Bescheinigung über Infektfreiheit

Mit einem besonderen Kind in den Urlaub zu fahren ist gar nicht so einfach - schließlich müssen tausend Dinge berücksichtigt werden. Welcher Urlaubsort ist besonders behindertenfreundlich?
Wo habt ihr gute Erfahrungen gemacht?
Eure Infos sind für so manche Familie mit einem besonderen Kind sicherlich Gold wert!

Moderator: Moderatorengruppe

ela w
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: 27.08.2017, 15:38
Wohnort: Uelzen

Bescheinigung über Infektfreiheit

Beitragvon ela w » 14.06.2018, 17:06

Hallo! Haben bald eine Achillessehnenverlängerungs OP. Habe jetzt auf der Interntseite der Klinik gelesen das man bei der Aufnahme eine Bescheinigung der Infektfreiheit durch den Kinderarzt vorlegen müsste. Braucht man das wirklich? Hat der Orthopäde der Belegarzt in der Klinik ist beim Gespräch in der Praxis nicht erwähnt.
LG ela
extremes frühchen, spastische infantile zerebralparese, Skoliose, rechenschwäche, Verdacht auf soziale Angst

Juler
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1791
Registriert: 28.11.2012, 13:54
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Beitragvon Juler » 14.06.2018, 17:08

Hey Ela,

Ja das ist normal. Entweder man wird in der Klinik noch gecheckt bevor es auf Station geht oder eben der Kinderarzt stellt sowas aus.

LG


Juler
Selbstbetroffen
P07.12
G91.9
VP-Shunt

Lily343
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 94
Registriert: 27.05.2018, 16:17
Wohnort: Bonn

Beitragvon Lily343 » 14.06.2018, 17:12

Hallo Ela,
soweit ich weiß braucht man das tatsächlich vor geplanten OPs. Bei spontan OPs geht das ja nicht. Aber in der Regel ist das keine große Sache. Bei uns waren das fünf Minuten beim Arzt. Das einzige was man beachten muss ist dass dieser Wisch nicht älter als zwei Tage sein darf.

Lisaneu
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1903
Registriert: 27.01.2017, 08:24

Beitragvon Lisaneu » 14.06.2018, 22:26

Bei geplanten OPs ist so eine Infektfrei-Bestätigung üblich. Die CI-Operation meines Sohnes wurde insgesamt 4x verschoben, weil er sich immer genau zum Termin was "eingefangen" hatte. Einmal waren auch schon aufgenommen, aber dann waren plötzlich die Lungen belegt und die OP wurde verschoben und wir wurden wieder heimgeschickt.
Sohn 3/2010 hochfunktionaler Asperger-Autist + ADHS
Sohn 7/2012, gehörlos + kurzsichtig + frühkindlicher Autist
Mama und Papa stark kurzsichtig (Kommentar eines Optikers: Wie habt ihr euch überhaupt gefunden?)

AnnaF2008
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 80
Registriert: 10.03.2018, 11:16

Beitragvon AnnaF2008 » 15.06.2018, 07:41

Hallo

das ist verpflichtend für den Operateur/Anästhesisten sich von der Infektfreiheit des Patienten zu überzeugen. Deshalb braucht er die Bescheinigung vom Allgemeinarzt/Kinderarzt.


Zurück zu „Urlaub und Freizeit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste