragvon Katha71 » 07.03.2019, 14:58

Ah, danke! Habe mir angeschaut. Klingt interessant.

Nun ist es zu spät, sich um gesonderste Einweisung zu kümmern. Vielleicht nächstes Jahr. :wink:
K`71 mit Sophie`04, spätes Frühchen 35. SSW, leichte myoklonische fokale Epilepsie, 80% gb, spricht nicht, Syndrom unbekannt
Maja `06, gut entwickelt
Meine Liebe gehört ihnen

Werbung
 
Benutzeravatar
Inga
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7242
Registriert: 18.03.2005, 20:14
Wohnort: RLP

Beitragvon Inga » 07.03.2019, 15:03

Naja, ein Versuch wäre es wert.
Procedere:
-Anruf, ob überhaupt was frei ist
-wenn ja, aussagekräftigen Arztbrief hin mailen
-wenn ein "Ja" kommt, morgen zum Kinderarzt / Hausarzt gehen und Einweisung holen.
-Packen
-Losfahren

Ja, ich weiß, ich kann locker ein paar Wörter hier hin schreiben, für dich würde es Stress bedeuten! Aber wenn dir die Kur so wichtig ist und deine beiden aktuellen Wege gerade ja nicht so Erfolgsversprechend sind, wäre dies vielleicht die Lösung.
Es tut mir echt leid, dass ich nicht vorher darauf gekommen bin. :?
Habe ja einige Seiten vorher auch schon mal geschrieben, und auch immer mal wieder mitgelesen, aber leider kam mir dieser Gedanke erst jetzt.

Viel Erfolg!
Michelle 02 Apert-Syndrom & Epi
Josephine 05 Albinismus
Emma 07
Nico 09 ADHS,...
"Joshua" 14 Epi, Hemi, Blind
Joleen 16 Schinzel-Giedion-Syndrom

Betreuer von Danielo '96 und Steven '98

Unsere Vorstellung: http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic2393.html
Unsere Galerie: http://www.REHAkids.de/phpBB2/album_per ... er_id=1278

Katha71
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 423
Registriert: 05.01.2006, 20:37
Wohnort: Berlin

Beitragvon Katha71 » 07.03.2019, 15:15

Morgen ist in Berlin ein gesetzlicher Feiertag, der Frauentag, 8. März. Da hat alles zu, auch Kinderärzte und Schulen. :lol:
K`71 mit Sophie`04, spätes Frühchen 35. SSW, leichte myoklonische fokale Epilepsie, 80% gb, spricht nicht, Syndrom unbekannt
Maja `06, gut entwickelt
Meine Liebe gehört ihnen

JuliaYa
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 100
Registriert: 30.01.2010, 21:25
Wohnort: Schleswig-Holstein

Beitragvon JuliaYa » 07.03.2019, 15:22

Hallo,

wenn Du in Geesthacht die Dringlichkeit klar machst finden die dort auch schnell eine Lösung (wenn denn ein Platz frei ist). Es ist dort wirklich noch ein wenig familiärer.

Kannst ja jetzt nochmals anrufen. Heute haben die Ärzte ja auch länger auf. Vielleicht schonmal vorsorglich die Einweisung holen (oder telefonisch bestellen). Dann hast Du sie am Montag.

VG Julia

Katha71
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 423
Registriert: 05.01.2006, 20:37
Wohnort: Berlin

Beitragvon Katha71 » 07.03.2019, 15:32

Ok, habe angerufen. Liess mich in die Aufnahem durchstellen, konnte leider mom nur meine Handynummer auf dem AB hinerlassen. :wink:
K`71 mit Sophie`04, spätes Frühchen 35. SSW, leichte myoklonische fokale Epilepsie, 80% gb, spricht nicht, Syndrom unbekannt
Maja `06, gut entwickelt
Meine Liebe gehört ihnen

Katha71
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 423
Registriert: 05.01.2006, 20:37
Wohnort: Berlin

Beitragvon Katha71 » 08.03.2019, 19:33

Hallo,

weitere Folge meiner bescheuerten Probleme. Sorry..

Die stationäre Unterbringung ist endgültig abgesagt, weil das JA die fehlenden 2600 e nicht übernehmen wird. Würden wir von staatlichen Leistungen leben, wäre es anders. Ich wäre dann bedürftig, aber so bin ich nur eine elend verdienden Selbständige, mit einem Mann-in-Trennung, der plötzlich über 5T verdient udn kein Bock hat, nachträglich zu Kasse gebeten zu werden.

Nun also treffe ich am Montag, also dem Tag vor Beginn meiner Kur, den Mann, der die nächsten drei Wochen in meiner Wohnung zwisch 16h nachmittags und 7:30 morgens verbringen, und sicherlich in unserem Ex-Ehebett schlafen wird, wo denn sonst? Und während dessen meine beiden Töchter, vor allem Sophie, versorgen wird.

Ich habe soviel Angst. Wenn er sich am Montag als Rüppel herausstellt? Und ich ihm meine Kinder nicht überlasssen kann? Vor allem Sophie nicht, sie nciht spricht, und niemals würde berichten können, ob er was angetagen hat? Sie ist so hübsch.

Der ambulante Dienbstleister, für den ich mich entschlossen habe, hat mom keine weibliche Plflegekrraft zu Verfügung, und jetzt, am WE vor der Reise, mit der Suche nach anderem anzufangen...das schaffe ich nicht..

Irgendwie bin ich frohg, dass Maja als eine Art Spion in der Wohung bleibt. Andersseits, kann ich ihr das zumuten? Heute früh sagte ich ihr, ich denke nach, doch zu Hausse zu bleibnen. Sie meinte, Mama soll fahren, sie hatte nie Urlaub..

Ich bin so kaputt, ich sprüe meine Tränen kommen.

Die Bemühung um geeignete Betreuung für Sophie für die Kuzreit aht mir den Rest gegeben.
K`71 mit Sophie`04, spätes Frühchen 35. SSW, leichte myoklonische fokale Epilepsie, 80% gb, spricht nicht, Syndrom unbekannt
Maja `06, gut entwickelt
Meine Liebe gehört ihnen

Benutzeravatar
Engrid
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 13837
Registriert: 24.10.2011, 10:36

Beitragvon Engrid » 08.03.2019, 19:55

Hallo Katha,

ich lese schon länger mit, und ich drücke gaaaaanz ffffest die Daumen, dass der Betreuer gut ist, die Chemie stimmt, und Du die Kur antreten kannst und Dich dort gut erholst.

Grüße
Engrid
mit Sohn vom anderen Stern (frühkindlich autistisch)
"Wir sehen die Dinge nicht wie sie sind, wir sehen sie wie wir sind." (Anais Nin)

Katha71
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 423
Registriert: 05.01.2006, 20:37
Wohnort: Berlin

Beitragvon Katha71 » 10.03.2019, 12:32

Ok, ich drehe langsam durch, das sehe ich ein.

Mit der Betreuung für die Kinder seht und fällt ja alle. Ich habe gestern schon die Fahrkarten gekauft, und ein Paar Wanderschuhe. Nachts wurde mir klar, dass ich vom Pflegedienst eigentlich keine schriftliche!, eindeutige! Zusage habe, dass und mit welchem Mitarbeiter sie die Betreuung übernimmt.

Heute um 5:23 (früh!) habe ich also vom Smart eine Kurznachricht an die Frau vom Plfegedienst geschrieben, ob sie mir betreffnd der Pflegeperson Bescheid geben.

Soeben kommt die Nachricht: "Hallo Frau x, wir haben doch darüber gesprochen am Montag zwischen 13:30-14:00 kommt Herr Y und ich zum Hausbesuch um alles abzusprechen"

Ich fühle gerade, wie mir ein Stein vom Herz fällt... :lol:
K`71 mit Sophie`04, spätes Frühchen 35. SSW, leichte myoklonische fokale Epilepsie, 80% gb, spricht nicht, Syndrom unbekannt
Maja `06, gut entwickelt
Meine Liebe gehört ihnen

Katha71
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 423
Registriert: 05.01.2006, 20:37
Wohnort: Berlin

Beitragvon Katha71 » 11.03.2019, 11:22

Soeben habe ich endlich mit dem Kurhaus telefoniert.

Ja, sie haben mich auf dem Plan. Wir haben über die Anreise, Zugfahrt bis Norddeich Mole, und Frage Fähre oder Flugzeug vom Festland auf die Insel gesprochen.

So wie ich es geplant habe, klappt es nicht, die Flüge gehen anders als ich es dem Flugplan entnommen haben. Ich wäre zu spät für die Einführung und Vorstellung anreist.

Ich bin in Tränen ausgebrochen. Ich bin so müde, mache und mache alles selbst und allein.
Die Kurfrau erschrak. Sie liess sich meine Handynummer geben.
Kurz darauf rief sie an, gab mir die Uhrzeiten für die richtigen Züge und Flüge durch, die Haltestellen, an denen ich um oder aussteigen soll, die Nummer ds Flugplatzes, sie buchte den Flug bereits auf meinen Namen, es sich ja nur vier Sitze im Flugzeug.

Ich war so dankbar, dass mir jemand hilft, die Tränen floßen erst recht...

So, jetzt muss ich gegen 14h den Mann kennenlernen, der meine Kinder betreuen wird.....
K`71 mit Sophie`04, spätes Frühchen 35. SSW, leichte myoklonische fokale Epilepsie, 80% gb, spricht nicht, Syndrom unbekannt
Maja `06, gut entwickelt
Meine Liebe gehört ihnen

Werbung
 
Katha71
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 423
Registriert: 05.01.2006, 20:37
Wohnort: Berlin

Beitragvon Katha71 » 11.03.2019, 11:49

Sorry, dass ich mich hier immer mit meine Kurhorrorstory aufdränge, erkannbar ein Luxusproblem gegenüber dem, was viele von Euch ertragen.
K`71 mit Sophie`04, spätes Frühchen 35. SSW, leichte myoklonische fokale Epilepsie, 80% gb, spricht nicht, Syndrom unbekannt
Maja `06, gut entwickelt
Meine Liebe gehört ihnen


Zurück zu „Mutter-Kind-Kuren/Reha-Kuren“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste