Epilepsieverdacht

Hier geht es um Epilepsie und die Behandlung verschiedener Epilepsie-Formen mit Medikamenten.

Moderator: Moderatorengruppe

Chrissy1282
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 124
Registriert: 15.06.2016, 14:32

Epilepsieverdacht

Beitragvon Chrissy1282 » 14.03.2018, 16:23

Hallo Ihr Lieben,
vielleicht kann mir jemand helfen folgenden Schrieb einzuordnen:

das EEG war meist unauffällig, bis auf einige steile Wellen rechts im Schläfenbereich. Vermutlich ist dies ein Zufallsbefund, dies kommt bei bis zu 2-3 % der Bevölkerung vor.
Allerdings muss man dem bei den unklaren Symptomen weiter abklären, dies bedeutet im Falle Ihrer Tochter ein sog. Schlaf-Entzugs-EEG. Dies würde ich stationär in der Kinderklinik empfehlen, da würde Alisha über Nacht im Klinikum wach bleiben, am nächsten Tag morgens wird dann ein Müdigkeits- und EinschlafEEG durchgeführt, dies ist wichtig um zu sehen, wie sich der sog. Fokus im EEG verhält.

Mich würde interessieren:

Auf was deuten denn steile Welle rechts hin?
Wie lange wartet man ungefähr auf so einen Termin?
Könnt ihr mich beruhigen? Unsere Pflegetochter hat eigentlich genug Baustellen....

peanut

Makbuled
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 837
Registriert: 01.02.2017, 14:39
Wohnort: Raum Ludwigsburg

Beitragvon Makbuled » 14.03.2018, 17:58

Guten Abend ich habe auch Epilepsie die gut eingestellt İst mit 4 Antiepileptikum...... :oops: bin anfallsfrei toi toi LG Makbule
Geboren am 22.06.1995 Tetraspastik,Epilepsie,Muskelhypotonie Rumpfbetont,Shuntversorgter Hydrocephalus Asthma Balkenfehlbildung, Neurologische Schluckstörung Speiseröhre Funktionstörung , Rollstuhlfahrerin seit 2008 Shunt-Op 05/2018 V.a Unklare Gendefekt

Makbuled
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 837
Registriert: 01.02.2017, 14:39
Wohnort: Raum Ludwigsburg

Beitragvon Makbuled » 14.03.2018, 18:01

Lider kann ich nicht deine fragen beantworten
Geboren am 22.06.1995 Tetraspastik,Epilepsie,Muskelhypotonie Rumpfbetont,Shuntversorgter Hydrocephalus Asthma Balkenfehlbildung, Neurologische Schluckstörung Speiseröhre Funktionstörung , Rollstuhlfahrerin seit 2008 Shunt-Op 05/2018 V.a Unklare Gendefekt

Cordu La
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: 08.11.2017, 17:08
Wohnort: NRW

Beitragvon Cordu La » 14.03.2018, 19:30

Hallo,

Worauf begründet sich denn der Verdacht?

Zu den steilen Wellen kann ich leider auch nichts sagen.

Bei begründetem Verdacht bekommst du sicher schnell einen entsprechenden Termin.

Alles Gute für Euch
Alizée *2002 Normal-Syndrom, Laetitia *2005 Down-Syndrom, frühkindlicher Autismus, non-verbal, seit September 2017 epileptische Anfälle, Ursache noch nicht genau diagnostiziert

Luuri
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 81
Registriert: 09.12.2017, 18:35
Wohnort: Berlin

Beitragvon Luuri » 14.03.2018, 19:31

Hallo Peanut,

Ich kann dir nur soviel sagen, dass mein Sohn „steile Spitzen“ hat die dann immer wieder abflachen und das ist eine fokale Epilepsie. Wir könnten seine noch nicht einstellen bzw. Sind noch dabei.
Wie lange man warten muss... das hängt möglicherweise von der Dringlichkeit ab. Ich würde es abklären lassen und ein Termin machen. Aber anscheinend ist die noch nie was aufgefallen, was auf einen Anfall hindeutet oder?

Ich denke dieser Termin bringt Klarheit und kann dich dann hoffentlich beruhigen!

Lieben Gruß
F. 26.08.2017 IVH 2-3. Grades links im Mutterleib, Hydrocephalus, shuntversorgt, entwicklungsverzögert, fokale Epilepsie, V.a. Hemiparese rechts

Chrissy1282
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 124
Registriert: 15.06.2016, 14:32

Beitragvon Chrissy1282 » 14.03.2018, 20:07

Danke Euch.

Also sie hat hin und wieder Sequenzen wo ihr schwindlig ist. Sie beschreibt es mit ihrer Sprachentwicklungsstörung nicht so ganz genau: Sie sagt "sie war kurz nicht da" oder man soll etwas wiederholen weil sie es nicht mitbekommen hat, oder sie sagt alles wäre ganz leise....
vor einiger Zeit hatte sie über viele Wochen starke Kopfschmerzen bis wir darauf kamen die Brille neu einstellen zu lassen. Jetzt sind die Kopfschmerzen weg. Aber der Schwindel blieb.
Beim surfen dachte ich auch am ehesten dann etwas fokales. Es schränkt sie jetzt momentan nicht extrem ein. Aber mein mütterliches Kopfkino....

Benutzeravatar
Alexandra2014
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2963
Registriert: 04.12.2014, 14:04

Beitragvon Alexandra2014 » 14.03.2018, 20:26

Hallo!
Die steilen Wellen sind spike waves, an der Schläfe bedeutet vermutlich temporal.
Die Sprachentwicklungsverzögerung kann damit zusammenhängen. Der Schwindel, die Aussetzer evtl auch.
Klingt ein bißchen nach Absencen, könnte aber auch Rolando sein. Aber das ist alles Spekulation.
Letztlich müsst ihr das Schlafentzugs-EEG abwarten, ob sie evtl im Schlaf vermehrt diese spike waves hat, ob sie evtl generalisieren etc.

Wir haben 5 Tage auf solch einen Termin gewartet. Aber auch das kann von vielen Faktoren abhängen.

Gruß
Alex

Chrissy1282
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 124
Registriert: 15.06.2016, 14:32

Beitragvon Chrissy1282 » 16.03.2018, 15:31

Danke.

Heute kam der schriftliche Befund.
Könnt ihr dazu etwas sagen: Aktiver gut strukturierter Sharp-slow-wave-Fokus rechts präzentrotemporal, zeitl. Ausdehnung bis zu 8 Auschl 10 Sek, keine weitere lokale Ausbreitung. Rolando Herd?

Ich fand die Ärztin ganz schrecklich und gut nicht gut Fragen stellen da ich mich sehr unwohl gefühlt habe. Sie war sehr darauf aus - das meine Kleine sich das nur einbildet da sie es eben nicht gut beschreiben kann.

Danke Euch für Eure Mühe

peanut

Chrissy1282
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 124
Registriert: 15.06.2016, 14:32

Beitragvon Chrissy1282 » 17.03.2018, 06:02

Den Termin in der Klinik haben wir erst in vier Wochen bekommen. Find ich ganz schön lang.

Chrissy1282
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 124
Registriert: 15.06.2016, 14:32

Beitragvon Chrissy1282 » 19.03.2018, 18:11

Könnte sich bitte nochmal jemand den schriftl. Befund anschauen? Vielleicht sagt euch das was...


Zurück zu „Krankheitsbilder - Epilepsie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste