Verhinderungspflege - Regelungen/Fallbeispiele, Teil 2

In dieser Kategorie geht es um rechtliche Dinge, Fragen zur Krankenversicherung, Pflegegeld etc.

Moderator: Moderatorengruppe

Benutzeravatar
MichaelK
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 14758
Registriert: 27.09.2005, 18:17
Wohnort: Zwickau (Sachsen)

Re: Verhinderungspflege - Regelungen/Fallbeispiele, Teil 2

Beitragvon MichaelK » 27.09.2019, 19:42

Hallo Anna,

zusätzliche Aufwendungen werden im Rahmen der VPfl. nur bei Ersatzpersonen ersetzt, die mit dem Pflegebedürftigen bis zum zweiten Grade verwandt oder verschwägert sind oder mit ihm in häuslicher Gemeinschaft leben.
Bei den sonstigen Ersatzpersonen sind solche Kosten quasi mit im Entgelt enthalten.
Bei Bezug der Leistung in Höhe des Pflegegeldes für eine Ersatzpflege durch Pflegepersonen, die mit dem Pflegebedürftigen bis zum zweiten Grade verwandt oder verschwägert sind oder mit ihm in häuslicher Gemeinschaft leben, können von der Pflegekasse auf Nachweis notwendige Aufwendungen, die der Pflegeperson im Zusammenhang mit der Ersatzpflege entstanden sind, übernommen werden.
Fahrtkosten, Eintritt für die Ersatzperson müssten da in dem Sinne m.E. mit übernommen werden, nicht aber die Kosten für den Pflegebedürftigen selbst.

LG Michael
Michael für den Liebling der Familie: Lars, geb 04/03 Lumbale Spina bifida mit HC (v-p-Ableitung), Arnold-Chiari-Malformation Typ 2
"Wir neigen dazu, Erfolg eher nach der Höhe unserer Gehälter oder nach der Größe unserer Autos zu bestimmen als nach dem Grad unserer Hilfsbereitschaft und dem Maß unserer Menschlichkeit."
(Martin Luther King)

AnnaFB1985
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 76
Registriert: 22.09.2017, 10:28

Re: Verhinderungspflege - Regelungen/Fallbeispiele, Teil 2

Beitragvon AnnaFB1985 » 28.09.2019, 07:53

Hallo Michael!

Vielen Dank für das Zitat!
Allerdings hänge ich mich da an dem Wort "notwendig" auf. Ist ein Zoobesuch zB notwendig?
Hat da jemand praktische Erfahrung, dass die Pflegekasse das übernommen hat?

Vielen Dank & liebe Grüße
Anna
Anna mit 4 Töchtern
*2001 & *2012 normal entwickelt
Zwillinge *10/2013 Extremfrühchen 24+5, entwicklungsverzögert, sozial-emotionale Störung, V.a. AD(H)S


Zurück zu „Rechtliches (Krankenvers., Pflegegeld etc.)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Elli157, HollysAnne, MSN [Bot] und 9 Gäste