Probleme mit Stuhlgang

Hier könnt ihr Fragen rund ums Thema Ernährung stellen. Usern, deren Kinder über eine Sonde ernährt werden, möchten wir hier ebenfalls eine kleine Austauschplattform bieten.

Moderator: Moderatorengruppe

Pauline1986
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 954
Registriert: 22.07.2012, 13:55

Probleme mit Stuhlgang

Beitragvon Pauline1986 » 23.02.2018, 17:17

Hallo!
Meine Tochter hat seit heute Mittag Probleme mit dem Stuhlgang. Sie verliert tröpfchenweise Stuhl, immer nur ganz wenig aber das ca alle 15-30 min.
Mittlerweile kann ich sie kaum noch wickeln weil sie sich wehrt. Der popo ist sehr wund.
Krank scheint sie nicht zu sein. Ist nur ziemlich schlecht gelaunt weil der popo weh tut.
Vor 3 Wochen hatten wir das gleiche Problem Schonmal.
Sie bekommt Sondennahrung Nutrini Max.
Kennt jemand dieses Problem? Woran kann es liegen?
Viele Grüße
Mama mit
Zwillingsfrühchen *2010, 24.ssw
Emmie: Geistige Behinderung , Ataktische Cerebralparese, Sprachentwicklungsstörung, Reflux II°, Ernährungs - Gedeihstörung, Button, Frühgeborenen- Retinopathie, Myopie, Atypischer Autismus
Pflegegrad 4
Schwesterchen für immer im Herzen

Werbung
 
Jacqueline B
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 37
Registriert: 24.08.2016, 15:40
Wohnort: Durmersheim

Beitragvon Jacqueline B » 23.02.2018, 20:26

Hallo,
ich weiß ich hab uns noch nicht vorgestellt aber das Problem kenne ich. Bei unserem Sohn (5) bedeutet das, dass er Verstopfung hat. Da bildet sich quasi ein Stöpsel und dann läuft ständig wenig flüssiges nach. Lösung für uns: ein Microklist und dick zinksalbe gegen wunden Po. Dann wurde es immer wieder gut.
Viele Grüße
Jacqueline
Jacqueline mit Philipp geb 09.2011 mit unbekanntem Syndrom, PEG, Entwicklungsstörung, keine Sprache, aber ein Schlitzohr mit unbändigem Bewegungsdrang sowie 2 kleinen gesunden Brüdern

Pauline1986
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 954
Registriert: 22.07.2012, 13:55

Beitragvon Pauline1986 » 23.02.2018, 20:57

Danke für deine Antwort.
Ihr ging es eben immer schlechter. Es kam alle paar Minuten etwas „kacka“. Das sauber machen war jedesmal ein Kampf weil sie solche Schmerzen hatte. Kurz vorm schlafen gehen kam dann ein größerer Küttel (sorry für die detaillierte Beschreibung).
Sie sagte dann das es dem Popo jetzt besser geht. Vielleicht war es wirklich eine Verstopfung?
Sie ist jetzt total fertig und schläft. Ich hoffe wir haben am we Ruhe.
Werde versuchen nächste Woche einen Termin bei unserem Gastro zu bekommen.
Mama mit

Zwillingsfrühchen *2010, 24.ssw

Emmie: Geistige Behinderung , Ataktische Cerebralparese, Sprachentwicklungsstörung, Reflux II°, Ernährungs - Gedeihstörung, Button, Frühgeborenen- Retinopathie, Myopie, Atypischer Autismus

Pflegegrad 4

Schwesterchen für immer im Herzen

Iana
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 310
Registriert: 11.05.2014, 18:52
Wohnort: Köln

Beitragvon Iana » 23.02.2018, 21:01

Hallo Pauline,

wie Jacqueline schon geschrieben hat würde ich auch auf Verstopfung tippen. Der Stuhl"klumpen" der drinnen sitzt wird immer fester und größer, sodass es immer schwieriger wird den zu entleeren. Nebenher drückt sich ein wenig flüssigerer Stuhl vorbei.
Bekommt Emmie Movicol oder ähnliches? Vielleicht wäre das eine Überlegung um das in Zukunft zu verhindern.
Ich hab gegen den wunden Po auch gute Erfahrungen mit Heilerde gemacht.

Viele Grüße
Iana
Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin
Asperger Autismus

Pauline1986
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 954
Registriert: 22.07.2012, 13:55

Beitragvon Pauline1986 » 23.02.2018, 21:13

Also eigentlich hat sie nie Verstopfungen. Sie hat sehr wechselhaften Stuhl. Manchmal fest, viel öfter aber breiig. Sie bekommt Sondennahrung aber zusätzlich auch normales pürrierte Kost.
Sie hatte auch die letzen Tage regelmäßig Stuhlgang. Vielleicht reicht es aber auch schon wenn der Stuhl mal etwas fester ist das sie solche Probleme bekommt?
Ihr Darm wurde im Babyalter 3 mal operiert, und ein Stück inklusive Blinddarm entfernt.
Sie hat oft einen gereizten Popo, ich benutze immer Multilind heilsalbe. Die hilft sehr gut auch gegen Pilz.
Aber glaube bei solchen Aktionen wie heute hilft die beste Salbe erstmal nicht :-/
Ich würde gerne mal Sitzbad versuchen, gibt es da gute Zusätze die die Haut beruhigen? Wie wendet man die Heilerde an?
Mama mit

Zwillingsfrühchen *2010, 24.ssw

Emmie: Geistige Behinderung , Ataktische Cerebralparese, Sprachentwicklungsstörung, Reflux II°, Ernährungs - Gedeihstörung, Button, Frühgeborenen- Retinopathie, Myopie, Atypischer Autismus

Pflegegrad 4

Schwesterchen für immer im Herzen

Iana
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 310
Registriert: 11.05.2014, 18:52
Wohnort: Köln

Beitragvon Iana » 23.02.2018, 21:27

Hallo,

wie viel wurde denn entfernt? Dünn- oder Dickdarm? Hatte sie damals eine NEC?

Ist natürlich schwierig wenn das so wechselt mit der Konsistenz. Wobei breiig auch trügerisch sein kann. Manchmal ist der Stuhl so flüssig weil eben was festes davor sitzt und dann nur das dünnflüssigere vorbei kommt.

So viele Fragen, sorry :oops: Kannst sonst auch über PN antworten, wie du magst.

Viele Grüße
Iana
Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin

Asperger Autismus

Sandra F
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 668
Registriert: 14.06.2013, 10:22
Wohnort: Burscheid

Beitragvon Sandra F » 24.02.2018, 08:05

Hallo,

ich kann dir Heilwolle für den Popo empfehlen. Gibt es in der Apotheke.
Hilft sehr gut.

Lg Sandra
Christopher 09/2006 Asperger + ADHS

Werbung
 
GerritsMama
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 163
Registriert: 19.09.2016, 11:16
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Beitragvon GerritsMama » 24.02.2018, 10:24

Hallo Pauline1986,
Ich nehme bei wundem Po schwarzen Tee. Schön durchziehen lassen, ggf leicht anwärmen und damit den Po sanft abtupfen. Wenn die Haut doll angegriffen ist leg ich kleine Kompressen in den Tee und bedecke damit die wunden Stellen. Hilft meinem Sohn sehr gut.

Probleme mit Verstopfung haben wir leider auch. Er bekommt mittlerweile zwei Beutel Movicol am Tag, damit "es läuft". Er ist auch ständig gebläht. Leider wurde da noch nie nach der Ursache gesucht. Nächste Woche will ich das mal konkret beim Kinderarzt ansprechen und dann einen Termin beim Gastro machen.

LG Silke
Gerrit *08/2013, 34+1 SSW, MOPD Typ 1, BPD, globale Entwicklungsstörung, Neurodermitis
Sophia *03/2009


Zurück zu „Ernährung / Sondennahrung / Verdauungsprobleme“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste