Brei verdünnt durch die Ernährungspumpe geben?

Hier könnt ihr Fragen rund ums Thema Ernährung stellen. Usern, deren Kinder über eine Sonde ernährt werden, möchten wir hier ebenfalls eine kleine Austauschplattform bieten.

Moderator: Moderatorengruppe

Stoffi100
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 64
Registriert: 01.12.2017, 11:04

Beitragvon Stoffi100 » 04.03.2018, 20:54

Hey liebe Inga,

also unterwegs füttern wir mit Sprite da schleppen wir die Pumpe nicht mit haben zwar einen Rucksack dafür aber nee das schlepp ich nicht mit.

Vor jeder Mahlzeit machen wir ein Fütterversuch u das was sie oral nicht aufnimmt gibt's dann per sonde.

Das mit dem Milchpulver ist ein guter Tip, danke

Werbung
 
Stoffi100
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 64
Registriert: 01.12.2017, 11:04

Beitragvon Stoffi100 » 04.03.2018, 20:59

Für Sondennahrung ist sie laut sondenschwester mit ihren7,5 monaten noch zu jung die Gänge erst ab 1jahr.
Bin davon auch nicht begeistert sie soll so normal wie möglich ,,essen" . da ist mir btei, später dann püriertes essen lieber. Komplett um die Sondennahrung werden wir nicht drum rum kommen allein der Kalorien wegen.

SandraX
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 238
Registriert: 15.03.2017, 06:34
Wohnort: Minden / Westfalen

Beitragvon SandraX » 04.03.2018, 21:46

Zumindest Infatrini fällt mir auf Anhieb ein, das geht auch für Kinder unter 1Jahr. Die Verträglichkeit steht allerdings auf einem anderen Blatt...
Sandra mit Mann und zwei Kindern: L. (3/11) und Lachkeks Tessa (9/16), peripartale Asphyxie, APGAR1/0/0, Epilepsie, Tetraspastik, Button, PG5, GDB 100, ganz viel Kämpfertrotz und Lebensmut

Benutzeravatar
Inga
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7221
Registriert: 18.03.2005, 20:14
Wohnort: RLP

Beitragvon Inga » 04.03.2018, 21:56

Hallo Stoffel!

Uns geht es genauso, daher haben wir mit 12 Monaten auf Energea P Kid umgestellt. Ist eine Vollbilanzierte-Pulvernahrung. Hat den Vorteil, dass man normales Essen geben kann und (fast) geschmacksneutral den fehlenden Rest an Kalorien und Nährstoffen damit auffüllen kann.
Läßt sich gut lagern und transportieren, wir sind sehr zufrieden damit.

Wir sondieren Obst- und Gemüsesaft mit Energea, oder ein halbes 4-Monatsgläschen mit 50 Kalorien Energea und einem Schuss Wasser oder auch mal Energea pur.

Wenn Joshua durch Krankheit mal wieder schlecht gegessen hat, rühre ich ihm das Pulver in die Haferflocken oder in den Joghurt. :D

Gruß, Inga
Michelle 02 Apert-Syndrom & Epi
Josephine 05 Albinismus
Emma 07
Nico 09 ADHS,...
"Joshua" 14 Epi, Hemi, Blind
Joleen 16 Schinzel-Giedion-Syndrom

Betreuer von Danielo '96 und Steven '98

Unsere Vorstellung: http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic2393.html
Unsere Galerie: http://www.REHAkids.de/phpBB2/album_per ... er_id=1278


Zurück zu „Ernährung / Sondennahrung / Verdauungsprobleme“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast