Wechsel zu Button doch nicht richtig?

Hier könnt ihr Fragen rund ums Thema Ernährung stellen. Usern, deren Kinder über eine Sonde ernährt werden, möchten wir hier ebenfalls eine kleine Austauschplattform bieten.

Moderator: Moderatorengruppe

Holger66
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 72
Registriert: 14.06.2007, 20:25
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Holger66 » 04.07.2018, 09:05

Liebe Nina,
vielen Dank!
Ich hätte großes Interesse an der Adresse von eurem Doc.Nimmt er denn noch Patienten auf? Leider hört man zu oft,bei wirklich guten Ärzten,dass sie keine neuen Patienten aufnehmen.
Nun höre ich mir heute an,was der Doc zu sagen hat.Der Termin steht ja nun.Ich möchte auch nicht behaupten,dass er schlecht ist.Die Sache ist die,dass es mit Leon sehr kompliziert ist.Mein Problem besteht nur darin,dass ich,wenn ich meine Beobachtungen mitteile,auch von ihm nur: das kann nicht sein! höre.Leon hat eine Refuxösophagitis 2.Grades....
Vielen Dank!
LG
Sandra

Werbung
 
NinaMarie
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 80
Registriert: 24.08.2017, 19:32

Beitragvon NinaMarie » 04.07.2018, 16:42

Hast eine PN!

LG Nina

Holger66
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 72
Registriert: 14.06.2007, 20:25
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Holger66 » 04.07.2018, 18:52

So,hatte ja versprochen zu berichten.
Der Doc hat noch mal eine Sono gemacht.Da scheint alles in Ordnung.Nur sehr viel Luft im Darm.Das kann auch Schmerzen machen.Er möchte Pantoprazol auf 2x 40 mg hoch setzen,ausserdem Ranitidin2x150 mg ,die ersten 3Tage 3x 150 mg.
Ausserdem Infectomycin 2x 240 mg.
UND die Spastik soll besser eingestellt werden.
Ich finde es ein bisschen viel auf einmal.Habe auch zweimal nachgefragt,ob es Sinn macht alles auf einmal zu machen.
Um die vermehrte Luft im Darm will er sich aber erst später kümmern.Das habe ich nicht verstanden,da das doch heftige Schmerzen machen kann...
Ich bin nicht glücklich darüber,werde es wohl aber umsetzen müssen.
Danke euch allen!
LG
Sandra

NinaMarie
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 80
Registriert: 24.08.2017, 19:32

Beitragvon NinaMarie » 05.07.2018, 03:47

Hallo Sandra!
Gegen die Luft im Darm kannst du es ja auch erstmal mit ein paar unspektakulären Mittelchen probieren. Fenchel-Anis-Kümmeltee, Espumisan-Saft oder ein Darmrohr für ein paar Minuten.

Überlege dir das mit dem Gastrotube nochmal. Button raus Gastrotube rein und wenn es nichts bringt Button wieder rein. Ist eine Sache von 5 Minuten;)

LG Nina

Holger66
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 72
Registriert: 14.06.2007, 20:25
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Holger66 » 05.07.2018, 05:19

Liebe Nina,
Danke ,ich werde es mal versuchen.
LG
Sandra

Isabell0405
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 74
Registriert: 05.03.2013, 22:08

Re: Wechsel zu Button doch nicht richtig?

Beitragvon Isabell0405 » 07.07.2019, 07:25

Liebe Nina
Gibt es den Pantoprazol Saft fertig oder lasst ihr den extra herstellen?
LG Isabell

NinaMarie
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 80
Registriert: 24.08.2017, 19:32

Re: Wechsel zu Button doch nicht richtig?

Beitragvon NinaMarie » 09.07.2019, 21:57

Hallo Isabell,
der Pantoprazolsaft wird von der Apotheke angemischt. Brauchst du die Zusammensetzung/Rezeptur?

Liebe Grüße

Nina

Werbung
 
Benutzeravatar
Elisabeth85
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 39
Registriert: 12.02.2017, 13:02
Wohnort: Sachsen

Re: Wechsel zu Button doch nicht richtig?

Beitragvon Elisabeth85 » 05.08.2019, 09:35

Liebe Sandra,

ich habe deinen Eintrag leider erst jetzt gesehen. Wie geht es Leon?
Es gibt einen Trick, wie man die Luft mit dem Button aus dem Magen bekommt. Haben wir vor einem Jahr von unserem Klinikaufenthalt in Gailingen mitgenommen: Spüle den den Sicherheitsverbinder (Schlauch am Button) mit etwa 5 - 10 ml Wasser durch. Dann hebst du den Button leicht an, sodass der Blockungsballon innen an der Magenwand anliegt und ziehst gleichzeitig mit einer großen Enteralspritze über den Schlauch die Luft ab. Bei uns funktioniert das nur im Liegen, aber da zuverlässig und sehr gut!

Ich drücke die Daumen, dass es Leon besser geht und sende viele Grüße,
Elisabeth
Theo *2016, schwere Mehrfachbehinderung durch Gehirnfehlbildung, Epilepsie, Tracheostoma mit nächtlicher Beatmung, PEG, freundlich und fröhlich


Zurück zu „Ernährung / Sondennahrung / Verdauungsprobleme“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste